Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Miteinander verwandt sein, genügt nicht. Man muß auch miteinander essen. (Aus Asien)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. Dezember 2018, 00:50:09
Erweiterte Suche  
News: Miteinander verwandt sein, genügt nicht. Man muß auch miteinander essen. (Aus Asien)

Neuigkeiten:

|14|7|Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts. (Friedrich Hebbel)

Plantura Banner Stauden
Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach unten

Autor Thema: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments  (Gelesen 11419 mal)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12102
    • hydrangeas_garden
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #210 am: 19. September 2017, 21:39:09 »

Ich hole diesen Faden noch einmal hoch, weil der merkwürdigste Phlox im Garten sich doch noch bequemt, wenigstens einen Blütenstand zu produzieren.

Gezeigt habe ich den P. amplifolia "Wildform" den ich vor ca. 10 Jahren oder auch früher von Pöppel Stauden habe, schon einmal.

So sieht er heute aus, eine dünntriebige, dichtbuschige Pflanze mit einer Höhe von ca. 70 cm und einer Breite von fast einem Meter.

Und jetzt ist es endlich so weit... :P

Ein einziger winziger Blütenstand, der sich Ende September bequemt, noch aufzublühen. Für Hortus vielleicht interessant die unbehaarten Kelchblätter, dafür jedoch einen deutlich behaarten Tubus.

Und das bei einem Phlox, der in allen sonstigen, insbesondere den Wuchsmerkmalen so weit entfernt ist von einer typischen Wildform "Phlox paniculata" wie eine Tomatenpflanze. ;D
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2565
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #211 am: 20. September 2017, 09:18:58 »

Vermutlich ist Paniculata an den Wildstandorten doch variabler, als bei uns bekannt. Wegen des großen Verbreitungsgebietes der Art sind hier sicher nur einzelne Formen bekannt bzw. in den Gartenphloxen aufgegangen. Außerdem bleibt die Frage: Könnte der P. amplifolia  nicht doch nur eine dieser Formen von Paniculata sein ?  Aber alles "Wenn und aber" hilft nicht weiter ohne moderne wissenschaftliche Untersuchungen.
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12102
    • hydrangeas_garden
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #212 am: 29. September 2017, 20:56:42 »

Als Nachtrag zu dem Foto vom 19. September hier noch einmal, was dieser Phlox an "Blüte" bis heute hervorgebracht hat und das ist insgesamt mehr als enttäuschend.

Dieser Klon eines "Phlox amplifolia" steht hier weit mehr als 10 Jahre im Garten und wurde lange mehr oder weniger vergessen, eben weil er so unscheinbar und dürftig blüht.

Allerdings hat er sich unter recht extremen Bedingungen (Schatten, Wurzeldruck und Überwachsen durch andere Stauden) behauptet und über die Jahre zu einem stattlichen Horst entwickelt.

Alles zusammen passt zu dem "Phlox amplifolia", den Hermann Fuchs in einem Artikel der Gartenpraxis beschreibt aber eigentlich gehört dieser Typ wegen seiner Blühfaulheit auf den Kompost.

Ich werde ihn aber noch ein paar Jahre behalten, um ihn mit den Sorten zu vergleichen, die heute von verschiedenen Züchtern unter dem Artnamen Phlox amplifolia verbreitet werden.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Ruth66

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #213 am: 03. Oktober 2017, 11:39:34 »

Troll hatte am 14.07. nach 'Ashville 88' gefragt. Meiner blüht gerade, nachdem er im Sommer frisch gekauft an einem massiven Trockenschaden beinahe eingegangen war. Der PC kriegt die Farbe nicht richtig hin, es ist in Wirklichkeit eine verwaschenes, zartes Unterhosenrosa. Auffällig sind die stark gewellten Blattränder, auf dem Bild kann man es gerade noch sehen. So was hatte ich bisher nur bei 'Weiße Wolke' gesehen.
Gespeichert

Inken

  • Gast
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #214 am: 03. Oktober 2017, 11:47:31 »

Ja, das Laub sieht interessant aus. Anders als typische Paniculata-Blätter, meine ich. Hortus hatte doch im Phloxgarten vor Jahren Vergleichsbilder gezeigt. Dort war ein ähnliches dabei, wenn ich mich recht erinnere.
Cassian Schmidt wird diesen Phlox nicht umsonst mitgebracht haben?! ;)
Gespeichert

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2565
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #215 am: 03. Oktober 2017, 11:55:32 »

Die gewellten Blattränder sind - auch Gaganow sagte etwas dazu - sind auch bei einigen Paniculata-Sorten zu finden. Als Beispiel möchte ich ´Nachbars Neid´ nennen.
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2565
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #216 am: 03. Oktober 2017, 11:59:06 »

Hier nochmals die Aufnahme von den Blättern der angeblichen Amplifolia-Wildform:
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

Inken

  • Gast
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #217 am: 03. Oktober 2017, 11:59:28 »

Danke für das Beispiel 'Nachbars Neid'!
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12102
    • hydrangeas_garden
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #218 am: 03. Oktober 2017, 15:39:25 »

@ Ruth66,

danke für das Foto. Er scheint relativ schmales Laub zu haben oder?

Zu den gewellten Blatträndern...

'Charlotte' von zur Linden zeigt dies auch, gepaart mit einem recht lockeren Pfanzenaufbau, wenigstens hier bei mir.

Was mir bei 'Ashville' und bei meinem blühfaulen P. amplifolia aufgefallen ist, sind die gewellten und leicht zurückgeschlagenen Kronblätter beim Aufblühen. Diese Eigenschaft findet man übrigens auch bei "beiden Davids".
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Ruth66

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #219 am: 03. Oktober 2017, 19:58:39 »

@Troll: Das Laub ist relativ schmal, die gesamte Pflanze sieht relativ zierlich aus.
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12102
    • hydrangeas_garden
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #220 am: 03. Oktober 2017, 20:09:11 »

Dasselbe gilt für meine drei Phloxe, die ich hier unter dem Namen "Phlox amplifolia (Wildform)" habe und auch P. amplifolia 'Great Smokey Mountains' hat kein breiteres oder größeres Laub als meine drei "Phlox paniculata (Wildform).

Aber was ist dann außer den gewellten Blatträndern und dem vielleicht stärkeren Ausbreitungsdrang, wenn es den für alle diese Typen gilt, das besondere und von einem typischen Phlox paniculata abweichende Merkmal, dass diese Phloxe dem "Breitblattphlox" P. amplifolia zuordnen lässt? :-\
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

blommorvan

  • Gast
Re: Phlox - Wildarten und Randbereiche des Sortiments
« Antwort #221 am: 05. Oktober 2017, 12:26:51 »

Beim Stöbern in den unendlichen Weiten des WWW bin ich auf dieses Dokument gestoßen.
Ein Phlox für Steingartenfäns.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de