Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2019, 22:30:14
Erweiterte Suche  
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|17|8|Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Seiten: [1] 2 3 ... 30   nach unten

Autor Thema: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen  (Gelesen 32282 mal)

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9400
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
"No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« am: 29. Juli 2016, 13:29:08 »

Gestern habe ich im Garten meiner Mutter Tabula Rasa gemacht, unter anderem auch unerwünschte Pflanzen gejätet. Dabei habe ich eine Staude fast verflucht, obwohl sie eigentlich sehr schön ist. Aber wenn sich diese Pflanze in jede Ritze sät, an den unmöglichsten Stellen und Ecken in allen Beeten auftaucht, dann hört bei mir der Spaß auf. Hier geht es um die Spornblume, Centranthus ruber. Auf magerem, trockenen Boden willkommen und erwünscht, ist sie in diesem Garten auf fruchtbarem Lössboden zur unausrottbaren (?) Plage geworden.

Vielleicht habt Ihr auch Pflanzen, die Ihr verflucht habt, bei denen Ihr wünscht, sie nie in Euren Garten gepflanzt zu haben. Vielleicht gibt es auch Pflanzen bei Euch, von denen Ihr einfach nur enttäuscht wart, vielleicht weil sie Eintagsfliegen waren, weil sie lästig geworden sind, weil sie sich übermäßig ausgesät haben usw.
Eine kleine Geschichte dazu, wäre super. Vielleicht erspart Ihr anderen damit Frust und Ärger.

Ich bin gespannt auf Eure botanischen "No Goes".


« Letzte Änderung: 29. Juli 2016, 13:46:30 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2940
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #1 am: 29. Juli 2016, 13:33:18 »

Goldfelberich
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9400
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #2 am: 29. Juli 2016, 13:42:55 »

Ja, Goldfeberich stand auch schon mal auf meiner No Go Liste. Alle "wuchernden" Lysimachia genieße ich mit Vorsicht. Vor einigen Jahren hatte ich ein Vorgartenbeet mit Lysimachia clethroides angelegt. Der Boden war nicht allzu feucht, so dass ich in den ersten Jahren froh war, dass sich diese Pflanze etabliert hatte. In diesem Jahr mit viel Regen im Frühsommer zeigte sie, was in ihr steckt. Da war ich nahe dran, sie wieder rauszuwerfen aus dem Beet.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9400
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #3 am: 29. Juli 2016, 13:45:03 »

Centranthus ruber im Garten: Ein einzelnes zartes Pflänzchen im Garten, unschuldig weiß. Da war die Welt noch in Ordnung.



Leider habe ich gestern vor dem Jäten keine Fotos gemacht....
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3221
  • Wien, 8a
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #4 am: 29. Juli 2016, 13:51:30 »

Geißblatt. Das ist überall gewachsen, nur nicht dort, wo ich wollte.  ::)
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9400
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #5 am: 29. Juli 2016, 13:52:44 »

Welches Geißblatt?
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14822
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #6 am: 29. Juli 2016, 14:00:11 »

Klettkraut
Nesselblättrige Glockenblume
Fingerhut
Waldmeister
Veilchen
Sibirische Iris
Mohn (diverse Arteb)
Weidenröschen
Seifenkraut
Goldrute
Wolfsmilch (diverse Arten)
usw

Alle diese Pflanzen sind außerordentlich invasiv, wenn ihnen der Boden und das Kleinklima behagt.
Ich jedenfalls komme mit dem Jäten kaum nach.
Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3221
  • Wien, 8a
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #7 am: 29. Juli 2016, 14:03:40 »

Welches Geißblatt?

