Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. April 2020, 09:10:30
Erweiterte Suche  
News: "Mein Klugscheißermodus hat einen Wackelkontakt"  (partisanengärtner)

Neuigkeiten:

|15|3| Mal ein paar Wochen soziale Kontakte vermeiden und und Kinder nicht mehr zu Oma und Opa bringen  :-*

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 12   nach unten

Autor Thema: Garten in der Altstadt - Umbrien  (Gelesen 14504 mal)

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1545
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #60 am: 06. November 2016, 21:06:11 »

Baby, echt? Eigentlich ist der ja schon am Ende der Fahnenstange angelangt  :o
Na, dann freu ich mich schon auf die Duftexplosion. Ein bisschen geblüht und geduftet har er ja schon...
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12865
    • hydrangeas_garden
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #61 am: 06. November 2016, 21:39:08 »

Diesen Garten - oder "das Feld", wie es die Nachbarn nennen - gibt es schon sehr lang und wirde bus vor etwa 30 Jahren als Reben- und Gemüseanbaufläche genutzt.
Es ist ein ummauerter Garten, von Häusern umgeben und ziemlich einsehbar.
Ich kann mich nur einmal im Monat für eine durchgehende Woche um den Garten kümmern und er grenzt nicht direkt an unser Haus, ich muss über die Gasse, um ihn zu erreichen.
Trotz etlicher VErsuche, auch unter Zuhilfenahme mehr oder weniger professioneller Beratung, gibt es immer noch keinen detaillierten, realisierbaren Gartenplan.
Hie und da verlässt mich der Mut, wenn das allgegenwärtige Hundszahngras, die Ackerwinde, der zurückgebogene Amarant, das Klettenlabkraut die mühsam angelegten Pflanzflächen überwuchern.
Vielleicht sollte ich gänzlich darauf verzichten, Staudenbeete anzulegen und eine möglichst hinernisfreie Fläche dem Mähroboter überlassen?
Zumindest, solange ich nicht fix hier wohnen kann, sprich: bis zur Pensionierung und das dauert noch etliche Jahre :-\
Im Herbst wird eine Pergola aus Eisen errichtet, sie soll Sichtschutz gewähren und Schatten spenden.
Zunächst wird nir der mittlere Teil der Pergola realisiert, d.h. Ein langer Arm und ein kürzerer, die sich über der Zisterne Link entfernt!1 Frage an euch:
Womit soll ich sie bepflanzen?
Ich muss dafür sorgen, dass der Mähroboter zumindest an einigen Stellen die Pergola durchqueren kann.
Gedacht habe ich an:
Akebia trilobata oder quinata
Kletter- bzw. Ramblerrosen
2-3 Reben (Tafeltrauben, pilzresistente)

1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht

Ich habe diesen Thread gerade erst entdeckt und finde, es ist ein wunderschönes Projekt. :D

Aber der Miesepeter unter den Purlern rät, bevor man sich Gedanken über die Pflanzung von Gehölzen macht, sollte man die Verkrautung mit Ackerwinde und ähnlich renitenten Wildkräutern in den Griff bekommen.

Haben sie erst die Wurzelballen von neugepflanzten Bäumen, Sträuchern oder Kletterpflanzen durchzogen, wird man sie nie wieder richtig los.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Selene10

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
  • Weinbauklima
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #62 am: 06. November 2016, 22:05:10 »

Jasminum officinale kommt bestimmt in die nähere Auswahl, danke Waldmeisterin für das Einstellen der Fotos, vielleicht wirst du dich in Zukunft öfter dorthin begeben, nur um seinen Duft wahrzunehmen ...
@Neo, Mandevilla laxa in ihrer weißen Form finde ich schön, sie kommt mir bekannt vor, kann es sein, dass sie in den letzten Jahren als "Modepflanze" allerorts anzutreffen ist? Zumindest südlich der Alpen. Sie wird aber als Einjährige in Töpfen gehalten und oft habe ich sie in rot gesehen. Vielleicht verwechsle ich sie aber auch.
Der Mähroboter hatte bisher schon eine Menge Hindernisse, recht viel mehr dürfen es nicht werden. Im neuen Jahr gibt es Besprechung mit dem Techniker ...

