Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Juli 2020, 20:14:20
Erweiterte Suche  
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Neuigkeiten:

|27|9|Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Mass zu halten. (Friedrich Nietzsche)

Seiten: 1 ... 224 225 [226]   nach unten

Autor Thema: Farne - filigrane Vielfalt (IV)  (Gelesen 159173 mal)

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16320
  • berlin|7a|42
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3375 am: 30. Juni 2020, 11:05:12 »

'cristata the king' ist insgesamt weniger wuschelig und hat jeweils eine troddel an den wedelspitzen zu haben, ebenso wie beim 'polydactyla dadds', meine ich – den gezeigten halte ich schlicht für 'cristata'.
Gespeichert
pro luto esse

moin

Taxus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
    • Arboretum Park Härle
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3376 am: 30. Juni 2020, 13:03:39 »



Ich vermute eher, das es Dryopteris filix-mas 'Crispa-Cristata' ist. Der wäre sommergrün und im Winter fast völlig verschwunden. Die D. affinis-Sorten sind hier alle etwas lockerer und wirken transparenter. Ist aber auch mal wieder eine schwierige Gruppe von Farnen. Ohne echte Belegexemplare geht es da kaum.

LG Taxus
Gespeichert

Schnäcke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 674
  • Potsdamer Umland
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3377 am: 30. Juni 2020, 19:24:16 »

Ich vermute eher, das es Dryopteris filix-mas 'Crispa-Cristata' ist. Der wäre sommergrün und im Winter fast völlig verschwunden. Die D. affinis-Sorten sind hier alle etwas lockerer und wirken transparenter. Ist aber auch mal wieder eine schwierige Gruppe von Farnen. Ohne echte Belegexemplare geht es da kaum.
LG Taxus
Diese Vermutung kann ich unterschreiben. Es stimmt alles. Vielen Dank!
Gespeichert
Zu einem grünen Daumen gehört ein grünes Herz.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16320
  • berlin|7a|42
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3378 am: 30. Juni 2020, 20:20:59 »

ähem, von dryopteris filix-mas sprach ich auch.

hier mein d. f.-m. 'cristata' (so mal aus holland erhalten), sogar mit einer kurzen wuscheligen troddel an der wedelspitze, das war mir gar nicht bewusst... ::)
Gespeichert
pro luto esse

moin

Schnäcke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 674
  • Potsdamer Umland
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3379 am: 30. Juni 2020, 21:29:35 »

Ich vermute eher, das es Dryopteris filix-mas 'Crispa-Cristata' ist. Der wäre sommergrün und im Winter fast völlig verschwunden. Die D. affinis-Sorten sind hier alle etwas lockerer und wirken transparenter. Ist aber auch mal wieder eine schwierige Gruppe von Farnen. Ohne echte Belegexemplare geht es da kaum.
LG Taxus
Diese Vermutung kann ich unterschreiben. Es stimmt alles. Vielen Dank!
ähem, von dryopteris filix-mas sprach ich auch.
hier mein d. f.-m. 'cristata' (so mal aus holland erhalten), sogar mit einer kurzen wuscheligen troddel an der wedelspitze, das war mir gar nicht bewusst... ::)
Tja, große Unterschiede zwischen Dryopteris filix-mas ‚Chrispa-Christata‘ und ‚Christata‘ kann ich nicht erkennen. Du wirst mir sie bestimmt gleich nennen?!😊
Gespeichert
Zu einem grünen Daumen gehört ein grünes Herz.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16320
  • berlin|7a|42
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3380 am: 01. Juli 2020, 01:26:24 »

nein, kann ich nicht, jedenfalls nicht aus dem ärmel geschüttelt. ich kann nur anhand der pflanzen, die ich selber habe und mit den namen, unter den ich sie bekommen habe, hantieren.

und natürlich in büchern nachschlagen. ;)

in garden ferns von martin rickard gibt es fotos ('crispa cristata' und cristata-group) und es steht folgendes zu den sorten im text (unfachmännisch übersetzt), was in der unterscheidung von fiedern (pinnae) und fiederchen (pinnules) aber für mich nicht zu den abbildungen passt, vielleicht liegt es an der cristata-group:

'crispa cristata' – wedel kraus mit leicht kammartig geschopften fiedern und wedelspitzen. hellgrün.

'cristata' – wedel blättriger als üblich mit krausen fiederchen. erstmalig 1864 im lake district gefunden von hodgson

mein farn ist demnach weder noch, also am ehesten noch cristata-group, also eine kultivar-gruppe mit doch ähnlichen, aber nicht gleichen merkmalen.

nach der abbildung bei rickard müsste die sorte 'crispa cristata' eine extrem üppig geschopfte wedelspitze haben, die sehe ich bei deinem farn nicht. gibt es eine crispa cristata-group?

farnspezis bitte übernehmen. 8)
« Letzte Änderung: 01. Juli 2020, 01:29:07 von zwerggarten »
Gespeichert
pro luto esse

moin

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16320
  • berlin|7a|42
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3381 am: 01. Juli 2020, 01:37:37 »

ergänzung:

wenn ich bei british ferns and their varieties von c.t. druery nachsehe, wird es noch wilder: die naturdrucke von echten wedeln von lastrea (=dryopteris) sind wieder ganz anders, jedenfalls bei 'crispa cristata'. von den cristatas, gibt (gab) es wiederum diverse...

wenn ich es richtig lese, wird 'cristata' in allen gefundenen formen als schön bequasted (well tasseled) beschrieben, während crispa (ich bin nicht ganz sicher, ob auch für die art filix-mas, aber das sollte ja eigentlich egal sein) mit imbricate, also dachziegelartig überlappend(en fiedern) qualifiziert wird, das entspricht auch dem nature print
« Letzte Änderung: 01. Juli 2020, 01:51:28 von zwerggarten »
Gespeichert
pro luto esse

moin

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26127
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3382 am: 02. Juli 2020, 09:03:17 »

An den Farnen schlendere ich täglich vorbei und bewundere sie, aber irgendwie vergesse ich immer, sie zu fotografieren  ::). Das soll sich ändern.
Den Anfang macht ein Handyfoto von Asplenium scolopendrium reniforme Savage.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6654
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3383 am: 02. Juli 2020, 11:07:06 »

Schöner Farn, aber ich möchte mal behaupten, das ist kein reniforme. Zuhause hatte ich mal nachgeschlagen im Druery, der sieht anders aus. Google mal nach reniform leaf 😉
Gespeichert
mal Hund, mal Baum

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6654
Re: Farne - filigrane Vielfalt (IV)
« Antwort #3384 am: 02. Juli 2020, 18:58:05 »

Asplenium sc. projetum Slater, hat sich gut gemacht.
Gespeichert
mal Hund, mal Baum
Seiten: 1 ... 224 225 [226]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de