Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. September 2019, 14:27:08
Erweiterte Suche  
News: ... wünsche auch einen schönen guten Morgen und gehe jetzt wieder in meinen Garten und laber mit dem Rhabarber. (Ein Kommentar von wandersfranz) 

Neuigkeiten:

|18|8|Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter  (Gelesen 3616 mal)

A-Baum-Problem

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« am: 28. März 2016, 19:52:02 »

Liebe Baumschnittexperten,

mein Bruder hat 3 ca. 15 Jahre alte noch rel. kleine Apfelbäume wie folgt geschnitten: Alle jungen Äste und Fruchtäste entfernt. (Mit ganz wenigen Ausnahmen und z.T. den Schossern in der Krone). Die Bäume bestehen also quasi nur noch aus den mind. daumendicken Ästen. Er nannte das Erziehungsschitt. 2 der Bäume trugen schon seit einigen Jahren Äpfel. heuer wird das wohl nichts.

Die Bäume werden, wohl sehr stark austreiben. Wie kann ich dem Wachstum von Wassertrieben entgegenwirken und die Entstehung von Fruchtästen fördern?

Danke schon mal für alle nützlichen Tips.
Gespeichert

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2912
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #1 am: 28. März 2016, 20:18:56 »

Hallo,

erst mal abwarten und schauen, was der Baum macht. Und dann über mindestens 3 Jahre langsam korrigieren, keinesfalls alles rausschneiden, sonst treibt er wieder kräftig nach. Die Wurzeln wurden ja nicht mit reduziert.

Bilder wären hilfreich, das hat aber keine Eile, die Äste kann man nicht mehr ankleben. Man kann eh erst über künftige Maßnahmen reden, wenn der Baum im Sommer nachgetrieben hat.

Früchte bildet der Baum am zweijährigen Holz.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2546
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #2 am: 28. März 2016, 20:53:53 »

Jo, abwarten!
Ich mag Sommerschnitt bei Äpfeln nicht, aber in diesem Fall wird es die beste Alternative sein ;) Weil der Neutrieb dann deutlich leichter zu handhaben ist.
Mit Fotos ist hier Hilfe gegeben.
Beib ruhig 8)
Gespeichert
Kann man Regen auch einfach irgendwo online bestellen?

A-Baum-Problem

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #3 am: 29. März 2016, 16:35:53 »

Danke schon mal. Habe heute bei gutem Licht ein Photo gemacht: Einer von den Bäumen, die anderen sind ähnlich und würden nichts neues bringen. Die Blütenansätze im Hintergrund sind von Birnen.
Hoffe, daß das Nötige nach der Kompression im Forum noch erkennbar ist.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6281
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #4 am: 29. März 2016, 17:38:44 »

Man kann soviel erkennen, dass du deinen Bruder nie mehr näher wie 10 Meter an den Baum heranlassen solltest.
Machen kannst du jetzt nichts. Warte den August ab, dann ggf. Sommerschnitt wie schon gesagt wurde, achte besonders darauf dass eventuelle tote Stummel auf Astring weggeschnitten werden. Beim Apfelbaumschnitt nie Stummel übrig lassen.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15617
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #5 am: 29. März 2016, 18:04:16 »

Solltest Du neue Sorten auf diesem Baum haben wollen wäre das die Gelegenheit zum Umveredeln. 8)

So einen Schnitt habe ich erst einmal gesehen und der Baum war nach drei Jahren wieder einem Apfelbaum ähnlich und trägt seitdem wieder gut. Äpfel verzeihen mehr als man denkt, auch so eine Verhunzung.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6281
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #6 am: 29. März 2016, 18:59:34 »

Ich weiss nicht, man kanns auf dem Bild nicht genau sehen, aber das sieht so aus wie wenn da ein Ast steil in Höhe ragt und oben nichts geschnitten wurde. Kann sein, dass sich der Baum jetzt als Pappel entwickelt. Dazu müsste man mal den gesamten Baum sehen, nicht nur ein paar Astteile.
Gespeichert

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2912
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #7 am: 29. März 2016, 19:03:07 »

Du hättest jetzt Zeit, Dich in der Gegend nach einem erfahrenen älteren Herrn/Dame zu suchen, die sich mit Baumschnitt wirklich auskennt. Bei den Gartenbauvereinen rumfragen, Gartenbauberater an den Landrats- oder Landwirtschaftsämtern fragen...