@Gartenplaner, ja die Beete an Nachbars Zäunen sind an und für sich eine gute Idee. Es käme aber nicht gut an, wenn ich die Gemüsegärten der Nachbarn durch meine Pflanzungen beschatte. Ich habe deshalb im Osten kleine Buchse gepflanzt. Beim Nachbar im Norden Iris und Rosen, dort ist das Beet etwa 1 m breit, könnte eventuell noch etwas vergößert werden, ist dann aber fürs Jäten nicht so günstig,oder? der Erdliner muss erst noch angebracht werden, bevor ich den Mähroboter neu installieren lasse. Ich würde die Erdliner auch links und rechts der Pergola eingraben, schließlich sollten die Rosen und Kletterpflanzen auch einigermaßen unkrautfrei stehen.

Cornishsnow, das sind je eine Menge Vorschläge, danke!
Ich habe notiert, dass die Passiflora ein stabiles Gerüst braucht. Falls sie regelmäßige Wassergaben braucht, ist der Platz bei den Oleandern nicht geeignet, dort kann es im Sommer sehr trocken sein.
Osmanthus fragrans, ah, ein wunderbarer Duft. In einem Park im Zentrum von Meran steht ein großes Exemplar.
Nachdem ich herausgefunden hatte, dass es sich um einen Osmanthus fragrans handelt, wollte ich ihn auch unbedingt. In der  Gärtnerei gab es aber nur Osmanthus fortunei und Osmanthus delavayi. Ich habe beide gekaut, weil ich gelesen hatte, dass sie angeblich ebenso gut duften. Bisher hat sich das leider nicht bestätigt, allerdings sind die Pflanzen noch jung.
Daphne odora ist auch so ein Wunschkandidat, Sarcococca kenne ich nur aus Beschreibungen, es gibt divergierende Meinungen über ihren Wohlgeruch.
Über iris pallida und erica arborea muss ich mich informieren.
Der Gewöhnliche Rosmarin steht bei mir in einer Reihe gleich beim Eingang und wächst und wächst, im Frühjahr muss ich ihn zurückschneiden, bevor er ganz auseinanderfällt. Andere Sorten kenne ich nicht, darüber muss ich auch Infos einholen, denn Rosmarin ist eine Pflanze, die wirklich keine Ansprüche stellt.
Auf dem Foto sieht man den Rosmarin auf der rechten Seite, mittlerweile ist er seeehr gewachsen
Gespeichert

Selene10

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
  • Weinbauklima
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #63 am: 06. November 2016, 22:14:44 »

@Troll, speziell die Ackerwinde könnte mir gestohlen bleibe. Sie ist überall, an den Zäunen, in den Beeten, im Rasen.  Von allen Versuchen war Glyphosat am erfolgreichsten, geht aber nur, wenn sie an Nachbars Zäunen hochkraxelt. Mitten im Beet, ja, da habe ich sie nicht im Griff. Und schwanke zwischen Wut und Resignation. Einige Beete habe ich schon angelegt, vorher spatentief umgegraben - war nicht wirklich zielführend, was die Winde betrifft.  :(
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2396
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #64 am: 07. November 2016, 09:54:10 »

Auf dem Foto sieht man den Rosmarin auf der rechten Seite, mittlerweile ist er seeehr gewachsen
Sieht doch gut aus ;)
Was ist mit der Zypresse auf der linken Seite im Bild, die sieht nicht gut aus? Trockenheitsschäden? (oder bilde ich mir die komplett braune untere Hälfte nur ein?)
Gespeichert

Selene10

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
  • Weinbauklima
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #65 am: 07. November 2016, 12:50:46 »

@ philippus, gut beobachtet, zwei von drei Zypressen, die ich gepglanzt habe, haben den gefürchteten Pilz, der z.b. In der Toscana viele uraltexemplare dahingerafft hat. Meine sind unten verkahlt, leider, scheinen sich aber zu erholen.
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4005
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #66 am: 07. November 2016, 13:54:39 »

Falls noch Platz ist, würde ich ein paar Trachycarpus (Hanfpalmen) pflanzen. Die dürften die lauen Winter dort gut überstehen. Ist viel Wasser und kalkfreier Boden da, würde auch eine Musa Basjoo (Banane) ein schönes exotisches Feeling bringen.

