Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 00:27:56
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|7|2|Der Geist, der allen Dingen Leben verleiht, ist die Liebe. (Tschu-Li)

Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Unser Frosch - ein stummer Eremit?  (Gelesen 3211 mal)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1877
    • kleingartenplausch.com
Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« am: 21. Juni 2016, 12:16:33 »

Ich weiß, man soll Tiere nicht vermenschlichen, aber ... irgendwie passiert es mir doch bei "unserem" Frosch  ;D.
Wir haben im letzten August einen Miniteich angelegt (Thread "Mindestgröße Teich") und bereits nach wenigen Wochen war ein kleiner grünlicher Teichfrosch unser erster Bewohner. Es dauerte bis fast Dezember, als er endlich in Winterklausur ging, und schon früh im Frühjahr tauchte er wieder auf. Es war mit Sicherheit derselbe nur etwas größer geworden.
Immer wenn wir im Garten sind (am WE sogar schon sehr früh bis fast Nacht), sitzt er am Teichlein, wächst, sonnt sich auf den Steinen, sitzt stumm da (er quakt nie) und regt sich kaum. Das tut er jetzt ununterbrochen seit dem Frühjahr.
Rasenmähen in 20 cm Abstand stört ihn null. Er lässt sich mit einem Grashalm streicheln!
Ganz selten mal erschrickt er sich und taucht im Teich ab, ist aber dann sofort wieder da.
Neulich kam ein brauner  Teichfrosch vorbei und wir dachten, nun würde unserer abwandern oder der neue sich mit ansiedeln - nö. Alles wie vorher, der Fremde wurde von unserem nur streng beobachtet, ist sofort wieder weg und unserer sitzt wieder auf seinen Steinen und sitzt und sitzt... ;D

Nein, ich erwarte nicht, dass er Samba tanzt, aber müsste er nicht mal zeitweilig abwandern, sich paaren usw...?
Ganz in der Nähe (ca 20 Meter entfernt) ist ein riesiger toll angelegter Teich mit Massen von Fröschen, die sich offensichtlich pudelwohl fühlen.
Gibt es Tiere, die sich eher von den anderen fernhalten? Oder ist das so bei jungen Fröschen?
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18289
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #1 am: 21. Juni 2016, 13:17:03 »

Meine Meinung ist vollkommen inkompetent, denn ich habe keine Ahnung.

Man soll sie nicht vermenschlichen, aber ich mache das jetzt auch  ;) vielleicht ist Euer Fröschlein abgewandert, weil es ihm "zu bunt" wurde und jetzt verhält es sich ruhig, damit die anderen nicht auch in die ruhige Oase kommen  ;) ;D

Wenn er noch wächst, wird er wohl noch nicht geschlechtsreif sein, gerade habe ich gelesen, dass Jungfrösche auf Wanderung gehen um neue Territorien zu erobern. Ansonsten sind sie standorttreu. Hier kannst Du nachlesen.
Gespeichert

Henriette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4285
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #2 am: 21. Juni 2016, 13:45:20 »

In dem Text steht eindeutig, daß die Männchen quaken. Nur die Männchen haben Stimmblasen.

Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5632
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #3 am: 21. Juni 2016, 13:46:15 »

Mehrere Möglichkeiten,
er ist noch nicht geschlechtsreif und er hat keinen Nebenbuhler bzw er ist ein Mädchen und die machen keinen so Krach.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Henriette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4285
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #4 am: 21. Juni 2016, 13:53:14 »

Das erstere ist dann schon klar. Sie brauchen schon ein bestimmtes Alter.

Als unser "Dicker", der ältere Frosch, noch allein war, hinderte ihn das nicht am Quaken. Man kann beide gut unterscheiden. Der "Dicke" hat eine viel dunklere Stimme, während der kleinere sich viel heller anhört. Ein dritter ist jetzt auch da, ich vermute ein Weibchen.

Seit die Krähen hier so aktiv sind, haben wir weniger Frösche. Im frühen Frühjahr ist alles noch nicht so bewachsen und die Frösche gut zu sichten. Außerdem kommen im Frühjahr immer Graureiher, denen schmecken die Frösche auch. Zur Zeit können sie sich aber gut im Teichbewuchs verstecken (die Frösche meine ich).
Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5593
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #5 am: 21. Juni 2016, 13:54:58 »

Ich würde auch mal abwarten.(Ahnung habe ich auch keine ;D ;))

Hier saß auch ein Frosch so rum, sonnte sich, tat aber sonst nichts. Dann nach ein/zwei Jahren hörte man im Frühjahr neben den Krötenlauten auch ein Froschquaken. Froschlaich war im Teich zu sehen. Jetzt sind mehrere Frösche im Teich zu sehen und im Frühjahr zu hören. Es werden  Krötendamen beglückt oder belästigt, wer außer der Krötendame vermag es zu sagen?? ;) ;D
 
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1877
    • kleingartenplausch.com
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #6 am: 21. Juni 2016, 13:58:53 »

Man soll sie nicht vermenschlichen, aber ich mache das jetzt auch  ;) vielleicht ist Euer Fröschlein abgewandert, weil es ihm "zu bunt" wurde und jetzt verhält es sich ruhig, damit die anderen nicht auch in die ruhige Oase kommen  ;) ;D
:D
Gefällt mir, Deine Deutung!
Danke auch für den link!

