Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.  (Thomas)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. September 2020, 09:40:29
Erweiterte Suche  
News: Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.  (Thomas)

Neuigkeiten:

|30|6|... da ich eh alles bestäube und aussäe, was nicht bei 1,2,3 auf dem Baum ist, hoffe ich auf Blüten und Samen ... (michaelbasso)

Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 17   nach unten

Autor Thema: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter  (Gelesen 27571 mal)

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #165 am: 29. September 2019, 10:28:39 »

Ich hatte nur ein einziges Mal massiven Mutterkornbefall beim Roggen, es war das erste Jahr, als ich das Saatgut hatte - es waren ausgeklaubte Restkörner aus einen Strohbund vom Bauern. Seitdem vermehre ich ihn immer selbst und hatte nie wieder auch nur ein einziges Mutterkorn drin und auch keine anderen sichtbaren Krankheiten.
« Letzte Änderung: 29. September 2019, 10:33:09 von Schnefrin »
Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #166 am: 29. September 2019, 10:58:08 »

Das hört sich gut an. Wie machst du das Stroh klein?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

sunrise

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 810
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #167 am: 29. September 2019, 13:43:40 »

Ich säe gerne in Reihen weil ich dann hacken kann. Das Beet ist nach wie vor voll mit Vogelmiere.


Ist Vogelmiere als Gründüngung gut?
Ich habe auch sehr viel,die kann man ja auch schön im Winter in Salat essen
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #168 am: 29. September 2019, 18:46:46 »

Das hört sich gut an. Wie machst du das Stroh klein?

Da es sich hier immer nur um kleine Flächen handelt: mit der Felco in handliche Stücke schneiden  ;D, Häcksler bietet sich natürlich an bei größeren Mengen. Die von Monti beschriebene Methode finde ich aber viel besser und werde das ausprobieren.
Vogelmiere geht selbstverständlich als Gründüngung, wenn man sie vor der Versamung erwischt, was allerdings schwierig ist. Hier habe ich mal gelesen, dass sie ein guter "Kalium-Sammler" sein soll, inwiefern das stimmt, weiß ich aber nicht.
Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #169 am: 29. September 2019, 18:51:52 »

In unserer Gartenanlage gibt es jemanden, der jeden Herbst sein Silphium perfoliatum runterschneidet und gebündelt in den Grünabfall gibt. Letzten Herbst habe ich die Bündelkurzerhand gekapert, gehäckselt und damit gemulcht. Im Frühjahr hatte ich nur noch die Stängelreste, die sich problemlos beiseite harken lassen, und schöne lockere Erde.
Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #170 am: 30. September 2019, 08:38:27 »

Vogelmiere liefert nicht besonders viel Grünmasse, kann man als Nährstoffsammler also ziemlich vergessen. Unabhängig davon macht eine einzelne Pflanze ein paar Tausend Samen über Winter, das reicht, um ein paar Quadratmeter mit Vogelmiere auszusäen. Ich möchte keine Zehntausend Vogelmierepflanzen in einem Gemüsebeet haben.

Die Knickmethode hat was, dort reinpflanzen klappt bestens. Das ein oder andere Unkraut kommt allerdings durch wenn die Mulchschicht nicht dick genug ist, und dann muss man aufwendig von Hand jäten weil die Hacke im Mulch nicht recht funktioniert. Etwas reinsäen, da würde mir nur Mais einfallen. Auf Silphie bin ich gespannt, da reicht die Menge noch nicht. Lässt sich aber besser häckseln als Stroh. Das will hier nicht so recht in den Häcksler passen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #171 am: 15. Oktober 2019, 23:58:50 »

Sandhafer ist gut aufgegangen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #172 am: 16. Oktober 2019, 00:02:07 »

Probleme macht das Unkraut, es ist zu nass zum hacken. Die letzten 3 sonnigen Tage haben zum abtrocknen nicht gereicht, nun regnets wieder. Das wird wohl höchstens noch was wenns mal kurz Nachtfrost gibt. Aktuell keine Chance die Vogelmiere zu killen.
Mit der Regenstabilität der Krume bin ich nach den letzten 45mm allerdings recht zufrieden. Habe gerade gekalkt, demnächst wird Bentonit drübergestäubt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #173 am: 16. Oktober 2019, 00:03:38 »

