Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 10:24:02
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|29|1|Humor kann so trocken sein wie Brandenburg! ;D  (dmks)

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 173   nach unten

Autor Thema: Bart-Iris 2017  (Gelesen 62890 mal)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9675
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #30 am: 23. Januar 2017, 14:32:20 »


Nur dass sie hier im Winter auch nicht da ist, sie taucht erst wieder auf wenn es warm wird. Blüht nur selten, so alle Jubeljahre mal. Immerhin ist sie da, seit mindestens 15 Jahren.
Vielleicht sollte ich sie lieber topfen und im Winter in den Wintergarten stellen?

was ich sagen wollte: der Schutz vor Nässe und ein absolut durchlässiger steiniger Untergrund, in dem sie tief wurzeln können, ist entscheidend für die mediterranen Arten. Kälte halten sie dann aus. Mit dem Wintergarten habe ich es ja bei Arilbreds und Oncos versucht. Es hat nichts gebracht. Die Pflanzen brauchen viel mehr Mineralstoffe und Wasser in der Wachstumsphase bei gleichzeigt viel frischer Luft und extrem viel Licht. Es sind wilde Pflanzen.

In solchen Fällen schützen Sammler ihre Pflanzenschätze mit einer Glasbedachung im Freiland. Flexible Gestelle mit Glasscheiben drauf. An den Seiten geschlossen oder offen. Außerdem der südlichste und wärmste Platz. Optimal ist vor einer Mauer, die sonnenbeschienen ist und in kalten Nächten Wärme abgibt, Schutz vor Wind und Luftzug ...

Ja,  solch' einen Platz hat sie. Winternässe ist hier kein Problem, das fehlende Wasser in der Wachstumsphase möglicherweise schon.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9675
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #31 am: 23. Januar 2017, 14:37:36 »

In Russland sicherlich. Das sind doch russische Namen.

olgas flickr

Un die Pflanzen gibt's bei Tasquier:

hier

AIS

weitere russische Züchter

Und hier ist Olgas russische Seite.

Dort kann man auch bestellen und den (russischen) Katalog anfordern.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2017, 14:50:19 von RosaRot »
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28471
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #32 am: 23. Januar 2017, 18:38:27 »

ja, die Informationen habe ich auch alle verlinkt gehabt, auf der vorigen Seite.

Olgas Seite allerdings nicht, machst du Witze? Russisch! Russische Seiten sind für mich unauffindbar! Und nutzlos, wie sollte ich mich da zurecht finden? Deswegen schrieb ich auch, dass es bemerkenswert sei, dass Olga ihre Sorten registrieren lässt, bei der Amerikanischen Iris Gesellschaft. In englischer Sprache. Die Namen sind transkribiert und deshalb ist die flickr Seite ja so aufschlussreich.
Gespeichert
vom deutschen Feminismus hab ich - immer schon - so die Nase voll, und gender studies basieren auf merkwürdigen Paradigmen. Trotzdem. Wenn sich dieser Trump President of the United States nennt, nenne ich mich feminist. Dachte ich im November 2016 und hoffte, dass das nicht so lange dauert.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #33 am: 27. Januar 2017, 21:48:32 »

So, heute habe ich zum ersten Mal im Winter Iris bestellt, beim bekannten Lieferanten aus Frankreich, hauptsächlich eines der Super-Früh-Rabatt-Angebote, (jetzt bestellen, Lieferung im Sommer). Sind nur wenige, Neuanschaffungen will ich zukünftig mit Bedacht tätigen, sollen möglichst außergewöhnlich sein. Eine Weile war ich so vermessen zu meinen, Cayeux könne mir nicht mehr viel Interessantes bieten, hatte dann aber eine absolute Wunschsorte im Programm.

Unter ein paar Anderen sind dabei:

`Gracchus´, weil Variegatas immer gehen, gerade auch historische.

`Millenium Falcon´, allein des Namens wegen ;D außerdem weil Elro und hemerocallis immer so begeistert von ihr schreiben ;). Broken Color sind oft weniger meins, bei blauer Grundfarbe ists aber was Anderes.

