Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2024, 03:55:06
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|20|9|Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)

Seiten: 1 ... 43 44 [45] 46 47   nach unten

Autor Thema: Kompostplätze  (Gelesen 168358 mal)

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7390
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Kompostplätze
« Antwort #660 am: 14. Dezember 2023, 13:24:11 »

Interessante und schöne Einblicke in die verschiedenen Kompostplätze.

@zausel
Das sieht gut aus.
Hast du eine neue Grundstückecke wo du kompostierst?

Gruss Natternkopf

Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Ernst01

  • Gast
Re: Kompostplätze
« Antwort #661 am: 14. Dezember 2023, 13:45:55 »

@zausel
Das sieht gut aus.
Hast du eine neue Grundstückecke wo du kompostierst?
:-[
diese Komposthürden stehen versteckt im Foerstergarten in Potsdam-Bornim:
dort habe mit Wissen über's Kompostieren geprahlt und nicht schnell genug "NEIN!" gesagt    ;D
Gespeichert

Rantanplan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
Re: Kompostplätze
« Antwort #662 am: 06. Januar 2024, 02:09:50 »

... einen etwas unkonventionellen Weg gegangen ...
falls du evtl. in die Verlegenheit kommst, die Komposthürden zu versetzen:
man spart Seitenteile, wenn man zwischen den einzelnen Kammern nur ein Seitenteil verbaut
- einen Komposter hinstellen, für den nächsten nur zwei Seitenteile nehmen und (re. u. li.) mit Kabelbindern dranrödeln, dann den nächsten Komposter hinstellen, die (vorigen) Seitenteile noch dranheften
bleiben zwei Seitenteile über für ein anschließendes offenes Gitter zur Materialsammlung (das offene Seitenteil mit Armier-Stab abstützen)
Hi Zausel,
oh Mann, ich war zu lange nicht hier. Die späte Antwort tut mir leid. Ja, ich hattte auch überlegt, ob nicht ein mittleres Seitenteil jeweils reicht. Aber - das sind schon billige Teile - die Dinger waren letztlich nur jeweils komplett ineinander gesteckt halbwegs zu handhaben. Das war einfacher, die mit "doppelten" Wänden nebeneinander zu stellen. Versetzen will ich die definitiv nicht mehr.
"Fun"-Fact am Rande: Wir sind hier nördlich von Hannover ziemlich weit von jeglichen Fluss- oder Bachläufen zwischen Flughafen, Autobahn und Bahnstrecke beheimatet. Hochwasser wäre von "extern" nicht zu erwarten. Die Niederschläge haben es aber jetzt geschafft, dass selbst aus diesem Kompost das Wasser kaum noch versickert - darunter ist schlicht normaler Boden ohne Lehm.  Puha, das Grundwasser bzw. Oberflächenwasser steht jetzt echt an der Oberkante, viele Nachbarn müssen schon die Keller auspumpen.
Gespeichert

Gersemi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2281
  • Westl. NRW 8a
Re: Kompostplätze
« Antwort #663 am: 06. Februar 2024, 13:33:21 »

Ich habe meinen Kompost noch nie abgedeckt, weder den ruhenden noch den frischen, auf Letzteren kommt ja immer wieder was drauf.
Das Einzige, was ich beim ruhenden mache, ist mulchen, er bekommt eine dicke Schicht Rasenschnitt drauf und wird über den Sommer bei anhaltender Trockenheit/Hitze in Abständen gegossen.
2023 war hier ein unerwartet nasses Jahr und kühl wars auch...der ruhende Kompost aus 2022, der den ganzen Regen abbekam, ist wunderbar, lockerer als sonst, hab ihn ja gerade umgesetzt.
Las jetzt was über abdecken - hätte das Vorteile ?
Gespeichert
LG
Gersemi

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4094
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kompostplätze
« Antwort #664 am: 06. Februar 2024, 13:40:14 »

Der Kompost vernässt nicht so bzw. bleibt bei Trockenheit länger feucht. Ich decke meinen nicht mehr ab, seit mich eine Ratte angegrinst hat, als ich die Abdeckung abnahm. Sonst waren schonmal Mäuse darunter. Den Nagern will ich es nicht so gemütlich machen, deshalb keine Abdeckung mehr.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16820
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kompostplätze
« Antwort #665 am: 06. Februar 2024, 13:54:54 »

Eine Abdeckung hat neben der besseren Kontrolle über den Feuchtegehalt auch den Vorteil, dass die löslichen Nährstoffe nicht ungenutzt fortgespült werden.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7390
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Kompostplätze
« Antwort #666 am: 06. Februar 2024, 21:26:04 »

Isso #665

Ich habe meinen Kompost noch nie abgedeckt, Nicht unbedingt.
... er bekommt eine dicke Schicht Rasenschnitt drauf und wird über den Sommer bei anhaltender Trockenheit/Hitze in Abständen gegossen. Liest sich nach gepflegter Abdeckung.

