Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2019, 07:47:48
Erweiterte Suche  
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)

Neuigkeiten:

|19|4|Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Seiten: 1 ... 42 43 [44] 45 46 ... 63   nach unten

Autor Thema: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/17/18/2019  (Gelesen 40428 mal)

Torsten-HH

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 249
  • Klimazone 7b / 8a
    • Bambus, Kamelien, Yuccas...
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #645 am: 27. August 2018, 18:38:32 »

Ja, es ist Camellia chekiangoleosa!
Die Knospen sollten sich noch richtig schwarz verfärben, da bin ich schon gespannt.

Bislang dachte ich auch, dass C. chekiangoleosa die einzige Wildart ist, die solche Knospen zeigt. Es war dann also noch schwerer zu lösen, als ursprünglich gedacht.

Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #646 am: 08. September 2018, 10:24:16 »

Hier ist mir über den Sommer eine ausgepflanzte Kamelie (ca. 60 cm hoch) völlig vertrocknet. Ich war insgesamt von Ende Juni an knapp drei Wochen nicht zu Hause, es hatte auch nicht geregnet, und es wurden von einer Bekannten nur die Kübelpflanzen gewässert, was bei der Hitze und Trockenheit eh schon mehr als genug Arbeit war.

Diese Kamelie hatte ich erst ein Jahr zuvor ausgepflanzt und die Benachbarte, die schon ein Jahr länger in ein Meter Entfernung davon steht, hat es völlig ohne Schäden, wie auch meine anderen Kamelien überstanden.

Wahrscheinlich hatten sich die Wurzeln noch nicht genug sich etabliert, um die Trockenheit zu überstehen.

Sie hatte das Laub komplett eingerollt, aber nicht abgeworfen und alles war braun. Bisher ist kein neues Leben zu entdecken. Das wars dann wohl, oder kann doch noch was kommen?
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18018
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #647 am: 08. September 2018, 10:39:11 »

Die Kamelien, die so aussahen, sind bei mir alle nicht wieder ausgetrieben... :'(
Welche war es denn?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Spatenpaulchen

  • Gast
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #648 am: 08. September 2018, 10:43:57 »

Ich habe unsere Kamelie den ganzen Sommer über auf der Terese in der schattigsten Ecke gehabt, zwar regelmäßig gegossen, aber nie richtig angeguckt. Ich weiß nur, dass sie gigantisch gewachsen ist, und langsam für die "Wohnungshaltung" im Winter zu groß wird. Jetzt werde ich sie mal angstvoll begutachten.
Gespeichert

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12551
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #649 am: 08. September 2018, 18:12:20 »

Albizia:
Hast Du mal an der Rinde gekratzt, schimmert da in irgendeiner Höhe grün durch? Magst Du mal ein Bild machen?

Spatenpaulchen:
Kamelien im Winter in der Wohnung?
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #650 am: 08. September 2018, 20:23:27 »

Die Kamelien, die so aussahen, sind bei mir alle nicht wieder ausgetrieben... :'(
Welche war es denn?

Hatsuwarei!  :'( Ausgerechnet eine Higo. *schnief* Und sie hat dieses Frühjahr noch soo schön geblüht.

Hast Du mal an der Rinde gekratzt, schimmert da in irgendeiner Höhe grün durch? Magst Du mal ein Bild machen?

Nein, an der Rinde habe ich noch nicht gekratzt, Foto probiere ich morgen.
Gespeichert

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12551
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #651 am: 09. September 2018, 07:35:05 »

Ach Mensch, Hatsuwarei ist so ne Schöne. Ja  bitte mach mal Bilder.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #652 am: 11. September 2018, 21:55:07 »

Mausetot!!  :'(
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18018
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #653 am: 11. September 2018, 22:22:41 »

 :'( :'( :'(
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12551
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #654 am: 12. September 2018, 06:47:44 »

Oh je... :-[
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #655 am: 12. September 2018, 06:55:41 »

Gemein und traurig...  :P
...UND kleiner Trost als Positives: Es war noch eine junge Pflanze und man bekommt 'Hatsuwarei' gut nach, auch als grösseres Exemplar!

