Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: im backrohr wärmt sich grade ein reh auf (lord waldemoor in der Gartenküche)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Oktober 2021, 11:52:52
Erweiterte Suche  
News: im backrohr wärmt sich grade ein reh auf (lord waldemoor in der Gartenküche)

Neuigkeiten:

|16|9|Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. (Christian Morgenstern)

Seiten: 1 ... 12 13 [14] 15 16 ... 20   nach unten

Autor Thema: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen  (Gelesen 33312 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #195 am: 04. April 2021, 08:59:45 »

Pulmonaria officinalis unter der Zierquitte wurde die Tage ganz vehement von einem frisch geschlüpften Männchen der Frühlingspelzbiene, Anthophora plumipes patroulliert. Er war da auf Nektar aus und außerdem auf Brautschau, das Lungenkraut ist eine Lieblingspflanze seines Weibchens. Sie schlüpft aber erst etwa drei Wochen später, diese Art zeigt eine starke Proterandrie.



Da schläft einer im Eschenblock im neuen Wildbienenhaus, sein Weibchen gräbt im alten Wildbienenhaus vor zwei Jahren, die Steilwand im neuen Bienenhaus habe ich erneuert, mit weniger Lehm, denn sie war zu fest. Außerdem ein Weibchen an Trifolium pratense.

       
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10524
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #196 am: 04. April 2021, 10:22:15 »

Danke für die Links. Ich werde schauen, was ich davon im Laufe der Zeit noch einbauen kann.
Das Beet in der Stadt ist auch toll. Mal sehen, ob ich da hier irgendwo so etwas realisieren kann. Das wäre auch nochmal eine spannende Erfahrung.
Gibt es irgendwo die Information, welche Insekten in meiner Gegend überhaupt vorhanden sind? Wie gesagt, macht es ja vordergründig Sinn, das anzupflanzen, was auch wirklich Abnehmer findet.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2164
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #197 am: 04. April 2021, 10:39:09 »

Da schläft einer im Eschenblock im neuen Wildbienenhaus, sein Weibchen gräbt im alten Wildbienenhaus vor zwei Jahren, die Steilwand im neuen Bienenhaus habe ich erneuert, mit weniger Lehm, denn sie war zu fest.

So eine "Steilwand" müsste ich mir auch noch einrichten, wie genau ist die Bodenzusammensetzung bei dir? Es wird ja empfohlen, Löss zu nehmen, aber da müsste ich erst einmal suchen, woher ich so etwas bekommen kann. Der Boden bei mir ist relativ lehmig und ich habe an natürlichen Steilwänden hier schon Wildbienen darin nisten sehen, weiß aber nicht, ob sie darin gegraben haben oder ob es welche waren, die einfach Regenwurmgänge oder andere Gänge recycelt haben.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #198 am: 05. April 2021, 08:45:17 »

Gibt es irgendwo die Information, welche Insekten in meiner Gegend überhaupt vorhanden sind? Wie gesagt, macht es ja vordergründig Sinn, das anzupflanzen, was auch wirklich Abnehmer findet.

Ich orientiere mich bei Wildbienen an der Roten Liste, habe aber auch Entomologen, die ich fragen kann. Für Schmetterlinge gibt es hier in Brandenburg das Portal, da sind die Arten genau kartiert. Ich gebe meine Daten da auch ein. Wir sind dabei ein neues zu erstellen, da kommt auch ein Artikel zu Schmetterlingsschutz im Garten von mir mit hinein. Ich nehme an, dass es in Deinem Bundesland etwas ähnliches gibt, frag doch einmal beim NABU, ich arbeite eng mit denen zusammen. Für Wildbienen sind Fabaceae, Campanulaceae, Lamiaceae und Asteraceae immer richtig, davon die Wildarten oder wildnahe Auslesen, keine gefüllten Blüten und schon hast Du einen großen Teil abgedeckt. Echium vulgare, Bryonia dioica, Ranunculus ssp.  dazu.

Wenn ich eine Deiner Baumscheiben zur Verfügung hätte würde ich einfach eine der Wildblumenmischungen des Meisters der Wildbienen einsäen und ein Schild mit Erklärung hinstellen. Gießen muss dann auch erstmal. Aber vermutlich würden Dich die Anwohner dann killen  ;D?

