Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2017, 05:17:58
Erweiterte Suche  
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|22|12|Ohne Tat bleibt der schönste Gedanke blaß. (Mahatma Gandhi)

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Welche Kletterrose?  (Gelesen 3900 mal)

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2296
  • Mein wahres Ich!
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #60 am: 01. Oktober 2016, 18:43:03 »

Ui, danke! Da lese ich mich mal durch.  :D
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7248
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #61 am: 02. Oktober 2016, 17:07:38 »

Daniel,wenn Stacheln und Wüchsigkeit kein Problem sind,kann ich dir Ayrshire Splendens mit rosa Blüten empfehlen.
Die kann ein ganzes Haus überwuchern.
Ich lasse sie über einen 5m hohen Schwarzpappelstumpf wachsen.Zur Blütezeit ein rosa Gebirge.Leider will sie inzwischen mehr an Platz und ich muss sie immer ausbremsen.
Gespeichert

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8598
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #62 am: 03. Oktober 2016, 17:51:25 »

Hemerocallis ist schuld, die hat das "h" da reingeschummelt.  ;D 8)

 :-[
Stimmt.

Muß wohl Altersheimer sein  :-\.

Ich hab die Yosemite Falls von Stange und die Snow Goose direkt von Austin - ich befürchte, es gibt keinen Anbieter, der beide hat (Lizenzproblematik?).

LG
Gespeichert
Hemerocallis

Franz-Josef-96

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Kamelien-Azaleen-Rhododendren-Rosen
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #63 am: 04. Oktober 2016, 17:59:01 »

Als Kletterrose kann ich dir eine schöne
samtrote und unempfindliche empfehlen, nähmlich "Dublin Bay".
Ist eigentlich perfekt, duftet leider nicht.
Züchter ist ein Ire der in Neuseeland lebt, McGredy.
Die Rose bekommst du bei "Rosen Agel"
Viel Erfolg
Franz-Josef-96

PS: o.a Rose hat einen kompakten Wuchs, ist nicht so sparrig wie "Sympathie" und blüht öfter.
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2016, 16:56:39 von Franz-Josef-96 »
Gespeichert

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2296
  • Mein wahres Ich!
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #64 am: 23. März 2017, 13:56:39 »

So mal ein Update:
Snow Goose kam vor 3 Wochen oder so direkt von Austin in toller Qualität.
Auf Yosemite Falls muss ich bis Ende Juni warten, wurzelnackt schicken Sie nicht und getopft haben sie nicht..... was sollst, bleibt der Platz eben so lange frei.
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2296
  • Mein wahres Ich!
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #65 am: 15. Oktober 2017, 12:09:48 »

So, ich mal wieder. 8)

Herzlichen Dank euch!

"Snow Goose" ist jetzt bei etwa 1,5m angekommen und "Yosemite Falls" bei gut 1,8m. Letzte kam Anfang Juni von Stange mit Knospen von daher habe ich beide auch schon blühen sehen, sowas von niedlich! :D :D :D
.Ich bin gespannt aufs nächste Jahr und froh euch gefragt und auf euch gehört zu haben.  :D :-*

Liebe Grüße,

Daniel.
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

threerivers

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 224
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #66 am: 05. Dezember 2017, 23:52:56 »

Innert der eingewachsenen Terrasse haben wir des Hitzstaus wegen nur wenige Rosen die sich wirklich wohlfühlen, die aber blühen bis in den ersten Frost also jetzt noch - nur wird das in wenigen Tagen damit auch vorbei sein.

Eine ist dabei die den Blütenreigen anführt - ein Feuerwerk ist es, dann aber für den Rest des Jahres nur als Schattenspender dient.
Sie kann durchaus weiche, lang überhängende Triebe von 4m Länge und mehr schieben, also schnell einen dichten Baldachin bilden.

Gefunden habe ich die bei Schmid in Memmingen, wurzelecht.  sie war stachellos unddie blätter waren/ sind recht ungewohnt in der  Form. Daheim fiel mir erst auf, dass die kein Etikett trug. Selten ist die sicher nicht, denn die Blüte habe ich bereits auch bei Freunden in Freiburg gesehen.







« Letzte Änderung: 06. Dezember 2017, 08:36:34 von threerivers »
Gespeichert

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2173
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #67 am: 06. Dezember 2017, 00:31:49 »

Hallo,
er ist  Rosa banksiae f. lutea, welche nur in sehr milden Gegenden bei uns die Winter übersteht.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2017, 00:39:47 von Hortus »
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

threerivers

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 224
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #68 am: 06. Dezember 2017, 08:47:25 »

Danke. Absolut "richtig" die erwähnte Empfindlichkeit. Ich müsse schützen und irgendwann würde die trotzdem erfrieren, gab man mir auf den Weg.
So mache ich immer wieder Ableger, um die kleinen Pflanzen im Haus zu überwintern, als Ersatz, wenn doch mal was schief geht. Die starke Wuchskraft kommt einem hier entgegen.
Werden die Ableger zu groß, dann werden die nach 2 Jahren abgegeben - selbst die fürs Jahr 2018 angedachten haben schon Abnehmer im der Toskana und im Rheintal

Du siehst, das mit "milder Winter" macht in z6 ordentlich Arbeit (lach).
Gespeichert

rocknroller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 260
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welche Kletterrose?
« Antwort #69 am: 06. Dezember 2017, 09:21:24 »

@hortus

Zitat
Hallo,
er ist  Rosa banksiae f. lutea, welche nur in sehr milden Gegenden bei uns die Winter übersteht.

Ich überwintere die Banksia lutea bei uns (6b) im unbeheizten Gewächshaus, angehäufelt und gut abgedeckt.

Dort hat sie die letzten 4 Winter gut überstanden.

Leider duftet die Banksia lutea nicht.
Gespeichert
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de