Grüsse Natterkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Tess81

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Kompostplätze
« Antwort #667 am: 18. Februar 2024, 10:43:05 »

Ich hab einmal einen Thermokomposter und einen offenen Kompost wo hautsächlich Grünschnitt,Blätter und den Hühnermist drauf kommt
Der ist nicht immer abgedeckt wobei ich jetzt doch ne Plane gekauft habe

Gestern hab ich einen Teil davon gesiebt

Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2221
  • 330m NN
Re: Kompostplätze
« Antwort #668 am: 18. Februar 2024, 17:22:43 »

...Und welche Art Kompostierung ist nun besser ?
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Tess81

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Kompostplätze
« Antwort #669 am: 18. Februar 2024, 18:21:40 »

Der Thermokomposter ist schnell weil halt zu und ich da kleinere Teil draufschmeisse,die besser verrotten
Der andere braucht viel länger fast ein Jahr deswegen auch jetzt zugedeckt damit er nicht mehr so lange braucht
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7390
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Kompostplätze
« Antwort #670 am: 18. Februar 2024, 22:20:50 »

Schöne Siebung Tess81 👍 💐  8)
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1462
  • Berlin, 7a, Sand
Re: Kompostplätze
« Antwort #671 am: 18. Februar 2024, 22:24:04 »

kommt drauf an, bei mir sind die Schnellkomposter nach drei Jahren so frisch wie beim Reinmachen, fast wie amerikanische Burger....
Wenn man viel nasse und stickstoffreiche Küchenabfälle hat, ist vermutlich der Schnellkomposter gut, ansonsten lieber der normale mit Gitter oder Brettern, da kommt wenigstens etwas Wasser ran.

Ein gut geschichteter Kompost der regelmäßig Regen oder Wasser aus dem Hahn kriegt, kann in wenigen Monaten fertig sein, aber wie gesagt, ein Schnellkomposter mit Laub und Gehölzschnitt zu befüllen, ist Zeitverschwendung, da passiert gar nichts.
« Letzte Änderung: 18. Februar 2024, 22:27:11 von hobab »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16820
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kompostplätze
« Antwort #672 am: 19. Februar 2024, 16:10:26 »

Wenn man das feucht einfüllt, wird es auch ein bisschen warm. Ansonsten könnte man mit etwas Harnstoff nachhelfen, wenn man es tatsächlich in absehbarer Zeit umgesetzt haben möchte.

Hier haben welche Kompost aus dem Kompostierwerk geholt. Und dick auf den Beeten verteilt, wieder Nährstoffe für über 20 Jahre für die den ohnehin überdüngten Boden. Das Material ist auch auffällig schwarz, grobe Holzreste sind noch gut zu erkennen. Ich gehe davon aus, das dieses Jahr in den betroffenen Gärten nicht viel geerntet wird, da der ganze Stickstoff im Boden blockiert ist.
Aus meinen Kompostern kommt ein ganz anderes Material, auch dunkel, aber nicht so, das man denke könnte, die Hälfte ist Kohlenstaub.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

tomma

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1448
Re: Kompostplätze
« Antwort #673 am: 19. Februar 2024, 23:02:10 »

Ich möchte meinen Kompostplatz umgestalten und muss deswegen drei Silos versetzen. Dafür müsste ich zwei aber erst einmal leeren, um sie an den neuen Platz setzen zu können. Der Inhalt besteht aus Küchenabfällen, Rückschnitt von Stauden und Laub. Ich habe keine große Lust und wenig Zeit zum Hin- und Herschaufeln und habe mir darum überlegt, das ganze Material, auch wenn es teilweise noch kaum verrottet ist, in flache Gräben zu schichten, die ich zwischen den geplanten Gemüsereihen ausheben will. Abdecken will ich mit einer dünnen Erdschicht aus dem Aushub. Ist das praktikabel, oder mache ich mir damit Probleme?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16820
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kompostplätze
« Antwort #674 am: 19. Februar 2024, 23:30:08 »

Ist das nicht viel mehr Arbeit?

Ansonsten unterbrichst du mit Stückgut in Gräben die Wasserführung und Lufthaushalt im Boden. Also diejenigen, die zB 2018 zu viel Material unten vergraben haben, haben bis 2023 weniger geerntet.
Ziel jeder Bodenpflege sollte sein, das Pflanzenwurzeln den Unterboden erreichen können. Nur so lassen sich Dürren überbrücken.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 43 44 [45] 46 47   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de