Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juni 2019, 08:56:15
Erweiterte Suche  
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|18|4|Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?  (Gelesen 1657 mal)

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2460
  • Mein wahres Ich!
Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« am: 22. Juni 2016, 22:26:12 »

Irgendwie ist dieses Jahr der Wurm drin....
Die Möhren (Samurai oder Flyaway) schießen durch und einige Zwiebeln (Stuttgarter Riesen, die Roten nicht) haben Knospen.
Warum ist das so? Aussaat Mitte/Ende April, etwas Volldünger, Wiesenumbruch.
Für die Zwiebeln gilt das selbe, nur, dass sie gesteckt und nicht gesät wurden. Hab ich so noch nicht gesehen und würde ich zukünftig gerne vermeiden....

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus und liebe Grüße,

Daniel
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31849
    • mein Park
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #1 am: 22. Juni 2016, 22:27:47 »

Vielleicht wurden die Möhren durch die Kälteperioden Anfang Mai induziert. Mir ist das letztes Jahr mit dem Mangold passiert.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2460
  • Mein wahres Ich!
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #2 am: 22. Juni 2016, 22:30:23 »

Nehmen die so früh schon Induktionsreize auf? Anfang Mai konnte man gerade das erste Blatt erahnen....
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5681
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #3 am: 22. Juni 2016, 22:33:13 »

Bei mir blühen auch etliche Zwiebeln. Vermeiden kannst Du es kaum, weil nie absehbar ist, ob es nicht doch noch mal kalt wird. Und Zwiebeln erst im Juni zu stecken, ist nicht wirklich eine Alternative. Nimms nicht tragisch*) - irgendwas zickt immer, dafür wird meist was anderes umso besser.  ;)

Bei Möhren würde ich noch eine Aussaat versuchen, vielleicht mit 'Jaune du Doubs' und/oder 'Purple Haze' - die haben sich bei mir für die zweite Saat im Sommer gut bewährt und geben dann im späten Herbst wunderbar lagerfähige Möhren für den Winter.

*) Nachtrag: Schneid Dir einen schönen Strauß für die Vase, Zwiebelblüten sind sehr dekorativ.  :)
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2401
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #4 am: 22. Juni 2016, 23:16:07 »

Woher kommen die Steckzwiebeln?
Mögliche Fehlerquellen:
Bei eigener Anzucht durch Samen kann eine zu späte Ernte die Blüte schon induzieren. Sie müssen mit noch grünem Laub gezogen werden.
Bei gekauften Steckzwiebeln passiert das mitunter durch zu kalte Lagerung (Auslage beim Floristen bei um die Null Grad - schon gesehen) Wenn sie zu lange kalt liegen blühen sie!
Gespeichert
Erst wenn der letzte Bauer pleite, der letzte Traktor geschrottet, die Weiden geflutet, der Acker vom Unkraut überwachsen ist und die Kuh statt Ohrmarken vorn und hinten Nummernschilder trägt - werden wir merken, daß man bunte Werbung nicht essen kann.

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10657
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #5 am: 23. Juni 2016, 12:27:13 »

Ich hab bei den Steckzwiebeln immer mal die eine oder anderen dabei, die blühen wollen. Ist aber  nicht bei allen so. Hab mir da nichts weiter gedacht. Wenn sie das alle tun würden, dann hätt es mich schon geärgert
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3569
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #6 am: 23. Juni 2016, 16:39:53 »

Irgendwie ist dieses Jahr der Wurm drin....
Die Möhren (Samurai oder Flyaway) schießen durch und einige Zwiebeln (Stuttgarter Riesen, die Roten nicht) haben Knospen.
Warum ist das so?...........
....................
................. Hab ich so noch nicht gesehen und würde ich zukünftig gerne vermeiden....

