Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Oktober 2017, 03:59:16
Erweiterte Suche  
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)

Neuigkeiten:

|4|7|Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Banner Gartenrot
Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha  (Gelesen 6062 mal)

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4099
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #15 am: 04. Januar 2016, 19:53:06 »

Aber - um eine Minze zuordnen zu können muss sie voll aufgeblüht sein, das heißt bei verticillat (in den Blattachseln) blühenden Pflanzen muss auch der oberste Scheinquirl aufgeblüht sein. Diesen Hinweis aus Erfahrung.

Man merkt, dass einige Arbeit dahintersteckt! Werde dann zur Blütezeit wohl auch Deine Hilfe benötigen, habe ein paar mit dubiosen Namen, rein nach Optik gekauft.

Kann es sein, dass die flachen Mentha pulegium gerne auswintern oder wenig langlebig sind?

Und kannst Du was über Mentha longifolia ssp. capensis, bzw. die sehr schmalblättrigen Pflanzen unter diesem Namen sagen? Winterhärte, ist sie wirklich trockenheitsverträglich usw.?
« Letzte Änderung: 04. Januar 2016, 19:55:37 von Krokosmian »
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #16 am: 04. Januar 2016, 20:33:44 »

Mentha pulegium repens bildet oberirdische Ausläufer aus. An jedem Knoten bilden sich Wurzel. Nur die Knoten die die Erde erreichen überleben den Winter. Aus meiner Erfahrung ist bis ins Frühjahr der Polster schön grün, wird braun und wird der Schönheit willen entfernt. Erst entfernen, wenn sich die Ausläufer "angewachsen" haben.

Ich hatte auch Mentha longifolia capensis, durch Zukauf, ist eine schöne Pflanze war aber bei mir nicht beständig.
Mentha longifolia wurde wahrscheinlich von den ersten Siedlern in Südafrika eingeführt und hat sich im Laufe der Zeit zu einer Standortvarietät entwickelt (meine Meinung).
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3505
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #17 am: 09. Januar 2016, 19:47:22 »

Boahhh.

Mach doch damit nen Westrich-Verschnitt,
mit Duftseiten, wie einst (noch?) Gaissmayer.
Gespeichert
Gruß Arthur

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #18 am: 09. Januar 2016, 20:06:11 »

Kannst Du mich bitte aufklären.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13688
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #19 am: 09. Januar 2016, 20:10:09 »

Mentha requienii scheint in meinem Moorbeet sehr ausdauernd zu sein. Ich habe die Art seit etwa 6 Jahren im Garten.
Sie sind zwar in harten Wintern sehr zurück gegangen haben aber immer irgendwo überlebt. Zusätzlich sind immer wieder neue Sämlinge aufgetaucht.
Im dauerfeuchten sauren Moorbeet ist sie schon invasiv.
Ich muß sie schon jäten. Da sie sich gut durch Samen vermehrt wird sich wohl bei mir ein etwas härterer Typ rausgebildet haben.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #20 am: 09. Januar 2016, 20:27:50 »

Mentha requienii war bei mir auf Quelltuff ausgepflanzt da sie für Topfkultur absolut nicht geeignet ist. Sei froh dass Du so einen dauerhaften Gast besitzt, ich bin ihr immer hinterher gelaufen, meist hat sie in Ritzen überlebt. Als Präsentationspflanze habe ich mir immer irgendwo einen Topf gekauft. Gut oder auch schade dass meine "Minzenzeit" vorbei ist wäre sicher im Frühjahr vor Deiner Tür gestanden.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13688
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #21 am: 09. Januar 2016, 20:37:03 »

Gebe ich gern ab. Die dünnen Polster lassen sich auch gut verschicken.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #22 am: 09. Januar 2016, 20:43:50 »

Melde mich für eine Mentha requienii an.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13688
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #23 am: 09. Januar 2016, 20:48:53 »

Hast PM
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3505
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #24 am: 18. Januar 2016, 22:46:22 »

Die muss man nur an 10 verschiedenen Stellen haben,
dann bleibt sie sicher irgendwo.
Ein schöner Fugenfüller in nicht trockenen Bereichen.
Und trotz der 5mm Höhe (Mastexemplar) eine Show-Pflanze!

