Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ich nehme es als Fingerzeig des Herrn 8) Die Götter tuen nichts ohne Grund.  :D Mitunter höre ich auf ihre Hinweise (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. November 2017, 11:06:01
Erweiterte Suche  
News: ich nehme es als Fingerzeig des Herrn 8) Die Götter tuen nichts ohne Grund.  :D Mitunter höre ich auf ihre Hinweise (rorobonn)

Neuigkeiten:

|12|2|Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: 1 ... 19 20 [21]   nach unten

Autor Thema: Veredelte Steine 2017  (Gelesen 8595 mal)

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4339
Re: Veredelte Steine 2017
« Antwort #300 am: 14. November 2017, 20:02:29 »

Ich denke auch, dass es echte Steine aus Vulkantuff sind. Rarer ist der begehrte Kalktuff.
Gespeichert

paulw

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 506
Re: Veredelte Steine 2017
« Antwort #301 am: 15. November 2017, 17:01:11 »

Kalktuff kann man simulieren. Stichwort Hypertuffa.
Meine Grüne Wand (im Atelier vorgestellt) besteht aus einer Abwandlung.
In dem Vorgänger der noch eher Richtung den klassischen Rezepten gegatscht wurde wächst seit 3 Jahren eine Ramonda sehr gut, heuer ist mir allerdings an einer Kante etliches weggebröselt. Kann aber bei echtem Tuff auch passieren.
Gespeichert

Anomatheca

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Veredelte Steine 2017
« Antwort #302 am: 15. November 2017, 17:18:48 »

Fällt mir gerade noch ein und ich füge es hier an: In Wisley und auch in Bressingham sah ich Frankenia laevis. Da mir die hier noch nicht irgendwo aufgefallen ist, nehme ich an, dass sie nicht so ganz winterhart ist? Hat jemand Erfahrungen damit?
Ich habe Frankenia laevis im Februar aus Lanzarote mitgebracht und im Frühjahr noch frostfrei gehalten. Zum Ausprobieren habe ich 2 Pflanzen im Steingarten, 1 Pflanze im Kalthaus und 1 Pflanze in einen Garten Am Niederrhein abgegeben. Die Pflanzen lassen sich wunderbar vermehren. Die
Ausläufer bilden schnell Wurzeln.
Aus Verbreitungskarten weiß ich , dass F. laevis sich an den Küsten von Nordafrika über Spanien, Portugal, Frankreich, Belgien bis nach Holland hochzieht. Aber nur unmittelbar an den Küsten. Im Frühjahr sind wir schlauer.
Gespeichert

Anomatheca

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Veredelte Steine 2017
« Antwort #303 am: 15. November 2017, 19:12:20 »

Hier noch ein Tuffstein, den ich im Frühjahr bepflanzt habe. Der sieht schon etwas besser aus.
Das Material, aus dem die Steine zusammengeklebt sind, ist gelblich und könnte durchaus vulkanischen Ursprungs sein.
Gespeichert

paulw

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 506
Re: Veredelte Steine 2017
« Antwort #304 am: 16. November 2017, 05:46:09 »

Wie schon erwähnt wurde natürlicher Vulkantuff.
Wird in Italien abgebaut und besteht aus verfestigter Vulkanasche, Lava und co.
Auch dieses Material kann Wasser aufnehmen, besitzt aber keine Struktur in die Wurzeln tief eindringen können wie bei Kalktuff.
Ich habe das Zeug jahrelang in der Gartengestaltung verbaut.
Es ist nur bedingt Frostfest (wenn es nicht zu nass ist).

übrigens auch leicht Basisch!!
Gespeichert

Anomatheca

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Veredelte Steine 2017
« Antwort #305 am: 16. November 2017, 17:15:33 »

In der Tat besitzt es keine offenen Poren, in die Wurzeln tief eindringen können. Ich habe mal Wasser in den ausgehöhlten Stein gegossen. Das ist alles dringeblieben. Deshalb unbedingt Abzugslöcher bohren.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 19 20 [21]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de