In Italien kann man auch einige Hundert bis Tausend Jahre alte Olivenbäume kaufen. Da braucht man einen vollsonnigen Standort und eine Zufahrtmöglichkeit für einen Gabelstapler. Diese Olivenbäume haben Stammdurchmesser bis ca. 50 cm und stehen in einem Behältnis aus schwarzer Teichfolie mit einem Durchmesser von ca. 1,2 m, meist auf einer EURO-Palette. Solche alten Olivenbäume passen in die Umgebung von Häusern im historischen Baustil.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7127
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #67 am: 07. November 2016, 14:35:38 »

Wenn du noch Platz hast,
es gibt viele Rosmarinsorten,
http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/search?sSearch=rosmarin,
Zistrosen sind auch pflegeleicht bei sonnigem Standort.
Interessant finde ich auch ein Lavendelgarten mit vielen verschiedenen Sorten von weiß über rosa und alle Blautöne, da er sehr pflegeleicht ist, muß nie gegossen werden und nur 1 Mal im Jahr zurückgeschnitten werden.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16430
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #68 am: 07. November 2016, 16:42:57 »

Hanfpalmen würde ich nicht empfehlen... ersten passen sie besser in Waldsituation, wie an ihrem natürlichen Standorten und zweitens sind es ziemliche Samenschleuder, wo ihnen der Standort gefällt.  ::)

Wenn es eine Palme sein soll, würde ich zur Europäischen Zwergpalme (Chamaerops humilis) raten und dann vielleicht die etwas edlere bläuliche Variante var. cerifera, wachsen allerdings furchtbar langsam, sind aber als mehrstämmige Pflanzen wunderschön.  ;)

Stimmt, Zistrosen sollten auch nicht fehlen.  :D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

fisalis

  • Gast
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #69 am: 07. November 2016, 16:48:20 »

(Ausrutscher)  :-\
« Letzte Änderung: 08. November 2016, 10:17:35 von fisalis »
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2396
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #70 am: 07. November 2016, 17:01:31 »

Hanfpalmen im sommertrockenen Klima schauen meistens schäbig aus, es sei denn sie werden regelmäßig gewässert... Ich denke bei den oebritalienischen Seen fühlen die sich wohler..
Chamaerops humilis etwa wäre da geeigneter.

Was ich mir gut vorstellen könnte ist Caesalpina gilliesii ..
Gespeichert

moreno

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1043
  • klimazone 8a 500m slm
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #71 am: 07. November 2016, 17:26:08 »

Ceanothus + roses at Paolo's garden near Citta di Castello

« Letzte Änderung: 07. November 2016, 17:43:39 von moreno »
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16430
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #72 am: 07. November 2016, 18:26:13 »

Hanfpalmen im sommertrockenen Klima schauen meistens schäbig aus, es sei denn sie werden regelmäßig gewässert... Ich denke bei den oebritalienischen Seen fühlen die sich wohler..
Chamaerops humilis etwa wäre da geeigneter.

...

Genau deswegen hab ich ja auch zur Chaemaerops humilis geraten. ;)

Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16430
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #73 am: 07. November 2016, 18:27:57 »

Moreno, Ceanothus ist natürlich ein Knaller und die Kalifornischen Arten kommen wenn sie etabliert sind auch gut mit Trockenzeiten klar. Das Blau ist atemberaubend! :D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16078
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Garten in der Altstadt - Umbrien
« Antwort #74 am: 07. November 2016, 18:35:27 »

Atemberaubend ist der passendste Ausdruck :o
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de