Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eine Laune ist eine kleine Leidenschaft. (Alfred de Musset)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Dezember 2018, 07:46:35
Erweiterte Suche  
News: Eine Laune ist eine kleine Leidenschaft. (Alfred de Musset)

Neuigkeiten:

|14|8|Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen  (Gelesen 938 mal)

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« am: 13. April 2016, 13:51:22 »

Hat hier schon mal jemand Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen gebracht? Mein Exemplar steht jetzt im dritten Wachstumswinter, und die Blätter beginnen zu vergilben, also steht das Einziehen kurz bevor, und es ist wieder nichts geworden mit Blühen. Steht am Büro-Südfenster in voller Sonne und wächst wie verrückt (letzten Winter die Lamellenjalousie hoch, oben quer weiter und auf der anderen Seite wieder ein Stück runter – meine Fenster sind hoch, und die Gesamtlänge der Triebe dürfte locker viereinhalb bis fünf Meter betragen haben ...), nur ans Blühen denkt sie nicht. Im Topf ist meine ganz normale, ziemlich nährstoffreiche Gartenerde, in der ich ab und zu auch mal die normalen T.-majus-Hybriden ziehe, und bei denen mangelt’s normalerweise an Blüten definitiv nicht. In gleicher Erde hatte ich vor ein paar Jahren auch mal T. brachyceras, und auch die hat problemlos geblüht, gleich im ersten Jahr nach dem Erwerb (ich habe sie dann nur den Sommer über nicht trocken genug gehalten, so daß die Knolle leider verfault ist).
Hat jemand noch einen Tip für mich, was ich im nächsten Wachstumswinter mal noch probieren könnte?

Fürs Mitdenken dankt wie immer

Kasbek
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13313
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #1 am: 13. April 2016, 14:48:23 »

pentaphyllum nicht aber T. polyphyllum hatte letztes jahr erstmals an einem trieb geblüht. es hat aber sehr viele jahre gedauert. genau weiß ich es nicht mehr, könnte ich aber herausfinden, wenn ich meine emails checke. hatte mir samen aus südamerika von chileflora.com schicken lassen.

ergänzung...aussaat müsste 2007 gewesen sein, da habe ich auch Viola cotyledon aus der gleichen bestellung ausgesät + die hatten 2008 gekeimt.
« Letzte Änderung: 13. April 2016, 14:53:13 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #2 am: 14. April 2016, 12:45:40 »

Danke, knorbs! Ich hab' vergessen zu erwähnen, daß es keine Sämlingspflanze ist, sondern ich im Herbst 2012 schon eine "fertige" Knolle erworben habe, die auch nicht mehr ganz klein war, sogar größer als die T. brachyceras, die ein oder zwei Jahre zuvor hier eingezogen war und auf Anhieb geblüht hatte (wobei letztere ja generell als kleinwüchsiger beschrieben wird und auch bei mir nur einen knappen Meter Höhe hatte, während T. pentaphyllum nach dem ersten Meter erst richtig loslegt).

Also hilft wohl nur weitere Geduld  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

mickeymuc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2068
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #3 am: 14. April 2016, 13:19:44 »

Ich habe nur T. tricolor, die blüht gerade in der Garage. Nach meiner Erfahrung blüht diese Art nicht wenn sie zu warm steht - in der kalten Garage geht es sehr gut, nur leider hat man nciht so viel von der ganzen Pracht. Vielleicht steht Deine Pflanze auch zu warm? Auch Austrocknen führt bei T. tricolor dazu, dass junge Blütenknospen eintrocknen, nach meiner erfahrung liebt sie im Wachstum konstante Feuchtigkeit.
Hoffe Du kriegst den Dreh noch raus!
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Ermstal !

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #4 am: 14. April 2016, 14:20:50 »

Austrocknen ist sicher nicht das Problem, die Pflanze bekommt regelmäßig (und viel  ;) ) Wasser, der Topf ist hoch, und die Knolle steckt ziemlich tief im Boden (relativ tiefe Pflanzung war, wenn ich mich recht erinnere, bei der PBS empfohlen worden), wo auch noch Feuchtigkeit da ist, wenn die Oberfläche doch mal austrocknet.