Lonicera heckrottii wollte nur im Kiesstreifen des Gründachs wachsen oder als Bodendecker. Ich habs nicht geschafft, dass es das Geländer erklimmt, alle Triebe, die ich angebunden hatte, hörten zu wachsen auf.
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

Acanthus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #8 am: 29. Juli 2016, 14:04:13 »

Hallo allerseits,

Viola sororia "Freckles". Erst hatte ich ein einzelnes Pflänzchen, das mir sehr gut gefiel. Dann habe ich, als es ein größerer Tuff war, diesen geteilt und die Teile unter meinen Gallicarosen gesetzt, damit sie sich ausbreiten konnten. Haben sie auch gemacht! Nun habe ich überall eine Monokultur. Die oberirdischen Rhizome wachsen so dicht, dass andere Pflanzen keine Chance haben, von dem üppigen Blattwerk ganz zu schweigen. Ebenso wird jede Ritze im Pflaster besiedelt. Schlimm! Neben den Rhizomen stören die überaus reichhaltigen Samenkapseln, die unter dem Laub verborgen in Massen reifen. Was die Sache nicht erleichtert ist, dass es im Garten auch Duftveilchen gibt. Zuzeiten ist es schwierig, beide, die invasiven V.s. und die normalen V.o. auseinanderzuhalten.
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9400
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #9 am: 29. Juli 2016, 14:05:16 »

Zur Nesselblättrigen Glockenblume habe ich eine Hassliebe entwickelt. Die Liebe überwiegt noch. Ich freue mich immer noch über die Blüte. Nur Aussamen lasse ich sie nicht mehr, oder nur ganz gezielt. Aber ich habe mich schon öfter gefragt, ob ich sie nicht doch rauswerfen sollte aus meinem Garten.

Fingerhut (Digitalis purpurea) ist zum Glück auf meinem Sandboden kein Problem. Es gibt auch wenige offene Stellen in meinen Beeten. Da lasse ich ganz gezielt einige Pflanzen stehen und freue mich im Frühsommer an den Blüten.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

distel

  • Gast
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #10 am: 29. Juli 2016, 14:07:15 »

Meconopsis cambrica  - auch nach 4 Jahren keimen reichlich Samen (oft in anderen Stauden)
Campanula persicifolia - in feuchtem Boden wuchert sie in andere Stauden und sät sich reichlich aus, wenn nicht rechtzeitig zurückgeschnitten

« Letzte Änderung: 29. Juli 2016, 14:13:04 von distel »
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #11 am: 29. Juli 2016, 14:07:26 »

Früher fand ich Erigeron annuus mal schön...  :-X

Was ich aber richtig übel finde, ist Waldsteinia. Die ist selbst auf Sandboden nur mit Grabearbeiten zu entfernen, in Beeten eine Pest.  ::)
Gespeichert

distel

  • Gast
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #12 am: 29. Juli 2016, 14:11:42 »


Corydalis cava - ich habe die Pflanze extra im Garten angesiedelt, da sie wild hier nicht vorkommt - inzwischen wuchert mir das Zeug im Frühling alles zu und ist nicht mehr auszurotten
Gespeichert

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2014
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #13 am: 29. Juli 2016, 14:15:49 »

Verbena bonariensis.

An sich eine wunderschöne, sehr dekorative Pflanze. Man hat aber entweder den schönen Effekt und Sämlinge ohne Ende, oder muss schneiden. Das hätte ich noch in Kauf genommen ...
leider ist sie für die aktuellen Lichtverhältnisse in meinen Garten nicht mehr geeignet. Je weniger Sonne, desto flacher lag sie auf den Nachbarn bis von ihrer Standfestigkeit nichts übrig geblieben ist. Übrig geblieben sind immer noch die Sämlinge  ::)
Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3221
  • Wien, 8a
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #14 am: 29. Juli 2016, 14:17:22 »

Zur Nesselblättrigen Glockenblume habe ich eine Hassliebe entwickelt. Die Liebe überwiegt noch. Ich freue mich immer noch über die Blüte. Nur Aussamen lasse ich sie nicht mehr, oder nur ganz gezielt. Aber ich habe mich schon öfter gefragt, ob ich sie nicht doch rauswerfen sollte aus meinem Garten.

Bei mir steht eine weiße seit drei Jahren und hat noch keinen einzigen Sämling fabriziert.  :-\
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy
Seiten: [1] 2 3 ... 30   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de