Darauf, dass es bei Fröschen mit der Geschlechtsreife 2, 3 Jahre dauert, wie ich gerade las, wäre ich nicht gekommen ...

Also: Noch sehr jung oder ein Weibchen! Dann weiß ich also in spätestens 2 Jahren Bescheid, ob Frosch oder Froschine - sollte er/sie uns so lange erhalten bleiben ...
Ich hoffe ja immer, dass das Tierchen Freßfeinden gegenüber vorsichtiger ist als gegenüber uns .... ::)

Crambe  ;D

Das ist schon putzig, was man so in ein Tier hineindeuten kann, aber irgendwie wächst es einem halt ans Herz - täglicher Gartengang führt immer erst zum Teich ...
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19222
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #7 am: 21. Juni 2016, 14:14:46 »

In meinem Folienteich, knapp 20 m², ist nur ein einziger Frosch - und der quakt lautstark. In vergangenen Jahren waren es tw. mal bis zu 10 Fröschen, aber ohne großes Konzert. Die halten sich hier nicht, leider. Katzen, Fischreiher, Schlangen - es gibt ne Menge Feinde. Aber auch Molche sieht man hier nicht. In der Nähe gibt es ne Menge Wasser, vielleicht ist es dort einfach schöner....

Fazit - selbst wenn es ein Einsiedler ist - er ruft laut - "Hier bin ich - herbei meine Damen!"
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10657
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #8 am: 21. Juni 2016, 14:30:51 »

Ich geh auch davon aus, das es ein Mädel ist. Bei uns im Wasserbecken quakt es wie verrückt, aber es sind wirklich nicht alle, die quaken. Es gibt auch stumme Fröschlein  ;D
Gespeichert

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1877
    • kleingartenplausch.com
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #9 am: 21. Juni 2016, 15:27:25 »

 ;D
Eigentlich ist unser Miniteich, der im Verhältnis zur Größe zudem viele Wasserpflanzen hat, mit Frosch und zwei Molchen (einer gerade in die Landphase übergegangen) schon gut besiedelt ...
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15548
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #10 am: 21. Juni 2016, 21:39:12 »

Ich hab ein wenig Ahnung. Das junge Frösche abwandern hat auch noch den Grund das kleine Frösche von großen Fröschen gefressen werden. Daher überleben die vom Laichteich abgewanderten zu einer wesentlich größeren Rate als diejenigen die daheim bleiben. Ich finde regelmäßig  um die großen Teiche herum in den Pfützen die jugendlichen Frösche.

Das Wasserfroschleben ist kein Ponyhof die sind einfach Kannibalen ganz unschuldig. Aber nicht mal darauf kann man sich verlassen. Ich habe auch schon Ansammlungen verschiedener Altersklassen gesehen. Da überleben halt die reaktionsschnellsten. Ist ja auch nicht schlecht.

Unken haben das nicht so nötig da werden die versehentlich geschnappten jungen Unken regelmäßig wieder ausgespuckt.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2016, 07:37:07 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1877
    • kleingartenplausch.com
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #11 am: 21. Juni 2016, 22:58:20 »

Vielen Dank für Dein - wie immer fundiertes- posting zur Froschgesellschaft  :D!
Auch wenn meine rosa Froschteich- Ponyhof-Vorstellung ein wenig getrübt wurde ::)  ;) :Dann freue ich mich eben über  unsere kleine, schlaue (o.k., dann lieber instinktsichere) Fröschin!
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

JensUnger04

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
  • Mutter-Natur nährt uns ALLE!
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #12 am: 05. September 2017, 15:20:24 »

Eben, dann ist es wahrscheinlich ein Weibchen was ihre Ruhe sucht :D
Gespeichert
Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer kein Bestand!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31874
    • mein Park
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #13 am: 05. September 2017, 15:28:42 »

Mich dünkt, Du sammelst Beiträge, um demnächst Spamlinks zu setzen. Habe ich Recht? Das wird übrigens nicht klappen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1877
    • kleingartenplausch.com
Re: Unser Frosch - ein stummer Eremit?
« Antwort #14 am: 06. April 2019, 16:46:17 »

Hilfe, stimmt hier was nicht?  ???
In unserem Teich hockt ein kleiner brauner Frosch oder eine Kröte?
Auf einem großen grünenFrosch.
Erst dachte ich Paarung aber der untere quakt laut mit Stimmblasen, das tun doch nur Männchen?
Ist das ein Revier"kampf?
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de