Sorgen bereitet mir die Tagetes. Die ist zu spät in die Blüte gekommen, Saat will nicht mehr recht ausreifen.
Kann man die Pflanzen abschneiden und umgedreht regengeschützt aufhängen und da reift noch was keimfähiges nach? Wurzel dranlassen?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10442
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #174 am: 27. Oktober 2019, 20:58:08 »

Ich hätte mal eine Frage, von der ich hoffe, dass sie herpasst: Wir haben nun die erste Saison mit unserem Folientunnel hinter uns (7 x 12m) und wir waren mit dem Ertrag sehr zufrieden. Der Boden ist an der Stelle lehmig, wir hatten gefräst, Kompost aufgebracht und nach dem Pflanzen durchgehend mit Rasenschnitt gemulcht, der bis auf ein paar Reste immer komplett verschwunden ist.

Nun haben wir heute die Tomatenpflanzen abgeräumt, weil Frost angesagt ist, und meine Frage ist nun, wie ich mit dem Tunnel im Winter vorgehen soll. Wir haben erstmal gegossen, weils unter dem Tomaten schon recht trocken war, haben vorher Mulchreste und Tomatenreste weggerecht und danach alles wieder mit frischem Rasenschnitt bedeckt.

Wie soll ich den Winter über nun vorgehen, damit die Erde im Frühling möglichst optimal vorbereitet ist? Reicht mulchen und gießen? Wie oft, wie viel? Hat jemand Erfahrungen dazu?

Vielen Dank!
Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #175 am: 27. Oktober 2019, 22:24:15 »

Im Folientunnel würde ich Feldsalat oder Winterkopfsalat machen.
Lebende Wurzeln sind für die Bodengare besser als toter Rasenschnitt, gerade wenn es recht trocken ist.

Hätte auch den Vorteil das die Nährstoffe genutzt werden, du eher mal giessen tust und natürlich das du was zu ernten hast. Vom Winterkopfsalat müsstest du so spät jetzt schon Jungpflanzen kaufen, Feldsalat und anderes Wintergemüse kannst du noch säen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10442
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #176 am: 28. Oktober 2019, 10:48:43 »

Danke für die Antwort! Winterkopfsalat-Pflanzen muss ich schauen, ob ich sie jetzt noch bekomme. Feldsalat werde ich sicher probieren, aber nicht auf der ganzen Fläche... keimt Barbarea jetzt noch? Da hätte ich Samen da.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6096
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #177 am: 28. Oktober 2019, 12:19:42 »

Katrin, ich habe dieses Jahr im Gewächshaus (ungeheizt und zugig, bestimmt nicht wärmer als Dein Folientunnel) im Januar Spinat und Pflücksalat 'Merlot' gesät. Beides ist gekeimt, gut gewachsen und gab jeweils eine üppige Ernte, bevor ich Tomaten und Paprika gepflanzt habe.

Wenn Du davon Samen haben magst, ich habe von beidem noch reichlich da.  :)

Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10442
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #178 am: 28. Oktober 2019, 21:44:32 »

Das klingt ja sehr gut! Und so wäre der Platz optimal genützt  :D.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Gründüngung und Mulchmaterial für den Winter
« Antwort #179 am: 01. November 2019, 09:49:12 »

Zitat
Zitat
Wohin packt ihr die Sida/Silphie? Auf eine separate Fläche,
ja, es sind Dauerkulturen über 10 Jahre, also auf eine eigene Fläche, etwas 100m² je Sorte. Es soll dann im Herbst geschnitten und gehäckselt werden um den Kohlenstoffanteil im Mulchmaterial des Gemüsegartens und auch in der Zusammensetzung des Kompost, deutlich zu erhöhen.
Ich habe (nur wenige) Sida und Silphie ins Vorbeet gepflanzt. Eine einzelne Sida hat es geschafft im ersten Jahr zu blühen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 17   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de