Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. April 2019, 04:51:14
Erweiterte Suche  
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|31|10|Werde ich auf Hörner genommen, sind diese mir stets willkommen. Das Horn in fester Hand gerät zum formidablen Turngerät. (Peter Graedel)

Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18   nach unten

Autor Thema: Winteranbau in Freiland und Kalthaus  (Gelesen 14314 mal)

sunrise

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 502
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #240 am: 30. Januar 2019, 13:16:41 »

Thuja
Und wie ist dann die temperatur im Keller?
Und deckst du die sachen dann irgendwie ab wenn sie raus kommen?
Ich hätte da ja meine Abdeckungen,das müsste auch gehen und sicherheitshalber noch Vlies drüber,
ich werde es auch probieren,danke das du so toll berichtest,ist sehr hilfreich ;)
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4468
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #241 am: 30. Januar 2019, 16:27:41 »

Aktuell sinds im Keller 15/19°C. Vielleicht bekomme ich das aber die Tage noch etwas kühler hin mit Kaltluft von außen mit PC-Lüfter in die Growbox saugen.

Wenn sie raus kommen mache ich ein Vliess drüber. Oder Lochfolie. Irgendwas braucht es damit sie nicht verbrennen vom UV-Licht. Am besten auch rauspflanzen wenns 2-3 Tage bewölkt ist. Schau mal auf Seite 4 hier im Strang. Abgedeckt wird dann sobals es zu warm unter der Abdeckung ist. Die kritischen Temperaturen/Wärmesummen für Salat sind auch weiter vorne im Strang verlinkt. Auch das abdecken mache ich bevorzugt an einem bewölkten Tag oder wenns nur sonnige gibt, etwa 2-3 Stunden vor Sonnenuntergang.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3527
Re: Winteranbau u. Ernteverfrühung im Freilandgemüsebau
« Antwort #242 am: 30. Januar 2019, 18:31:32 »

Ich hätte da ja meine Abdeckungen,das müsste auch gehen und sicherheitshalber noch Vlies drüber,
dann dürfte Dich vielleicht diese Tabelle interessieren: http://greencommons.de/images/0/0c/Temperaturen_unter_Vlies.JPG
(das hätte ich ja nicht gedacht, daß sich unter der Kombination Vlies/Folie so hohe Temperaturen entwickeln)

Hier sind noch weitere links:
ob wir kleinen "Krauter" von dem Temperaturservice zur Ernteverfrühung im Gemüsebau auch provitieren können?

hier also die Internetseite der Dienstleistungszentren Ländlicher Raum in Rheinland-Pfalz mit dem Temperaturservice
Ich weiss ja nicht wo Du gärtnerst Sunrise, aber auf jeden Fall sind die links spannend und informativ (just my two cents  :))

Schau mal auf Seite 4 hier im Strang.
Links auf Seite 4 fangen in diesem Beitrag an :)

LG
Nemi

Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4468
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #243 am: 30. Januar 2019, 18:42:15 »

Nicht zu vergessen hier mal das Allgemeine zu Vliesbedeckungen, dort stammt auch das Bild mit den Vergleichstemperaturen her:
http://www.dlr.rlp.de/__c1256ea7002be0cb.nsf/ALL/B976AC2CA828C5B1C125757D00288090/$FILE/Ernteverfruehung-2009.pdf

Auf Seite 5 habe ich 3 Bilder mit Temperaturverlauf Vlies, Vlies/Folie, Kleintunnel und ohne Bedeckung gepostet. 
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,60330.msg3083363.html#msg3083363
« Letzte Änderung: 30. Januar 2019, 18:45:31 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

sunrise

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 502
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #244 am: 30. Januar 2019, 20:19:14 »

Ich werde ja sehen wie das Wetter ist,
bis jetzt hat ja alles gut immer geklappt. ;)
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4468
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #245 am: 06. Februar 2019, 12:49:43 »

Wenn jemand gerne liest, hier gibts von Weihenstephan rund 230 Seiten geballte Infos zur Überwinterung von Blattsalaten.
``Die Überwinterung von Gartensalat (Lactuca sativa L.) im Freiland´´
http://orgprints.org/21068/4/Wintersalat%20-%20Diplomarbeitklein.pdf
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3527
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #246 am: 06. Februar 2019, 13:29:14 »

Wenn jemand gerne liest, hier gibts von Weihenstephan rund 230 Seiten geballte Infos zur Überwinterung von Blattsalaten.
``Die Überwinterung von Gartensalat (Lactuca sativa L.) im Freiland´´
http://orgprints.org/21068/4/Wintersalat%20-%20Diplomarbeitklein.pdf
:-*  Danke :)
 ............und welcher Prof. hat denn dieses Thema vergeben!?! DAS würd mich ja interessiern :D
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 654
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #247 am: 06. Februar 2019, 13:31:08 »

Hier gehen gerade die Karotten auf, die ich im November nochmal ins Hochbeet gesät hatte
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4468
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #248 am: 06. Februar 2019, 20:28:51 »

Auf die bin ich mal gespannt.

