Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. Juli 2020, 04:40:53
Erweiterte Suche  
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)

Neuigkeiten:

|21|3| Uaaaahh ... ich fühle ein neues Virus herannahen und ich sitze quasi im Epi-Zentrum  ;D. ( chlflowers in einem Epimediumthread)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet  (Gelesen 9453 mal)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3948
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #30 am: 01. November 2018, 18:11:23 »

die ersten Silphiekeimlinge (Silphie kann auch fix sein :D )
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #31 am: 02. November 2018, 20:53:30 »

Was machst du mit den Sämlingen um diese Jahreszeit?
Keimtest?

Nach der Halloweenkinderparty habe ich gestern festgestellt, dass 3 Strohballen für meinen Anhänger zuviel sind.




2 gehen aber. Einer davon ist schon vermempelt für die neugepflanzten Trauben.



Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3948
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #32 am: 05. November 2018, 23:33:54 »

Was machst du mit den Sämlingen um diese Jahreszeit?
Keimtest?
ich habe auch gestaunt, aber sie keimen auf dem Acker auch im Herbst (es gibt schon Befürchtungen, Silphie würde sich womöglich zu einem Neophyt mausern) Sie gehen dann so, oder evtl. leicht weiterentwickelt in und durch den Winter, um dann im Frühjahr durchzustarten. Ich werde meine aber sicherheitshalber frostfrei und hell überwintern.
Eine weitere Portion Silphie- und auch Sidasamen habe ich noch in einer Aussaatschale (mausesicher mit Draht) Die werden dann aber wohl wie geplant im Frühjahr keimen.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4698
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #33 am: 09. März 2020, 21:13:09 »

Vorfrühlingszeit = eine weitere Häckselzeit.  :)

Ein paar Bilder zum geliefertem Häckselgut am 28. Februar vom Gemeindedienst.
Ist in gewissen Sinne auch getrenntes Material, da noch keine Blätter dran sind.
Somit reine Holzschnitzel.  :D

Es kam ein bisschen Viel.



Grosszügig
verteillt




Mal hier



Mal dort

Da war schon
Einiges fort.


Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9095
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #34 am: 09. März 2020, 21:16:55 »

Und der Rest?
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4698
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #35 am: 09. März 2020, 21:23:51 »

Der liegt noch dort.

Jedoch auch schon wieder etwas weniger, dan der Nachbarn/3 hat in seinem Garten bei den Hecken verteilt.
« Letzte Änderung: 09. März 2020, 21:57:14 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4698
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #36 am: 09. März 2020, 21:24:08 »

Letzten Freitag 6. März haben Nachbar/1 ihren Miscanthus geschnitten.


Schön hingelegt um das Material gut zu ergreifen
und einfach dem Häcksler zubeladen.



Mein Miscanthus auch gleich geschnitten.

Am Schluss sah die Menge so aus.




Diesmal bei GG Bluemgarten etwas verteillt





Kluger Rat Notvorrat gilt auch bei Leereräumen zum auffüllen.




Zum Rasenmähen äh Wiesen saugen
hat es gerade noch gereicht mit dem Licht.



Das musste eben weg da am nächsten Tag Regen kam.

Grüsse Natternkopf



Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9095
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #37 am: 09. März 2020, 21:28:06 »

Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

minthe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 573
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #38 am: 09. März 2020, 21:39:51 »

Ich liebe diesen Thread ... und wuensche mir jetzt noch sehnsuechtiger einen Haecklser. Am besten solarbetrieben.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #39 am: 10. März 2020, 22:53:07 »

Solarbetrieben dürfte knapp werden. Da brauchst du große Batterien und nicht nur 3.
Hier läuft der Häcksler mit Generator.

Über Winter haben wir etwa 40 Schubkarren zerkleinertes Material verteilt.
In Erinnerung sind unter anderem die anderthalb Schubkarren Feigenholz geblieben, weil der Geruch Bombe ist und die Chips so hell geblieben sind.

Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3660
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #40 am: 30. Mai 2020, 03:45:11 »

Sagt mal, wenn ich meinem Boden so eine fünf bis zehn cm dicke Auflage aus Häckselgut (fast 100% Baum- u. Strauchschnitt) verpasse, kann ich dann als N-Ausgleich reinen Harnstoff-Dünger nehmen (46 - 0 -0)?
Und wenn ja, was muss man pro m² ca. rechnen? 50 g?

Oder sollte man lieber einen Mehrnährstoff-Dünger nehmen?
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

Bauerngarten93

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 500
  • Auch Galabauer mögen Pflanzen!!!!
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #41 am: 30. Mai 2020, 07:21:31 »

Ich denke nicht. Der Dünger müsste Langzeit wirken und das tut Harnstoff meines Wissens nicht.
Gespeichert

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3660
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #42 am: 30. Mai 2020, 07:37:07 »

Au ja, da hast Du recht. Der Ammoniak verdünnisiert sich relativ zügig in Gasform.
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4952
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #43 am: 30. Mai 2020, 07:45:44 »

Sagt mal, wenn ich meinem Boden so eine fünf bis zehn cm dicke Auflage aus Häckselgut (fast 100% Baum- u. Strauchschnitt) verpasse, kann ich dann als N-Ausgleich reinen Harnstoff-Dünger nehmen (46 - 0 -0)?
Und wenn ja, was muss man pro m² ca. rechnen? 50 g?Oder sollte man lieber einen Mehrnährstoff-Dünger nehmen?

10cm wären mir zuviel. Einlagern?!

Strauchschnitt mit viel Feinanteil hat weniger N-Bedarf. Evtl. gar keinen.

Rein N sehe ich als ausreichend an, grundsätzlich vorausgesetzt, dass die Bodenwerte mal getestet wurden.

Allerdings sollte Dünger vorm Mulchen drauf!
Oder danach flüssig + nachspülen.

ICH seh in der fehlenden Langzeitwirkung überhaupt kein Problem,
ICH setze bei mir darauf, dass das reichliche Bodenleben sich das N sofort schnappt und langsam wieder abgibt.

Doch ich dünge sehr wenig, nur punktuell, bedarfsbezogen.
Und zwar aus Zeitgründen und weil das Düngen keine Tätigkeit ist, die mir gefällt.
Noch stärker trifft das auf Giessen zu.
Mulchen tu ich irgendwie gern, weil mir der Dank des Bodens entgegenhaucht ;-)
Gespeichert
Gruß Arthur

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3660
Re: Häckselmaterialien / Getrennt verarbeitet
« Antwort #44 am: 30. Mai 2020, 09:40:55 »

Einlagern ginge. Aber ich will das Zeugs auf dem Boden haben, damit aus dem Boden endlich mal ein Boden wird. Ich weiß gar nicht, was ich hier habe: wenn es regnet, ist der Boden sofort spiegelglatt. Wasser kann er nur sehr wenig aufnehmen, es läuft einfach über den Boden hinweg.
Wenn es abtrocknet, ist der Boden im Nu hart wie Beton. Mit irgendwelchem Werkzeug, wie man es aus DACH kennt (Hacke, Sauzahn, ...) brauchst Du hier nicht anfangen, Du kommst einfach gar nicht in den Boden rein. Ungefähr die einzigen Bodenlebewesen sind hier Termiten. Hier geht nur der Bickel, und das muss sich ändern.
Ich bin ja schon dabei, Kompost zu produzieren, aber das dauert seine Zeit. Erstens mal habe ich immer nur relativ kleine Mengen zum Draufschmeißen, und zweitens dauert es auch, bis mal brauchbare Erde entsteht. Deswegen die Frage nach der Auflage aus Häckselmaterial.
Wie Du sagst, Strauchmaterial braucht nur wenig/gar keine N-Ergänzung, klar, je mehr Grünanteil, desto weniger N-Verlust. Aber 95% des Häckselmaterials sind Baumschnitt.

Dein Spruch zum Mulchen
"Mulchen tu ich irgendwie gern, weil mir der Dank des Bodens entgegenhaucht ;-)"
ist ja schon geradezu romantisch angehaucht. Könnte von Rilke kommen, der Satz  ;)
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de