Und `Oreo´, die Kekse sind mir zu trocken, die Iris geistert aber schon seit letztem Jahr im Hinterkopf rum, wegen ihr habe ich eigentlich auch überhaupt bestellt. Als ob es nicht ohne sie ginge ::). Ist eine dieser Keppel-Sorten, wobei sie nicht mängelfrei sein soll. Mal schauen...
« Letzte Änderung: 27. Januar 2017, 23:28:30 von Krokosmian »
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28471
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #34 am: 28. Januar 2017, 00:53:32 »

ich hätte noch IRISH JIG, LOST IN LOVE, MONSOON MOON, MOONLIT WATER und RIO ROJO bestellt! Wenn ich so einen Acker hätte wie du und diesen Boden! Von jedem 3 Rhizome, das gäbe eine Pracht!
Gespeichert
vom deutschen Feminismus hab ich - immer schon - so die Nase voll, und gender studies basieren auf merkwürdigen Paradigmen. Trotzdem. Wenn sich dieser Trump President of the United States nennt, nenne ich mich feminist. Dachte ich im November 2016 und hoffte, dass das nicht so lange dauert.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #35 am: 28. Januar 2017, 06:01:44 »

`Irish Jig´ ist sogar mit dabei. Wieder KK, der bringt Sorten zustande, von denen man nicht glaubte, dass es sie geben könnte. Und wenn sie dann irgendwo aufm Bild sind, kommt man nicht mehr ohne zurande.

Diese hellgelb verrauchten Iris, egal von wem, haben sowas tiefgreifend Mystisches, fängt beim verbreiteten Typ von I. reichenbachii an und hört bei sowas wie `Secret Rites´ (noch nicht) auf. Blüht hoffentlich dieses Jahr.

Edit: drei Stück werden es von fast alleine, oft, irgendwann...
« Letzte Änderung: 28. Januar 2017, 06:04:43 von Krokosmian »
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8562
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #36 am: 28. Januar 2017, 12:06:00 »

So, heute habe ich zum ersten Mal im Winter Iris bestellt, beim bekannten Lieferanten aus Frankreich, hauptsächlich eines der Super-Früh-Rabatt-Angebote, (jetzt bestellen, Lieferung im Sommer). Sind nur wenige, Neuanschaffungen will ich zukünftig mit Bedacht tätigen, sollen möglichst außergewöhnlich sein. Eine Weile war ich so vermessen zu meinen, Cayeux könne mir nicht mehr viel Interessantes bieten, hatte dann aber eine absolute Wunschsorte im Programm.

Unter ein paar Anderen sind dabei:

`Gracchus´, weil Variegatas immer gehen, gerade auch historische.

`Millenium Falcon´, allein des Namens wegen ;D außerdem weil Elro und hemerocallis immer so begeistert von ihr schreiben ;). Broken Color sind oft weniger meins, bei blauer Grundfarbe ists aber was Anderes.

Und `Oreo´, die Kekse sind mir zu trocken, die Iris geistert aber schon seit letztem Jahr im Hinterkopf rum, wegen ihr habe ich eigentlich auch überhaupt bestellt. Als ob es nicht ohne sie ginge ::). Ist eine dieser Keppel-Sorten, wobei sie nicht mängelfrei sein soll. Mal schauen...

 ;D ;D ;D

Bei Oreo wäre ich heute auch fast schwach geworden. Der Falke wächst hier leider im Schneckentempo, ist aber trotzdem einer meiner Lieblinge.

Gespeichert
Hemerocallis

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28471
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #37 am: 28. Januar 2017, 16:31:55 »

Iris TB 'Secret Rites' 2004 Keith Keppel ist natürlich unentbehrlich, hast du die?
Gespeichert
vom deutschen Feminismus hab ich - immer schon - so die Nase voll, und gender studies basieren auf merkwürdigen Paradigmen. Trotzdem. Wenn sich dieser Trump President of the United States nennt, nenne ich mich feminist. Dachte ich im November 2016 und hoffte, dass das nicht so lange dauert.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #38 am: 28. Januar 2017, 18:11:29 »

Ja!
Seit letztem Sommer wächst sie hier. Hoffe sehr, dass sie blühen wird, weiß aber gerade nicht wie die ganzen Frischen aussehen, ist noch Schnee drauf...

Denen dürfte aber momentan nicht viel passieren.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2017, 18:14:27 von Krokosmian »
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28471
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #39 am: 28. Januar 2017, 18:28:32 »

das muss ich mir ansehen! Im Mai!
Gespeichert
vom deutschen Feminismus hab ich - immer schon - so die Nase voll, und gender studies basieren auf merkwürdigen Paradigmen. Trotzdem. Wenn sich dieser Trump President of the United States nennt, nenne ich mich feminist. Dachte ich im November 2016 und hoffte, dass das nicht so lange dauert.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #40 am: 28. Januar 2017, 19:11:25 »

Gerne! Hoffe sie tut dann auch. Und wenn nicht stehen ja noch ein paar andere Sorten rum. Jetzt nicht nur von Keppel. Und dann bitte nicht auf die Haltungsbedingungen eingehen, es herrscht ein ziemliches Gedränge , dieses Jahr solls endlich an die neuen Beete hingehen.

