Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ihr habt mich angefixt
ich hab mir auch ein krankgelbes herz mitgenommen ;) (lord waldemoor)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. April 2018, 06:00:04
Erweiterte Suche  
News: ihr habt mich angefixt
ich hab mir auch ein krankgelbes herz mitgenommen ;) (lord waldemoor)

Neuigkeiten:

|10|11|Das Geld geht hinkend ein und tanzend fort. (Alte Weisheit)

Seiten: 1 2 [3] 4 5   nach unten

Autor Thema: Den Rosen Gutes tun......  (Gelesen 4314 mal)

Obstjiffel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 240
  • 8a, Wein- und Obstbaugebiet
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #30 am: 28. August 2017, 22:18:54 »

Nach fünf Jahren arbeit wird mein Boden langsam. Am Anfang war es trockenes Lehmzeugs ohne Bodenlebewesen, mittlerweile wuselt es. Aber den Rosen war es noch nicht so ganz genug. In diesem Jahr hab ich im Frühjahr jeder Rose eine kleingeschnittene Bananenschale neben dran verbuddelt. Einfach einen schmalen Graben um die Rose gezogen und rein gestreut. Zusätzlich zu dem was ich an Hornspänen und Rinderpellets eh dünge. Ganz eindeutig sind die Rosen viel gesünder, haben tolles glänzendes Laub und massig Blüten, auch jetzt im zweiten Flor. Nur eine nicht und die hab ich tatsächlich vergessen im Frühjahr. Da ich jeden Morgen mit unserer Hündin eine Banane teile, gar kein Problem so nach und nach den Rosen die Reste zukommen zu lassen ;-) Im Juni gab es dann noch eine Beregung mit Bokashiwasser. Werd es auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder so machen. Rosendünger geht nicht, den will unsere vierbeinige Maus futtern. Rinderpellets läßt sie, da kommt wohl das Pferdeäpfeltraining durch ;-)
« Letzte Änderung: 28. August 2017, 22:20:27 von Obstjiffel »
Gespeichert
Liebe Grüße
Birte

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Berlin/Potsdam, 6b, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #31 am: 28. August 2017, 22:51:57 »

... In diesem Jahr hab ich im Frühjahr jeder Rose eine kleingeschnittene Bananenschale neben dran verbuddelt.

Konventionelle oder Biobanane?
  :-X
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Obstjiffel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 240
  • 8a, Wein- und Obstbaugebiet
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #32 am: 29. August 2017, 07:50:26 »

Bio, für mich würde ich evtl auch konventionelle holen aber fürs Hundemädchen nicht  ::)
Gespeichert
Liebe Grüße
Birte

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17125
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #33 am: 29. August 2017, 09:35:18 »

@ Gartenentwickler - also ich würde Rosen jetzt nicht mehr düngen, die Triebe sollen nicht mehr so wachsen, sondern aushärten, damit sie besser über den Winter kommen.
Gespeichert

mifasola

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1445
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #34 am: 29. August 2017, 10:16:11 »

Genau deswegen will er doch mit Kalimagnesia düngen - stickstofffrei.

@gartenentwickler: Meine Rosen und ein paar andere Kandidaten bekommen jeweils ein Löffelchen Kalimagnesia im September (wenn ich daran denke...). Das andere Produkt kenne ich nicht.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17125
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #35 am: 29. August 2017, 10:29:06 »

Ist das so - dass dieser Dünger so unbedenklich zum Saisonende verwendet werden kann?? Welche anderen Kandidaten bekommen es denn noch? Da würden mich noch mehr Meinungen interessieren. Übermäßig gedüngt sind meine Rosen in diesem Jahr nicht - und sie wachsen ziemlich gut - das mag an den häufigen Niederschlägen liegen. Hier bei mir ist wirklich das Wasser das A und O. :D
Gespeichert

biene100

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2661
  • südöstliche Alpenausläufer,Kumberg,Stmk. Südhang
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #36 am: 29. August 2017, 10:33:08 »

Ja, dieser Dünger wird jetzt gegeben, ich bin grad dabei.  :)
Gespeichert
Es gibt einen Unterschied zwischen Wissen und Verstand

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1442
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #37 am: 29. August 2017, 11:25:48 »

Ist das so - dass dieser Dünger so unbedenklich zum Saisonende verwendet werden kann?? Welche anderen Kandidaten bekommen es denn noch? Da würden mich noch mehr Meinungen interessieren.
Bei mir bekommen es auch alle Gehölze, Iris und Phloxe. Allerdings warte ich noch bis Mitte September. Bisher ist es den Pflanzen gut bekommen.
Gespeichert
LG Rosenfee