Hat die schon mal einer als Tee etc. versucht?

Axel mach doch mal,
mir ist es zu riskant!
 ;D
Gespeichert
Gruß Arthur

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13688
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #25 am: 19. Januar 2016, 05:13:52 »

Heisst ja nichts wenn ich nicht gleich was negatives merke. Tierversuche sind ja nicht unbedingt übertragbar  ;)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Steingartenfan

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 644
  • BayerischerWald, Zone 6a,500m ü. NN
    • Hobbysteingarten
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #26 am: 05. Februar 2016, 07:44:56 »

@starking007
Du schreibst Mentha requienii "Und trotz der 5mm Höhe (Mastexemplar) eine Show-Pflanze!"

Showpflanze, das kann ich nur bestätigen. Wenn zu mir Leute zur Gartenbesichtigung kommen dann zeig ich Ihnen immer das kleine unscheinbare Polster der Korsischen Minze. Sie sagen was ist das für ein Kraut ,dann lass ich sie in das Polster greifen und dann riechen .
Der Effekt " Boahh  :o" was für ein herrlicher Minz-Duft ! Das sind dann so Momente die ich genieße !
Gespeichert
Ich liebe Alpine Pflanzen und Sempervivum!
" Steingartenpflanzen bereiten Freude Pur ! "

Bellis65

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 992
  • Baden-Württemberg Klimazone 6a/b, 630m
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #27 am: 15. Februar 2016, 19:12:22 »

Was für eine Arbeit - ganz toll Typhoon!

Welches sind denn deiner Meinung nach die besten Teeminzen?
Gespeichert
Garden, it's not a place, it's a journey.

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Bestimmungshilfe der Gattung Mentha
« Antwort #28 am: 15. Februar 2016, 20:02:21 »

Hallo Bellis65,
Deine Frage ist nicht leicht zu beantworten. Ob eine Minze eine gute Teeminze ist kommt sehr viel auf die Bedingungen an unter denen sie gezogen wird.
Wenig Dünger bedeutet die Minze kümmert.
Im Schatten oder Halbschatten gehalten entwickeln sich andere Ölzusammensetzungen wie in voller Sonne.

Voraus ein Satz den ich immer noch pflege. Ich esse meine Kinder nicht.

Wenn Dir Menthol - Pfefferminze - behagt würde ich zu einem Vertreter von Mentha x canadensis raten.
Manchen ist der Geschmack von Mentha x spicata (Marokkanischer, Türkischer, Ägyptischer .....  Pfefferminztee) lieber...

Am besten ist es sich in einer Gärtnerei durch das Angebot zu riechen, nach der fünften Minzen ist Pause, und sich seine Lieblingsminze zuhause zu pflanzen.
Wenn sie zuhause nicht dem entspricht was man sich vorstellt die Minze einem guten Bekannten schenken.  :-X
Gespeichert

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1109
Re: Wachstumsphasen einzelner Minzen
« Antwort #29 am: 09. März 2016, 12:57:25 »

Mentha suaveolens Ehrh. "hydrophyllum"    Mentha aquatica x suaveolens - die Mentha suaveolens genäherte Form

Der Habitus erlaubt die Annahme dass diese Form unter Bedingungen, die Mentha suaveolens - Merkmale bevorzugte, hervorging.

Blätter breit - eiförmig oder oblong, alle Blätter deutlich gestielt (das Erbe von Mentha aquatica),  gesägt, oft scheinbar gekerbt, weil die Zähne gegen die Unterseite abwärts gebogen sind.
Unterseite der Blätter dicht behaart, hoher Anteil an verzweigten Haaren, an der Oberseite kurze einfache Haare.

9. 3. 2016    
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de