Aber das mit der Temperatur ist ein wichtiger Hinweis: Südfenster plus Heizung direkt drunter erzeugt hohe Temperaturen. Mal überlegen, ob's irgendwo einen hellen, aber kühleren Standort gäbe. Danke für den Tip!
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

floridus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 315
  • Westliches NRW, 8a, 290 m NN
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #5 am: 28. November 2018, 17:27:39 »

Bin gerade auf den Thread gestoßen, auf der Suche nach Infos zu T. polyphyllum. Vielleicht interessiert es ja trotz der Sendepause noch: Die wachsen in Chile auf 3000 Metern und sind bis -20° frosthart. Nur müssen sie im Sommer trocken stehen.
Ich glaube ehrlich gesagt, dass die Blühfäule von der fehlenden Kälte im Winter kommt. So wie bei Kakteen u. a..
@ Kasbek, wo hattest du denn die Knolle her? Von Rare Plants?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung, grau ist alle Theorie.

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #6 am: 28. November 2018, 20:20:34 »

Die letzten beiden Winter stand die Pflanze im kühlen Bürotreppenhaus in der Nähe eines Ostfensters. Ergebnis: abermals Laub ohne Ende, aber keine Blüte. Richtige Kälte im Winter kann ich ihr schlecht geben, weil sie sich hier bisher als Winterwachser gebärdet (im Gegensatz zur Literaturangabe). Im Sommer steht der Topf komplett trocken und warm auf dem heimischen Dachboden, wo auch Wildtulpen, Juno-Iris etc. übersommern. Dieses Jahr habe ich Tropaeolum pentaphyllum im September neu getopft, und sie steht an der gleichen Stelle wie in den Vorjahren, hat bisher aber noch nicht ausgetrieben. Entweder ich hab's jetzt doch noch geschafft, sie umzupolen, oder die Knollen sind hinüber. Ich befürchte Letzteres  :-X

An gleicher Stelle, nur ein Stockwerk weiter unten steht jetzt Tropaeolum tricolor. Die habe ich dieses Jahr von Eckhard bekommen (danke nochmal!). Ergebnis bisher: Blatt- und Triebwachstum, aber noch keine Blüte (kann aber auch am noch jugendlichen Knollenstadium liegen). Scheint gleichfalls ein Winterwachser werden zu wollen.

Die Tropaeolum-pentaphyllum-Ursprungs-Knolle hatte ich von Speciosus (als die noch versendet haben).
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1228
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #7 am: 02. Dezember 2018, 14:22:01 »

Kasbek, die Tropaeolum tricolor- Knolle  hat schon als Sämling im ersten Jahr geblüht, sie sollte also auch bei Dir wieder zur Blüte kommen. Sie blüht aber erst im Frühjahr, wenn die Tage wieder länger werden, bei mir im März und April.
Mein Tipp: wegen der sehr kurzen Tage, versuche ich den Triebbeginn möglichst lange herauszuzögern, dann verschiebt sich das Wachtum etwas ins hellere Frühjahr. Also erst angießen, wenn die Triebe schon von alleine erscheinen und im Wachstum möglichst kühl (aber frostfrei) halten (ganz leichte Nachtfröste sind ok).  Bei mir stehen sie winters im Schlafzimmer und leiden da etwas, weil sie es gerne etwas heller hätten. Richtig gut geht es ihnen dann erst, wenn sie Ende Februar ins Gewächshaus umziehen dürfen. Dann werden sie üppiger und blühen sehr reich.

Viele Grüße

Eckhard
Gespeichert
Gartenekstase!

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Tropaeolum pentaphyllum zum Blühen bringen
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2018, 13:27:54 »

Danke, Eckhard – dann bin ich gespannt. Genauso wie beschrieben habe ich's gemacht – gegossen habe ich die T. tricolor erst dann, als sich im Oktober die ersten Triebe an der Oberfläche zeigten, und das besagte Treppenhaus wird kaum geheizt, ist also entsprechend kühl, was man jetzt auch am gegenüber Oktober/November deutlich verlangsamten Wachstum merkt.
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de