Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juni 2024, 20:07:48
Erweiterte Suche  
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|5|3|Märzregen verdirbt den Haussegen. (fars)

Seiten: 1 ... 33 34 [35]   nach unten

Autor Thema: Pulmonaria  (Gelesen 82837 mal)

LissArd

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1836
  • Süd-Eifel (Mosel) | Zone 7b | 177m ü.NN
Re: Pulmonaria
« Antwort #510 am: 02. April 2024, 03:17:46 »

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass man mir damals beim Gaißmayer gesagt hat, dieses Lungenkraut würde sich zwar nicht übermäßig stark versamen, wenn ich aber auf Nummer sicher gehen wolle und viele Ameisen im Garten hǎtte, ein Rückschnitt gleich nach der Blüte zu empfehlen sei, um das Aussamen zuverlässig zu verhindern
Gespeichert
»Im übrigen bin ich, nicht ungern, der Sklave meines Gartens. Es macht mich sehr müd und ist etwas zuviel, aber in alledem, was die Menschen heut tun, fühlen, denken und schwatzen, ist es das Klügste und Wohltuendste, was man tun kann.« – H. Hesse

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1371
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Pulmonaria
« Antwort #511 am: 02. April 2024, 10:31:26 »


 Nein, andere Lungenkräuter gab’s bei mir nicht, Trevi Fountain war mein erster Versuch mit Pulmonaria. Inzwischen gibt’s noch (ganz neu) Opal, das ist aber erst frisch “eingezogen”. Auch in den Nachbargärten gibt’s meines Wissens keine Lungenkräuter und sämtliche Nachkömmlinge hier im Garten haben auch die typischen dunklen Blüten von Trevi Fountain.

Dann wird das von mir gefundene vermutlich über Gartenabfälle und Ameisenverschleppung dorthin gelangt sein und irgendein Abkömmling von den saccharata hybriden sei es nun:
- Trevi Fountain
- Miss Moon
- Lewis Palmer

oder ähnliches

Ich glaube mitterweile eher an Mrs. Moon, auf Shopbildern sieht man dass:
- wenn  es austreibt erscheinen recht viele rosa Blüten gleichzeitg auf dünnen Langen wenig verwzeigten Stängeln (was den Eindruck erweckt es wäre eine rubra oder ähnliches)
- bei dem Bild von Konstantina erscheinen mir die Stängel  der "Trevi Fountain" kräftiger und verzweigter zu sein
- das Sommerblatt von "Mrs Moon" scheint eher zusammenhängende weiße Flecken zu bilden, als "Trevi Fountain"

Laut Staudensichtung ist aber:
Zitat
Pulmonaria `Mrs. Moon´
(= Sorte nicht mehr zu verifizieren, zahlreiche unterschiedliche Typen im Handel)
Von daher ist eine Bestimmung vermutlich ohnehin überflüssig, aber man will ja dann doch wissen, was man sich im Zweifel in den Garten holt

Ich war so frei und hab mal ein paar Rhizom Stücke mitgenommen und vergesellschafte es jetzt zur normalen officinalis, vllt kreuzen die sich ja auch nochmal vllt ensteht ja was interessantes dabei :D so richtung der Sorte officinalis "Wuppertal" mit markanterer Zeichnung, aber dennoch dezenterer naturhafterer Anmutung , die Sorte hätte ich tatsächlich gern aber wird die überhaupt noch groß verkauft ?
« Letzte Änderung: 02. April 2024, 11:00:52 von sempervirens »
Gespeichert

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6640
Re: Pulmonaria
« Antwort #512 am: 09. April 2024, 21:04:18 »

´Mrs. Kittle´mit ihrem bescheidenen Charme steht schon seit Jahrzehnten am gleichen Platz, macht keine potenziell lästigen Sämlinge, hat nie Mehltau und wuchert nicht.
Gespeichert

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1371
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Pulmonaria
« Antwort #513 am: 21. Mai 2024, 13:16:59 »

Meine kleine eigene „Pulmonaria Sichtung“ hat für dieses Jahr ergeben:
- Sorte Azurea, blüht nett aber weniger lang als Officinalis oder Saccharata, Blätter wirken schnell chlorotisch, dafür macht es sehr viel Laub sodass ernsthaft bodendeckende Eigenschaften hat, mich stört dieses Laub aber eher

- offcinalis blühte am frühsten, Nette Blattschmuck Wirkung schöne Blüte, leider jetzt von Mehltau befallen und eher ein Trauer spiel

- saccharata (vermutlich wildart , ist ein Fund aus dem Wald), etwas spätere Blüte als officinalis aber dafür genauso lang, schöne Blattschmuck Wirkung, wüchsig und auch jetzt kein Mehltau Befall

Wildbienen technisch sind alle bei mir beobachteten Wildbienen Arten an die verschiedenen Pulmonaria gegangen.

Ich persönlich werde Azurea vermutlich verbannen.
Saccharata ist mein persönlicher Favorit geworden, ich mag zwar heimische wildformen, aber leider ist Saacharata in so gut wie jeder Hinsicht officinalis überlegen
Gespeichert
Seiten: 1 ... 33 34 [35]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de