Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Juli 2020, 03:00:58
Erweiterte Suche  
News: Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)

Neuigkeiten:

|28|2|“Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!” (Voltaire)

Seiten: 1 ... 49 50 [51] 52   nach unten

Autor Thema: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?  (Gelesen 60566 mal)

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2704
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #750 am: 12. Juni 2019, 21:24:36 »

Ich bin bekannterweise kein Freund des NABU. Manchmal  macht es aber Sinn sich bei solchen Aktionen mit ihm in Verbindung zu setzen, gerade wegen diverser rechtlicher Möglichkeiten und Erfahrungen.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2019, 21:28:50 von dmks »
Gespeichert
"Im Namen des Volkes, sagen sie...
Doch wir sind ungetaufte Kinder.
Und wenn ich an später denk,
dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän."

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11894
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #751 am: 12. Juni 2019, 22:21:04 »

Vielleicht gibt es "den NABU" so wenig wie "die Landwirtschaft".  ;)
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2704
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #752 am: 12. Juni 2019, 22:32:23 »

Es gibt immer "die Phantasten" und "die Realisten".
Den Phantasten mag der der Himmel gehören - aber die Realisten gehören an einen Tisch.  ;)
Gespeichert
"Im Namen des Volkes, sagen sie...
Doch wir sind ungetaufte Kinder.
Und wenn ich an später denk,
dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän."

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3588
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #753 am: 15. November 2019, 23:49:26 »

Hier passt der Artikel aus der FAZ hin, denke ich.
Die Natur existiert nur in unseren Köpfen
    Von Jan Grossarth
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22426
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #754 am: 05. März 2020, 16:29:59 »

Na toll.
Auf der Fränkischen Platte gibt es das Projekt www.mainmuschelkalk.de . Flächen werden entbuscht um die einzigartige Fauna und Flora zu erhalten. Vielen Biotopen  drohte das Aus, weil die Flächen nicht mehr gemäht wurden, somit auch vielen Orchideenwiesen. Also gibt's Zuschuss. Sehr unterstützenswert.

Heute les ich in der Zeitung, dass der dortige Förster zusammen mit dem Bergwaldprojekt ganz stolz Klimabäume gepflanzt hat. Bergahorn und Spitzahorn, die Samenschleuder.
Warum weiß hier A nicht, was B tut.
Ich befürchte, die Ahörner werden sich fleißig in die freie Landschaft aussäen, was meint ihr?  :-\

(Robinie haben sie auch schon gesetzt an die Straßenränder. Selbstverständlich :P )
« Letzte Änderung: 05. März 2020, 16:31:36 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33158
    • mein Park
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #755 am: 05. März 2020, 16:35:31 »

Robinie ist nur dort problematisch, wo nicht gemäht wird. Dass es vollkommen kontraproduktiv sein kann, Bäume und Sträucher zu pflanzen, bekommt man in die Köpfe nicht hinein.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2138
  • Nordsüdwestfalen
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #756 am: 05. März 2020, 16:41:45 »

Hier kenne ich kein Gehölz, was soviele Sämlinge produziert wie Spitz- und Bergahorn. Die Samen propellern im Wind hunderte Meter weit durch die Luft und keimen auf fast jedem Untergrund. :-\
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22426
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #757 am: 05. März 2020, 16:45:33 »

Spitzahorn ist eine Pest für Gärten. Millionen Keimlinge, ich weiß.
Ich hoffe für die Landschaft dort, dass sie sich in Trockenrasen nicht so einsäen wollen  :-\
Sonst können sie gleich ein paar Naturschützer mehr einstellen, zum dauerjäten.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22426
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #758 am: 05. März 2020, 16:48:52 »

Robinie ist nur dort problematisch, wo nicht gemäht wird. Dass es vollkommen kontraproduktiv sein kann, Bäume und Sträucher zu pflanzen, bekommt man in die Köpfe nicht hinein.