Moin Daniel,

hier in diesem Link dürfte Deine Frage nach der zukünftigen Vermeidung des Schossens ganz gut beantwortet sein.
Weiter unten im Link ist auch eine recht aufschlußreiche Tabelle zu dem Thema.
u.a. heißt es dort auch:
Zitat
Von wesentlich größerer Bedeutung für die Praxis ist die Blüteninduktion durch Kälteeinwirkung (Vernalisation). Viele zweijährige und überwinternde Gemüsearten bleiben ohne Kälteeinwirkung vegetativ, das Kältebedürfnis wird deshalb als obligatorisch oder absolut bezeichnet. Bei einigen Arten hat die Vernalisation einen fördernden Einfluss auf Anlage und Ausbildung der Blüten. Man spricht dann von einem fakultativem Kältebedürfnis. Die Vernalisation ist in einem weiten Temperaturbereich (z.B. + 0 bis 16°C) möglich, wobei Temperaturen von 8 bis 12°C besonders wirksam sind und nur eine kurze Einwirkungsdauer erfordern.
Die Kältereizaufnahme kann bei den Gemüsearten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien beginnen. Im Normalfall ist die Vernalisation erst nach Abschluss einer Jugendphase, d.h. nach Erreichen einer bestimmten Blattzahl, wirksam. Frühe Sorten haben dabei eine kürzere Jugendphase. In seltenen Fällen kann der Kältereiz bereits bei der Embryoentwicklung im Samen auf der Mutterpflanze wirksam werden. Bei Chinakohl oder japanischen Hybridrettichen gibt es keine Jugendphase. Hier kann die Kälte bereits unmittelbar nach der Aussaat auf den gequollenen Samen einwirken und bei artspezifischer Dauer ein starkes vorzeitiges Schossen auslösen.
Durch gezielte Temperaturerhöhung über dem induktiven (Schosser auslösenden) Temperaturbereich in der Anzucht oder durch Folien- bzw. Vlieseinsatz nach der Saat oder Pflanzung, insbesondere in der Ernteverfrühung, wird dem Schossen vorgebeugt. Die Wirkung von hohen Temperaturen ist dabei unterschiedlich.
Antivernalisationseffekte werden speziell in der Jungpflanzenanzucht genutzt, indem durch eine Wärmebehandlung in der frühen Entwicklungsphase die Blattanlagen erhöht werden und die Kälte erst nach der Auspflanzung langsam den Abbau des „Wärmeberges“ und die Blütenanlage einleiten kann. Frühkulturen wie Chinakohl, Endivien u.a. können so noch ein ausreichendes Kopfgewicht zur Ernte erreichen, bevor Schosser die Vermarktbarkeit der Ware ausschließen.
Andererseits gibt es viele Gemüsearten, die devernalisierbar sind. Eine schwache Vernalisation kann jeweils durch Phasen hoher Temperaturen in ihrer Wirkung auf die Blütenanlage wieder rückgängig gemacht werden. Ein typisches Beispiel sind niedrige, vernalisierungswirksame Nachttemperaturen im März/April, die durch hohe Tagtemperaturen unter einer Folienbedeckung in ihrer Wirkung wieder aufgehoben werden. Auch die Streckung bereits angelegter Blütentriebe wird gehemmt.
Während und besonders nach erfolgter Vernalisation kann die Tageslänge, insbesondere der Langtag, die Geschwindigkeit der Blütenbildung beschleunigen.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wesentlichen Zusammenhänge bei wichtigen Gemüsearten.
(Tabelle bitte im Link anschauen)

LG
von Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

trichopsis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 553
  • Ich liebe meinen Garten
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #7 am: 29. Juni 2016, 14:47:56 »

Hallo  :D,

vielen Dank für das Thema und den Link im letzten Beitrag.
Bei mir "schießen" erstmalig Pastinaken  :o
Eine bisher immer völlig problemlose Kultur: Im März gesät und im Winter bis zum nächsten Frühjahr beerntet.
Nun habe ich eine theoretische Erklärung.

liebe Grüße
trichopsis
Gespeichert
Manchmal kommt das Glück auf leisen Sohlen, springt unverhofft auf deinen Schoß und schnurrt unsagbar schön. (Jochen Mariss)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3569
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #8 am: 29. Juni 2016, 15:03:50 »