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7363
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #38 am: 03. September 2017, 14:52:37 »

Kalimagnesia sollte möglichst bis Mitte August gegeben werden,denn der Dünger soll bis spätestens Ende September aufgelöst sein und die Wurzeln erreicht haben.Wer es später gibt ,muss ordentlich wässern,sonst erreicht man nicht das erwünschte Ergebnis.
Gespeichert

Sonnenstern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #39 am: 06. März 2018, 13:13:17 »


Nachfrage zu Kalimagnesia

Die Rosen haben alle im letzten August ihre Gabe Kalimagnesia bekommen und ich frage mich mich im Augenblick, ob ich das in diesem Frühjahr zusätzlich zum Langzeit Dünger von Austin nochmal geben soll?
Für eine Beurteilung, ob es was gebracht hat, ist es natürlich noch viel zu früh ( bin gespannt wieviel Frostschäden ich verkraften muss), ich möchte aber auch nicht etwas versäumt haben.

Wir Menschen leben ja auch nicht nur von Luft und Liebe....was mich betrifft, ich brauche immer ordentlich Futter! ;D

Grüsse Rohtraut
Gespeichert
Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere. ( Karl Förster)

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7363
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #40 am: 06. März 2018, 23:19:06 »

Im Frühjahr wird kein Kalimagnesia zusätzlich gegeben.Kalimagnesia hat den Sinn,die Zellen der Rosen fester zu machen,so dass sie eine bessere Frosthärte entwickeln.Deshalb ist diese Gabe nur sinnvoll vor der eintretenden Winterzeit.
Jetzt geht es darum,Blatt-und Blütenentwicklung zu unterstützen.Ab Mitte März (hier bei uns im Norden ab Ende März),wenn keine richtigen Frostperioden mehr zu erwarten sind,ist der richtige Zeitpunkt.
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #41 am: 06. März 2018, 23:49:12 »

Dass Kalium oder Kalimagnesia im Herbst gegeben die Winterhärte erhöhen soll, wird immer wieder behauptet.
Untersuchungen dazu gibt es nur wenige.
Eine in Weihenstephan vor einigen Jahren an Rosen und Lorbeerkirsche durchgeführte Studie hat das nicht bestätigt, im Gegenteil: Bei einigen Pflanzenarten oder - sorten verschlechterte es diese.
Die Studie ist irgendwo im Arboretum zitiert, ich finde den Thread gar nicht.

Hier: https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,37430.0.html
Beitrag #11
« Letzte Änderung: 07. März 2018, 00:02:01 von bristlecone »
Gespeichert

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7363
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #42 am: 07. März 2018, 01:02:25 »

Meine Erfahrung ist,dass eine Verschlechterung nur auftritt,wenn die Kalimagnesiagabe zu spät gegeben wird oder beispielsweise eine zu lange Trockenphase dafür sorgt,dass das Kalimagnesia zu spät an die Pflanzenwurzeln gelangt.
Deshalb ist der richtige Zeitpunkt mit viel Vorausschau insbesondere was die Witterung betrifft ,zu wählen.
Gespeichert

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7887
    • Meriangaerten.ch
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #43 am: 07. März 2018, 06:13:48 »

Hoffentlich nicht OT: Das mit der Herbstdüngung hat sich mir bis jetzt auch nicht erschlossen. Wenn Kali im Boden ist, nimmt die Pflanze das doch bei Bedarf auf. Ich dünge im Frühling, auch Kali (wo Pflanzen nicht recht vom Fleck kmen und Kalimangel gemessen wurde). Die wachsen inzwischen prima.

Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreicher Himmelslappen, du entschwandest

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7363
Re: Den Rosen Gutes tun......
« Antwort #44 am: 07. März 2018, 10:28:12 »

Ich verstehe das so:Das zusätzlich aufgenommene Kali soll einen rechtzeitigen Triebabschluss/eine Triebreife anregen und damit einen verbesserten Wasserhaushalt über Winter,was Frostrisse eher verhindern soll.
Im Frühjahr ist genügend Kali als Komponente in den Volldüngern,um Blattfarbe und Widerstandskraft anzuregen,aber eben auch alle anderen Wirkstoffe,die zb.das nun erwünschte Wachstum für neue ,junge Triebe anregen.
Würde man Volldünger im August geben,würden die Pflanzen einfach weiter treiben und dann mastig und weich in den Winter gehen.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de