Das braucht einen Fachmann für die nächsten 3 Jahre.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18745
  • Berlin
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #8 am: 29. März 2016, 19:07:11 »

Man kann soviel erkennen, dass du deinen Bruder nie mehr näher wie 10 Meter an den Baum heranlassen solltest.


ja, das ist der beste Rat hier  :D

Was steil nach oben wächst würde ich auch im Sommer wegnehmen, ansonsten kannst du echt nur abwarten  ::)
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

floXIII

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Südtirol
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #9 am: 29. März 2016, 19:15:05 »

Ich weiss nicht, man kanns auf dem Bild nicht genau sehen, aber das sieht so aus wie wenn da ein Ast steil in Höhe ragt und oben nichts geschnitten wurde.

Da war dann vermutlich die Leiter zu kurz und er ist nicht mehr rangekommen, die auch noch abzuschneiden  ;)
Meistens ist man ja zu vorsichtig beim Baumschnitt und nimmt zu wenig weg, es geht scheinbar auch umgekehrt.

Da ich auch ein paar Apfelbäume habe, mal ne andere Frage zu diesem Baum. Sind die Seitenäste nicht auch zum Teil zu steil nach oben gewachsen?
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7190
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #10 am: 29. März 2016, 19:49:48 »

Das ist das beste Bild um zu verdeutlichen wie man einen Baum scheiden muß wenn man kein Obst haben will. Nie wieder faulende Früchte, Überbehang und die viele Arbeit mit dem ernten und verarbeiten ;)

Nee, im Ernst, von Schnitt keine Ahnung, das was wirklich weg sollte steht noch.
Und wieso Erziehungsschnitt? Das macht man in den ersten drei Jahren. Was in den ersten drei Jahren nicht erzogen ist, ist verzogen.

Wie die Vorredner empfehlen, warten bis zum Sommer und dann nicht benötigte Wasserschosser abreißen.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

landfogt

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1073
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #11 am: 29. März 2016, 20:37:23 »

erstens sind die 3 bäume viel zu weit auseinander gepflanzt! ;D
zweitens ist das absolut unter verstümmelung einzustufen.null Kenntnisse Hauptsache drauf los gestümmelt.spaß beiseite ernst komm her:
wenigstens den mittleren baum rausnehmen.wenn du kannst ausgraben und verpflanzen,ansonsten absägen.die anderen bäume so lassen und erst 2017 weiterschneiden mit fachkundigem rat.so bekommst du keine früchte nur nen igel.heisst massenhaft neue jahrestriebe.eventuell währe je nach Wachstum noch ein sommerschnitt zu empfehlen.den aber auch bitte nur mit fachkundiger Hand.
ich hoffe ich habe deine bild richtig gedeutet ;)
Gespeichert
es gibt tage da verliert man und es gibt tage da gewinnen die anderen
schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15617
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #12 am: 29. März 2016, 20:47:32 »

Das ist ein Baum, wenn der dazugehörige Text nicht ganz schräg formuliert ist. Im Hintergrund ein Birnbaum.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2546
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #13 am: 29. März 2016, 20:56:24 »

Danke schon mal. Habe heute bei gutem Licht ein Photo gemacht: Einer von den Bäumen, die anderen sind ähnlich und würden nichts neues bringen. Die Blütenansätze im Hintergrund sind von Birnen.
Hoffe, daß das Nötige nach der Kompression im Forum noch erkennbar ist.

Autsch!  :-\
Ich schließe mich erstmal der Sommerschnitt-Variante zur Schadensbegrenzung an. Danach Fotos im nächsten Winter und dann kriegen wir das auch wieder hin!

Achja, den ungeschnittenen Mittelast würde ich jetzt so lassen - der fängt jetzt einiges an Zug (Saftstrom)  auf und wird enorm stark treiben, dadurch aber die unteren Äste etwas moderater und kann beim Sommerschnitt oder Frühjahr dem Rest wieder angepaßt werden.
« Letzte Änderung: 29. März 2016, 21:01:33 von dmks »
Gespeichert
Kann man Regen auch einfach irgendwo online bestellen?

Monti

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
  • 530 m ü. NN
Re: Apfelbaum falsch geschnitten, wie geht´s weiter
« Antwort #14 am: 29. März 2016, 20:56:51 »

Da ich auch ein paar Apfelbäume habe, mal ne andere Frage zu diesem Baum. Sind die Seitenäste nicht auch zum Teil zu steil nach oben gewachsen?

Man erkennt es nicht so richtig, könnte auch an der Perspektive liegen. Aber ansonsten geb ich dir recht, er sollte evtl etwas flacher ableiten.

Das meinte vermutlich auch cydorian mit der Pappel...
Ich weiss nicht, man kanns auf dem Bild nicht genau sehen, aber das sieht so aus wie wenn da ein Ast steil in Höhe ragt und oben nichts geschnitten wurde. Kann sein, dass sich der Baum jetzt als Pappel entwickelt. Dazu müsste man mal den gesamten Baum sehen, nicht nur ein paar Astteile.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de