Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: schlimm sind die Bestellungen, die man zwischen Ende November und Februar tätigt: die beete sehen leer aus und man glaubt, man habe sonders viel platz :D 8) ::) (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. November 2019, 06:46:08
Erweiterte Suche  
News: schlimm sind die Bestellungen, die man zwischen Ende November und Februar tätigt: die beete sehen leer aus und man glaubt, man habe sonders viel platz :D 8) ::) (rorobonn)

Neuigkeiten:

|28|3|Ja, das ist ähnlich wie beim Zähneputzen, Karies und Unkraut haben viel gemein. (o-planten ) 

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Gartenscheren / Pflegeschliff, Schleifen, Zerlegen, Reinigen, Entrosten  (Gelesen 5809 mal)

Gartenentwickler

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563

Konnntest du schon einen Unterschied ausmachen ?

Wie ist das wenn ihr mit euerer Felco schneidet, stellt ihr die nach 1-2 Tage auch nach  (also fester, den Abstad zwischen Klinge und Gegenklinge ) ?
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4855
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten

Also ganz ehrlich, ich mache da nicht so eine Wissenschaft draus, wenn ich der Meinung bin, dass die Felco etwas stumpf ist, nehme ich den Felco-Schleifstein und schärfe sie "nach Augenmaß" wieder nach. Aber ok, ich habe keinen riesigen Garten, wo ich tagelang viele Stunden schneiden muss, so dass nach nunmehr einem Jahr auch noch kein Bedarf besteht, das Ding komplett auseinanderzunehmen und zu reinigen, und ich bin auch kein professioneller Anwender, der natürlich viel öfter sein Werkzeug warten muss...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1872
  • Klagenfurt, WHZ 6b

Ich wollte mich noch für die klare und gute Beschreibung bedanken, habe heute meine Scheren alle zerlegt, gereinigt, geschliffen und geschmiert! :D
Ohne die Beschreibung hätte ich mir neue gekauft!
Gespeichert
Ciao
Helga

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5529
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Habe noch nicht viel geschnitten. 8 Apfelbäume. Dafür war die 7er im Einsatz und das ist jetzt noch ok. Die 8er vom Bild ist nicht meine und war nur für Kleinkram, kleine Äste Schubkarrenegerecht fertigmachen, im Einsatz. Der Besitzer hat sich gefreut, dass sie wieder läuft wie geschmiert und nix franselt, aber da war auch noch kein satudenschnitt zwischen den Schneiden. Nur Obstholz. Heute hatte ich die 6er mal wieder im Einsatz. Die hat von den Weinreben die ausgefranselten Korkenzieherranken etwas besser geschnitten als die 7er mit dem abgeflachten Winkel nach dem Schliff. Da die aber auch schon die 8 Äpfel weg hat und man vielleicht wirklich über nachstellen nachdenken könnte ( mache ich nie bis selten), ist eigentlich kein direkter Vergleich aktuell möglich.
Ich versuch mal dran zu denken mit der 8er das nächste mal zu schneiden und mit der 7er zu vergleichen. Für mich im Moment eher 2 Scheren fürs Grobe, daumendicke Äste vom Obst und keine Stauden. Die halbgefaulte Fetthenne war mit der 7er allerdings auch kein Problem die Woche. Ich hab den Schliff ursprünglich mal ausprobiert für dicke Äste, dass man da etwas weniger Kraft braucht. Der Fokus liegt im Winter bei mir klar auf Leistung und Ergonomie, im Sommer zerlege ich die Scheren auch nur seltenst.

Demnächst steht häckseln an, da könnten wir zum vorbereiten mal 5 Felcos nebeneinander probieren, je eine Basic, 7er, 6er und zwei 8er, davon eine noch mit dem Originalschliff und nur 1-2 Jahre alt.

Das ist alles irgendwie nur gefühlt, die Unterschiede sind nicht riesig. Meist ists wichtiger dass die Feder ordentlich Teflon drin hat und einfach zusammenzudrücken geht. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gartenentwickler

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563

Hallo, wie bekomme ich die Buchse / Lagerung aus der Felco 8?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5529
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Was ist die Buchse/Lageung?
Die große schwarze Schraube in der Mitte frisst sich gerne mal fest wenn genug Pflanzensäfte drüberlaufen. Feder raus und wenn die Schere offen ist einmal ganz vorsichtig mit einem kleinen Hammer die Schraube von der Gewindeseite aus rausklöppeln.
Beim einbauen gut fetten, nicht ölen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4192
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯

Salü Gartenentwickler

Ist Teil Nr. 7/10 gemeint?

Wenn ja:
  • Passenden Durchschlag, Schraube, Stahlstift, (Stecknuss) raussuchen.
    Für die Innenseite (schmal)
  • Passende Stecknuss zum unterstützen nehmen.
    Das heisst etwas grösser als der Buchsen Aussenrand.
  • Sauber und stabil unterlegen
  • Rausschlagen / Wenn vorhanden geht auch *Hydraulikpresse.
  • Eventuell alles vorwärmen und durch Buchse etwas Wasser hindurch oder nasses Papier eindrehen
  • Rausklopfen (*Drücken)
Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Gartenentwickler

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563

Genau Natternkopf, das Teil meine ich. Die Schere lag wohl länger draußen und nun überhole ich die einmal komplett für einen Kollegen. Da wollte ich gerne wirklich alles auseinander nehmen und fetten. Sah übel aus die Schere.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de