Die Leute dort haben etwas einzigartiges, sie erkennen es bloß nicht.
Sie wollen Wald haben, der bringt was ein. Ich kenne da auch Jemanden, da redet man sich dusselig, hat keinen Sinn.
Bei einem Verkehrskreiselbau haben sie den karstigen Boden (Blüten über Blüten, ein Traum vorher) entfernt und mit Mutterboden aufgeschüttet. Zur Renaturierung. Ich lang mir an den Kopf. Und sowas läuft übers Landratsamt. :P
« Letzte Änderung: 05. März 2020, 16:51:15 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33158
    • mein Park
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #759 am: 05. März 2020, 17:02:40 »

Auf „meiner“ Streuobstwiese soll in eine Ecke ein Eidechsenbiotop als Ausgleichsmaßnahme für eine Wohnbebauung. Die Fläche ist derzeit total mager, schottrig und wird zusammen mit der Wiese gemäht. Demnächst rücken dort Bagger an und modellieren die Fläche. In ein paar Jahren wird sie komplett verbuscht sein. Eidechsen werden dort ohenhin kaum leben wollen. Die Fläche ist auf der Nordseite eines Waldes. Allerdings ist die Ausgleichsmaßnahme Teil der Baugenehmigung und hat ihre Stempel. Jede Änderung würde die Baugenehmigug verteuern und verzögern.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2138
  • Nordsüdwestfalen
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #760 am: 05. März 2020, 17:10:18 »

Statt Schneeglöckchen könnte ich Dir dann ein paar Waldeidechsen schicken, Staudo. ;)

Spitzahorn ist eine Pest für Gärten. Millionen Keimlinge, ich weiß.
Bergahorn steht dem nicht nach. Dieser thront (mit zahlreichen Verwandten in allen Größen) direkt hinter unserem Gartenzaun. Ob die Vermehrungsrate in trockenem Klima auch so hoch ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1574
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #761 am: 05. März 2020, 19:41:31 »

Ahorne werden recht gerne von Wild verbissen. Und obwohl sie mit Trockenheit recht gut zurechtkommen, keimen sie an trockenen, bewachsenen Standorten lange nicht so gut und dicht wie im lockeren "konkurrenzfreien" Gartenboden im Beet.

Es ist sichelrich nicht umbedingt gut, in der direkten Nähe von wertvollen Wiesen Samenschleuderbäume zu pflanzen, aber die Pflege ist viel wichtiger. Bei regelmäßige Beweidung oder Mahd sollte auch ein Ahorn oder eine Robinie in einer Wiese nicht schlimm sein. Wenn die Beweidung/Mahd aber aufhört, dann verbuscht es eben deutlich schneller, als wenn von weiter her erst die Samen ein"fliegen" müssten.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7024
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #762 am: 05. März 2020, 23:55:35 »

Auf „meiner“ Streuobstwiese soll in eine Ecke ein Eidechsenbiotop als Ausgleichsmaßnahme für eine Wohnbebauung. Die Fläche ist derzeit total mager, schottrig und wird zusammen mit der Wiese gemäht. Demnächst rücken dort Bagger an und modellieren die Fläche. In ein paar Jahren wird sie komplett verbuscht sein. Eidechsen werden dort ohenhin kaum leben wollen. Die Fläche ist auf der Nordseite eines Waldes. Allerdings ist die Ausgleichsmaßnahme Teil der Baugenehmigung und hat ihre Stempel. Jede Änderung würde die Baugenehmigug verteuern und verzögern.
Wenn man unter Natur das versteht, was dem sich Brustklopfenden Alpha-Mensch gerade in den politischen Wind passt, ist das ebenso nachvollziehbar wie der Threadtitel in diesem Strang.

Da brauchts halt mal nen Einlauf. Man sollte dem Umweltschutz die Gelegneheit einräumen, sich selbst an die Wand zu fahren. Vielleicht versteht ers hinterher.
Manches muss man einfach durchhalten bzw überleben...
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33158
    • mein Park
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #763 am: 27. März 2020, 08:26:41 »

Aus gegebenem Anlass: Verseucht Eure Gärten mit Corydalis solida und Corydalis cava. Hier breiten sich beide zur Freude der Bienen und Hummeln derzeit stark aus.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14385
Re: Wie können wir die noch vorhandene Natur erhalten?
« Antwort #764 am: 27. März 2020, 08:41:28 »

Wird gemacht. ;)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 49 50 [51] 52   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de