Den Fan-Club hier wirst Du kennen. Da kann ich nicht mithalten, ACCES sagt ich habe bisher nur 19 Sorten von ihm. Momentan trage ich die Züchter in die Datenbank ein, IB und TB sind fertig, vielleicht retten die SDB und MDB noch die Statistik. Macht der Kerl überhaupt auf Zwerge...? Was ich habe sind teilweise sehr Markante. `Patina´, `Local Color´ oder `Mulled Wine´ beispielsweise.

Diese Listenarbeit hat mich so ein bisschen (!) rote Fäden erkennen lassen, manche Sorten können nur von einem bestimmten Züchter sein, auch wenn man gelegentlich erschrickt, dass sie doch von einem Anderen sind...

Oder wenn man die Vorfahrenliste bestimmter Sorten anschaut, dann bekommt eine Ahnung, wie sich Offenbarungen anfühlen könnten ;D.
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28471
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #41 am: 28. Januar 2017, 19:20:08 »

es geht doch nicht ums Mithalten! Aber ich sehe schon, es hat dich gepackt, ganz ganz böse gepackt! Bald wirst du auch solche Listen haben! Ich seh das schon kommen!
Gespeichert
vom deutschen Feminismus hab ich - immer schon - so die Nase voll, und gender studies basieren auf merkwürdigen Paradigmen. Trotzdem. Wenn sich dieser Trump President of the United States nennt, nenne ich mich feminist. Dachte ich im November 2016 und hoffte, dass das nicht so lange dauert.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #42 am: 28. Januar 2017, 19:57:12 »

Niemals nie, aber mal schauen, will eigentlich wirklich etwas umsichtiger vorgehen. So besondere Farben/Muster nutzen sich dann womöglich ab. Wenn man die fünfzehnte Graugelbe mit Lila Stich im Dom hat, nur ein Beispiel!

Und irgendwie sehen so größere Mengen pro Sorte auch ganz gut aus. Bspw. der jeweils eine Quadratmeter von `Goldfackel´ und `Titan´s Glory´ nebeneinander gefällt mir wirklich sehr. Ist zwar ein Relikt aus früheren Zeiten, trotzdem. Und da gäbe es noch so ein paar Kandidaten, was aber irgendwann den Platz auch begrenzt...

Und ein paar ganz andere Pflanzen wären da auch noch. Ganz einfache Taglilien kann ich e. g. mittlerweile wieder anschauen, war mal nach einer Blütenessspielerei :P etwas schwierig. Oder Rauhblattastern, Paeonien...

« Letzte Änderung: 28. Januar 2017, 20:17:25 von Krokosmian »
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4809
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #43 am: 28. Januar 2017, 20:04:17 »

.... ja, Keith Keppel züchtet auch Zwerge, Krokosmian. 'Music' ist ja ziemlich bekannt, ich habe auch noch einige andere Sorten, z.B: 'Overcast' und 'Easter'. Meine Listen müssen auch dringend aktualisiert werden.

Dies ist 'Easter'..
« Letzte Änderung: 28. Januar 2017, 21:09:27 von Scabiosa »
Gespeichert

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #44 am: 28. Januar 2017, 20:07:49 »

Bei Oreo wäre ich heute auch fast schwach geworden. Der Falke wächst hier leider im Schneckentempo, ist aber trotzdem einer meiner Lieblinge.

Dass MF etwas schwach wächst, hattest Du oder Elro, oder ihr Beide mal irgendwo geschrieben..., leider bin ich, was solche Name angeht recht anfällig. `Dark Vader´ ist schließlich auch schon/wieder da ;D. Und so ein paar Broken Colors gefallen mir dann schon sehr, die jetzt oder auch `Batik´ und `Bohnsack´, welche ich letztes Jahr sehr dankenswerterweise bekommen habe :D.

Bei `Oreo´ schreibt Cayeux, dass sie recht wenige Blüten pro Stiel hat, auf manchen Bildern sieht sie auch ein wenig "verhockt" aus. Wenn sie dann doch was taugt, weißt Du ja, wo was wächst ;).
Gespeichert
Bevor ich mich jetzt aufrege, isses mir lieber egal.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 173   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de