@Nemi: steht doch ganz am Anfang. Prof. Dr. Volker Henning.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3527
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #249 am: 06. Februar 2019, 22:05:09 »

@Nemi: steht doch ganz am Anfang. Prof. Dr. Volker Henning.
Ich hatte ihn auch schon nachgeschlagen. Ja, es ist zu vermuten, dass er das Thema vergeben hat. 
(Wobei unsere Tochter für ihre Abschlussarbeit 2 Prof.'s brauchte. Einer der beiden hatte das Thema vergeben, beide haben es dann betreut.)

Egal, ich habe inzwischen neugierig "quergelesen" und finde die Herangehensweise und den Schreibstil wirklich prima! Danke für's verlinken thuja :)
« Letzte Änderung: 09. Februar 2019, 23:54:36 von Nemesia Elfensp. »
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Färberwau

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #250 am: 07. Februar 2019, 14:54:23 »

Von regelrechtem Winteranbau kann ich hier auf 700m im bayerischen Voralpenland nicht sprechen, aber Verfrühung ist mir seit Jahren ein großes Anliegen. Hierfür habe ich mir verschiedenste Schutz- und Abdeckmaterialien besorgt und meine Anzuchteinrichtung im Haus perfektioniert.
Ab Mitte April können wir mit Spinat und Kopfsalat rechnen, dann folgen Radies, Kerbel und Rucola. Feldsalat hat auf dem Beet überwintert.

Das Bild stammt aus dem Vorjahr. Im Tunnel, gut geschützt, Kopfsalat Larissa.
Gespeichert
Lasst uns mehr Natur wagen!

Monti

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 518
  • 530 m ü. NN
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #251 am: 09. Februar 2019, 17:23:22 »

Ich habe eben Spitzkohl "Eersteling" ausgesäht in Töpfen. Sollen sobald es das Wetter zuläst in den kalten Fühbeetkasten. Dieses Jahr vielleicht mit Pferdemistpackung, mal sehen wie sich das Wetter entwickelt. Damit bin ich etwa 1 1/2 Monate früher dran als letztes Jahr.

Vor ein paar Seiten ging es um Baby Leaf Mischungen. Hat jemand was gesäht bzw. es vor? Bei den Bingenheimern wo ich immer bestelle, gibt es leider keine richtige Mischung, nur welche als Topfscheiben und die ist auch recht Asia-Kohl-Lastig. Selbst mischen ist mir zu aufwändig und vor allem zu teuer bei der Menge die ich erst mal testen will, ca. 1-2 m².
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4468
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #252 am: 10. Februar 2019, 20:53:30 »

Wirklich Babyleaf habe ich noch nicht, habe Rübstiel gekauft und am Rest bin ich noch dran. Den Rest will ich erst im Spätsommer angehen und gucken wie die überwintern.
Heute habe ich die vorgezogene Salatmischung in den Garten ins Frühbeet gefahren. Könnte man unter Multileaf abhaken, diverse Pflücksalate in verschiedenen Farben und zu mehreren in 4er Töpfe gesäht. Rucola folgt weil der schneller in die Blüte kommt, Rübstiel kommt wenns draußen abgetrocknet ist. Cima di rapa werde ich wohl auch eine kurze Reihe als Babyleaf säen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

sunrise

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 502
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #253 am: 12. Februar 2019, 16:57:50 »

Meine ersten Salate sind pikiert,Kopf und pflück, sie stehen jetzt etwas kühler
und Forellenschluss hab ich auch gesät, zum vor ziehen hab ich doch gut Platz.
Ich denke ich werde dann wirklich auch mit Fenchel anfangen
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4468
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Winteranbau in Freiland und Kalthaus
« Antwort #254 am: 14. März 2019, 20:49:17 »

Beim Winterblumenkohl ist zu sehen dass er wieder deutlich anfängt zu wachsen. Bis jetzt ist er überraschend gesund, nur unten ein paar faule Blätter.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de