Hallo  :D,

vielen Dank für das Thema und den Link im letzten Beitrag.
  :D
Ja gell, ich habe damals auch gestaunt, als ich seinerzeit das erste mal über die Zusammenhänge gelesen habe. Ich fands auch sehr erhellend :D
Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24221
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #9 am: 29. Juni 2016, 15:48:52 »

Ich habe meine Zwiebeln im Herbst gesteckt. Blühen wollten bisher nur wenige,  die anderen sind so langsam erntereif.
Gespeichert
cave cellam!

Umwelt: "Bis jetzt ist alles gut gegangen", sagte der Mann, als er  am 12. Stockwerk vorbei flog.

trichopsis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 553
  • Ich liebe meinen Garten
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #10 am: 29. Juni 2016, 16:00:45 »

<OT>

...wenn das Wetter so weitermacht, dann werden meine Zwiebeln trotz Sandbodens vor der Erntereife verfaulen  >:( ...

</OT>
Gespeichert
Manchmal kommt das Glück auf leisen Sohlen, springt unverhofft auf deinen Schoß und schnurrt unsagbar schön. (Jochen Mariss)

na-na

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550
  • Ruhrpott 8a
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #11 am: 06. Juni 2019, 12:18:49 »

Zwar schon alter Thread, aber aktuelles Thema...  >:(

Meine roten Steckzwiebeln ,Piroska' bilden in großer Anzahl Blüten.
Die weiße ,Snowball' hält sich noch zurück.

Trotzdem ist das sehr ärgerlich, zumal Piroska gut lagerfähig sein soll.  :-\

Im nächsten Jahr werde ich möglichst kleine Steckzwiebeln kaufen und sie eine Weile neben dem Kaminofen aufbewahren.
Vielleicht hilft das ja.

Was kann ich aber jetzt noch machen?

Zwiebeln, die Blüten schieben, sind nicht meht lagerfähig.
Wenn ich die Knospen aber entferne, wächst dann die Zwiebel noch ein wenig weiter?

Gespeichert

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 605
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #12 am: 06. Juni 2019, 13:41:00 »

Bei uns wurden die Knospen immer ausgebrochen, weil die Zwiebel die Kraft nicht in eine Blüte stecken soll. Dass diese Zwiebeln nicht lagerfähig sein sollen , davon weiss ich nichts und hab ich auch noch nicht beobachtet. ???
Viel schlimmer ist es, die Zwiebeln nach der Ernte nicht ausreichend abtrocknen zu lassen. Das wird eine  üble Sache.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4849
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #13 am: 06. Juni 2019, 19:59:19 »

Hier machen blühende Zwiebeln nichtmal eine Zwiebel. Die Winterzwiebeln blühen hier auch deutlich stärker als das letzte mal. Vielleicht liegts an der Hitze letztes Jahr, dass die physiologisch schon alt waren obwohl von der Größe her noch nicht anfällig für Blüte?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

na-na

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550
  • Ruhrpott 8a
Re: Möhren und Zwiebeln fangen an zu blühen - warum?
« Antwort #14 am: 07. Juni 2019, 08:32:21 »

Hhm....
,Snowball' entwickelt sich ganz gut und hat schon größtenteils ordentliche Zwiebeln gebildet.

Bei der roten Zwiebel habe ich nun die Knospen entfernt.
Ob das etwas bringt, wird sich zeigen.
Allerdings bildet diese Sorte bislang nicht wirklich viele Zwieveln aus.
Die weiße ,Snowball' steht deutlich besser da.

Beide Sorten sind gekauft, da weiß man  nicht, was evt. vorher schon schiefgelaufen ist.
Vielleicht reagiert ,Piroska' auch von Natur aus empfindlicher.

Im nächsten Jahr werde ich wohl eine andere rote Zwiebel auaprobieren.







« Letzte Änderung: 07. Juni 2019, 08:34:26 von na-na »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de