Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 00:44:15
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|4|7|Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Seiten: 1 ... 28 29 [30]   nach unten

Autor Thema: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen  (Gelesen 28788 mal)

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14597
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #435 am: 13. Juni 2019, 13:34:48 »

3master sind bei mir sehr zahm, ich liebe sie, habe aber keine dunkelblauen
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9092
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #436 am: 13. Juni 2019, 14:09:59 »

"Absichtsvoll umnachtet", besser kann man es nicht sagen:  Campanula rapunculoides  ::)  :-X
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24236
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #437 am: 13. Juni 2019, 14:54:25 »

Dreimasterblumen liebe ich sehr. Inzwischen reduziere ich aber, wenn sie zu mächtig werden oder rode auch mal welche.

"Absichtsvoll umnachtet", besser kann man es nicht sagen:  Campanula rapunculoides  ::)  :-X
;D Die kam zusammen mit Giersch (Schäddala) aus dem elterlichen Garten.  ::)
Gespeichert
cave cellam!

Umwelt: "Bis jetzt ist alles gut gegangen", sagte der Mann, als er  am 12. Stockwerk vorbei flog.

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9092
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #438 am: 13. Juni 2019, 15:09:31 »

Ich liebe Glockenblumen, es können nicht genug sein  8) ;D
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

FromHolland

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #439 am: 13. Juni 2019, 15:21:52 »

Als wir den Garten übernommen hatten, waren neben den Massen von Dolden-Milchstern und Wiesen-Goldstern auch einige dutzend Horste der Dreimasterblume in den Staudenbeeten verstreut. Die riesigen Laubschöpfe legten sich ab dem Frühsommer über alles andere um sie herum. Ich habe ordentlich aufgeräumt und überlege inzwischen, ob ich diesen oder jenen Stock nicht doch schonen sollte. Es keimen aber immer noch alljährlich allerorten neue und so mache ich mir vorerst keine Sorgen dass sie ganz verschwinden könnten.

Schön sind´se ja auch wieder.


Ich habe statt Tradescantia nur Tinantia pringlei.
Selbe Blüte aber sehr kompakt und auch schönere Blätter.
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3630
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #440 am: 13. Juni 2019, 21:55:04 »

Mir machen die hohen Aster ericoides, Myrtenastern arg zu schaffen. Mein Garten ist klein und die läufern mir einfach zu stark aus und unterwandern ständig andere Stauden. Besonders doof, wenn sie sich in den Phlox reinfriemeln. Sie da wieder rauszukriegen - unmöglich.

Vor ein paar Jahren erhielt ich von 2 Forümlern bei Treffen zwei unterschiedliche hohe Weißblühende mit den Worten: läufern "ein bißchen aus, aber nur bißchen". Jaha. Macht nix, sagte ich völlig ahnungslos und naiv.

Sie sind auch wirklich schön und bereichern den Herbst im Garten mit ihren so späten weißen Blüten. Allerdings bin ich mittlerweile bei Gartenpflanzen, die mir mit den Worten "ein bißchen" überreicht werden, immer äußerst skeptisch. Ich rupfe aus und rupfe aus, aber sie wandern überall hin.  ::) Und ihre Ausläufer sind vielzählig und auch laaang. Und mittlerweile trotz Zupfen bald überall.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2019, 21:56:45 von Albizia »
Gespeichert

bernerrose

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 467
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #441 am: 13. Juni 2019, 22:44:04 »

@Acanthus, zum Veilchen "Freckles"
O ja, davon kann ich auch ein Lied singen. Eigentlich ein schönes Pflänzchen, so hell und zart; doch wehe wenn sie losgelassen. Jedes Jahr jäte ich die größeren Stellen, aber überall keimen sie aufs neue.
Es scheint am Boden zu liegen, denn ich habe schon öfter - auf Wunsch der Beschenkten! - welche weitergegeben, die dann bald wieder verschwunden sind.
Meine sonstigen Hauptarbeitgeber sind der Giersch (wir haben schweren, tonigen Boden) und die Zaunwinde, aber: Wenn man selbst hartnäckig ist, erheben sie schon seltener ihre häßlichen Häupter.
Am schlimmsten sind die Stellen entlang der alten Hecke, da dort alles miteinander verwachsen und verbacken ist.
Na ja, man hat ja sonst nichts zu tun.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2019, 22:45:54 von bernerrose »
Gespeichert
Ich säe für mein Leben gern!

Nox

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #442 am: 13. Juni 2019, 23:04:51 »

Ich hab' das weissblühende Pfingstveilchen und wir kommen eigentlich gut miteinander aus: Sie bilden schöne Blütenteppiche und halten die Konkurrenz ab - und die Sämlinge sind am Anfang noch so zart, einmal mit der Handschaufel die Erde umgedreht und weg sind sie.
Ein wenig aufpassen muss ich allerdings im Kiesbeet vom Steingarten .....

Gespeichert
Seiten: 1 ... 28 29 [30]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de