Der Sommer war halt brutal für jüngere Pflanzungen und wenn du sie dann ausserdem nicht selber hüten konntest, geht es schnell, dass sie sich verabschieden.
« Letzte Änderung: 12. September 2018, 06:57:30 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2409
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #656 am: 12. September 2018, 09:16:48 »

Mausetot!!  :'(

 :'(

Solche habe ich leider auch, Tribut an die Märzfröste. Night Rider, Dahlonega, Winter's Snowman, roseaflora Cascade und noch ein paar, von denen mir die Namen jetzt nicht einfallen. Wahrscheinlich alle hin.

LG
Leo
Gespeichert
¡hosta la vista!

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #657 am: 12. September 2018, 09:34:50 »

Oh Leo, das ist bei so vielen wirklich nur noch zum Heulen!  :'( :'(
Wenn es hier im März schon bis ca. -12° runterging, wird es bei dir noch tiefer gewesen sein?
Und dann die Trockenheit im Sommer noch zusätzlich...

Ich hatte zwar im vorigen und in diesem Jahr noch keine neuen Jungpflanzen gesetzt, habe Ausgepflanzte wohl auch deshalb keine verloren.
Aber etliche in kleineren Töpfen sind im Sommer vertrocknet, trotz Schattierung. Ich bin einfach nicht hinterher gekommen mit Giessen in meinem grossen Terrain.
Leider sind auch ein paar Wildarten und Sorten dabei, die kaum oder schwierig wieder erhältlich sind (C. vietnamensis, C. kissii, C. nitidissima und die gelben
Ki-no-joman und Kagiroi z.B. und 'Shana', eine eigene Züchtung meiner Freundin shantelada). Es sind leider noch etliche mehr...


« Letzte Änderung: 12. September 2018, 09:37:00 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2409
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #658 am: 12. September 2018, 09:55:40 »

Wenn es hier im März schon bis ca. -12° runterging, wird es bei dir noch tiefer gewesen sein?
Und dann die Trockenheit im Sommer noch zusätzlich...

Ich hatte zwar im vorigen und in diesem Jahr noch keine neuen Jungpflanzen gesetzt, habe Ausgepflanzte wohl auch deshalb keine verloren.
Aber etliche in kleineren Töpfen sind im Sommer vertrocknet, trotz Schattierung. Ich bin einfach nicht hinterher gekommen mit Giessen in meinem grossen Terrain.
Kälter als -12 ° war es am Niederrhein auch nicht, aber die Kälte kam sehr plötzlich nach einem warmen Winter. Außerdem standen die Pflanzen umzugsbedingt in Töpfen draußen. Da wurden möglicherweise einige Wurzelballen schockgefrostet. Die sommerliche Trockenheit war auch arg, aber ich glaube, die haben die gefrosteten Kamelien schon nicht mehr gemerkt...  :-X

Sicher ist es um jede Pflanze schade, aber deine Raritäten sind kostbarer und schwieriger zu ersetzen. Ein Jammer, wenn man gerade diese verliert. :-[

LG
Leo
Gespeichert
¡hosta la vista!

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12551
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Kamelien- Japonicas und Hybriden ab 2016/2017/2018
« Antwort #659 am: 13. September 2018, 07:47:19 »

Ich hab mich ja schon im Frühjahr von so einigen verabschiedet. Demnächst kommen alle aus dem Sommerlager Richtung Terrasse, da wird sich zeigen, wer sich bekrabbelt hat oder auch abgeschrieben werden muss. Halbtote werden nicht mehr überwintert  :-X
« Letzte Änderung: 13. September 2018, 16:26:45 von Jule69 »
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.
Seiten: 1 ... 42 43 [44] 45 46 ... 63   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de