So eine "Steilwand" müsste ich mir auch noch einrichten, wie genau ist die Bodenzusammensetzung bei dir?

So etwas wie Löß gibt es hier bei uns nicht, die Steilwandbewohner trotzdem. Ich habe mir Lehm-Feinputz gekauft und Gartenerde zugemischt, eins zu zwei hinten im alten Bienenhaus. Da sind, obwohl alles sehr fest ist, Colletes sp., similis oder daviesanus eingezogen. Für das neue Bienenhaus habe ich wieder Lehm-Feinputz genommen und etwas bindigen Kies, 1:10 dieses mal. Das Material muss in jedem Falle mit dem Fingernagel abkratzbar sein.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #199 am: 05. April 2021, 09:09:29 »

Hypericum perforatum hatte ich im letzten Jahr schon für Osmia caerulescens vorgestellt, die Stahlblaue Mauerbiene, die auch schon in waagerechten hohlen Stängeln in meinem Biennenhaus nistete, außerdem mit hohem Pollenanteil für die Fortpflanzung bei den Honigmachern aufgeführt. Die Pflanze hat sich schon vor Jahren spontan in der Wiese gezeigt (Junior musste immer drumherum mähen) und versamt sich gut. Zur Blütezeit summt sie. Dein Viola hirta, lerchenzorn, wird langsam kräftiger, Raupenfutter für Argynnis paphia, aglaja, adippe und Issoria lathonia, den Kaisermantel, den Feurigen, den Roten und den Kleinen Perlmutterfalter. Natürlich brauche ich da noch viel größere Bestände. Im Rasen davor hat sich Malva sylvestris angesiedelt, neben den anderen Malven-Gartenformen Raupenfutter für Carcharodus alceae, den Malvendickkopf. @cydora: Malven solltest Du auch noch pflanzen...

   

Und da die ersten Blüten der frisch gepflanzten Symphytum grandiflorum, diese hier ist die Sorte 'Hidcote Blue'. Die anderen sind knospig, bleiben sie gespannt  8).




Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #200 am: 12. April 2021, 11:45:50 »

Die Ecke sieht recht farbharmonisch aus, obwohl spontan entstanden, die Viecherli finden sie außerdem toll.

 
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #201 am: 18. April 2021, 09:27:23 »

Der Vollständigkeit halber auch hier der Link zum Schmetterlingsschutz im Garten im neuen Portal von Brandenburg und Berlin. Im Schmetterlingsfaden wird er irgendwann bestimmt untergehen: "Wie lege ich einen Schmetterlingsgarten an?". Das sind die wissenschaftlichen Fakten für alle die tatsächlich zum Artenschutz beitragen wollen. Vielen Dank an meine Lepi-Mentoren  :-*  :-* (für jeden einen Bussi  ;D) und an lerchenzorn für den letzten Schliff zur Nomenklatur  :-*.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #202 am: 25. April 2021, 11:33:03 »

Verblüfft hat mich die Tage, dass sowohl Melilotus officinalis als auch Melilotus albus offensichtlich zumindest zweijährig sind. Aus dem abgetrockneten Kraut treiben überall neue Pflanzen hervor. Befressen sind die auch sehr gut, ich glaube nicht, dass es Schnecken waren, sowohl Polyommatus icarus, der Hauhechelbläuling als auch Celastrina argiolus, der Faulbaumbläuling frisst Melilotus. Ich habe auch zwei kleine grüne Raupen in zwei Beeten daran gefunden. Blöd dass ich mir im Aufräum-Wahn nie die Zeit nehme die Tiere zu fotografieren und zu bestimmen  :-\.

 
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28344
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #203 am: 25. April 2021, 11:56:31 »

Wenn davon mal Samen hättest...? Ich sehe schöne Bestände immer auf Verkehrsinseln, aber da komme ich nicht ran.  ;D
Gespeichert
Ich habe Besseres zu tun!

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #204 am: 25. April 2021, 12:23:47 »

Ich guck gleich mal, ich habe, glaube ich noch etwas da. Die Schmetterlinge lieben die Pflanzen auch als Nektarquelle und Bombus lapidarius auch 😉.

Im Wiki steht Melilotus officinalis wäre tatsächlich zwei- bis mehrjährig und Melilotus albus ein- bis zweijährig. Das hat hier bisher nicht immer geklappt aber dieses Jahr sprießen die überall  :o.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #205 am: 10. Mai 2021, 08:14:38 »

Ich bin auch grad irritiert, ich dachte auch, azureum und caucasicum wären dasselbe - allerdings blüht "Wasauchimmerichwucherndeshab" wesentlich später, deshalb hab ich vorhin beide gegoogelt und für azureum Blüte April-Mai und für caucasicum Juni-August gefunden.

Mein im Juni blühender hat wesentlich sattblauere Knospen und Blüten, kein rosa oder rot dran, schätze, das auf dem Foto ist S. grandiflorum 'Hidcote Blue', Blütezeit passt auch.

(Symphytum azureum gibt´s nicht.  ;))

So, hier blüht jetzt dieser von Ute*, ein Hummelliebling.

 

Das ist dann Symphytum caucasicum?
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #206 am: 11. Mai 2021, 20:12:55 »

Hat jemand einen ähnlichen Symphytum der jetzt blüht?

Ein bisschen Saum auf und ab. Die Treppe ist von Phlox subulata fast zugewachsen.

 

Die wichtigen Pflanzen haben sich natürlich im Weg vor dem Saum angesiedelt, so dass man auf seine Tritte achten muss. Beim dritten mal kennt man dann die Fussfolge  8). Echium vulgare, Anthemis tinctoria, Cichorium intybus, Malva sylvestris, die ersten beiden Futter für oligolektische Wildbienenarten, Osmia adunca z. B., es gibt noch zwei andere Arten, die ausschließlich Natternkopf brauchen und auf Asteraceae spezialisierte Arten, Hylaeus nigritus, Colletes daviesanus und similis und noch viele mehr. Die dritte Pflanze wird von Dasypoda hirtipes geliebt, der Meister der Wildbienen nennt sie deutsch sogar Wegwarten-Hosenbiene. Sind die Pollenhöschen weiß gefüllt war es die Wegwarte, bei gelber Füllung eine der anderen Asteraceae, auch sie ist oligolektisch spezialisiert. Stimmt, Centaurea spp. hat auch weißen Pollen wenn ich mich nicht irre. Auf Malva sylvestris steht der Malvendickkopf, Carcharodus alceae, der fühlt sich hier in jedem Jahr wohl. Eucera macroglossa ist oligolektisch auf Malven angewiesen, ich weiß nicht, ob es diese Art hier gibt. Die Malven-Langhornbiene, nichts für Brandenburg, nur in wärmeren Gegenden.



Salix caprea 'Silberglanz' rechts im Bild hat die Hitzesommer nicht überstanden. Ein anderes Exemplar steht ein wenig schattiger. Ich lasse sie als Totholz stehen. Das Männchen von Xylocopa violacea kreist schon im Garten, nun warte ich geduldig auf sein Mädel  :D.

Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Floris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1982
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #207 am: 11. Mai 2021, 20:22:35 »

Hat jemand einen ähnlichen Symphytum der jetzt blüht?
deutlich aufgeblüht ist bei mir jetzt dieser gewisse Symphytum azureum oder caucasica, der die kräftigen unterirdischen Ausläufer bildet, jetzt schon bis zu 70 cm hoch, hellblau und nur in einem recht frühen Knospenstadium rötlich, so wie auf deinem Bild, im Bild links der Trieb.
Der Symphytum von Markus, horstig wachsen (bis jetzt) beginnt mit der Blüte etwa 10 Tage später, ist im Vergleich mehr violett und niedriger, mitten im Bild.
Gespeichert
gardener first

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #208 am: 13. Mai 2021, 18:08:27 »

Kann der von Markus ein Symphytum officinale sein? Wobei meiner hellere Blüten hat aber da gibt es verschiedene Farben von, oder?
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Floris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1982
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #209 am: 13. Mai 2021, 19:54:35 »

Nein, der von Markus ist zierlicher und früher mit der Blüte.

Der S. officinale treibt gerade erst Blätter und wird viel höher.
Für meinen Garten ist der mir zu mächtig, ich habe mir aber zwei rangezogen (der vagabundiert mir durch den Gemüsegarten) um sie im öffentlichen Parkplatzbeet unterzubringen.
Gespeichert
gardener first
Seiten: 1 ... 12 13 [14] 15 16 ... 20   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de