Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Mai 2020, 10:52:02
Erweiterte Suche  
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|26|12|ein christstollen sollte einfach kein klietschiger muffin oder quarkkeulchen sein. (zwerggarten)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach unten

Autor Thema: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen  (Gelesen 6221 mal)

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3774
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #45 am: 22. Mai 2019, 12:34:31 »

und wenn ich daraus mal zitieren darf:

"Der Sommerschnitt umfasst somit den Zeitraum Juli/August, vielleicht im ein oder anderen Fall noch das Ende des Juni oder den Anfang vom September. "

Gespeichert
Cum tacent, consentiunt.

Audiatur et altera pars!

Wurmkönig

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 496
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #46 am: 22. Mai 2019, 13:21:47 »

und wenn ich daraus mal zitieren darf:

"Der Sommerschnitt umfasst somit den Zeitraum Juli/August, vielleicht im ein oder anderen Fall noch das Ende des Juni oder den Anfang vom September. "

Du musst dir den ganzen Artikel durchlesen.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6738
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #47 am: 22. Mai 2019, 13:34:37 »

... und dient dazu die Früchte wegen der Ausfärbung besser zu belichten. Sollte moderat ausgeführt werden, da zuviel wegnehmen den Baum gefährden kann.

Hat also nichs damit zu tun, starkwüchsige Bäume durch Schnitt im Wachstum bremsen zu wollen.
Das mache ich wie gesagt eher dann, wenn die Holzreserven für den Wiederaustrieb bereits `aufgebraucht´ und in den jungen Ästen stecken. So sind die Reserven weg und der Baum baut übers Jahr nur so viel auf wie er für die kleinere Krone braucht. Da die meisten Reserven bereits mobilisiert sind, gibts den heftigen Austrieb aus schlafenden Augen so gut wie nicht. Ansonsten hat er so gut wie die ganze Saison Zeit um die Schnittwunden zu versorgen, im August will er nichts mehr versorgen, sondern einlagern.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 410
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #48 am: 24. Mai 2019, 08:14:10 »

... und dient dazu die Früchte wegen der Ausfärbung besser zu belichten. Sollte moderat ausgeführt werden, da zuviel wegnehmen den Baum gefährden kann.

Hat also nichs damit zu tun, starkwüchsige Bäume durch Schnitt im Wachstum bremsen zu wollen.
Das mache ich wie gesagt eher dann, wenn die Holzreserven für den Wiederaustrieb bereits `aufgebraucht´ und in den jungen Ästen stecken. So sind die Reserven weg und der Baum baut übers Jahr nur so viel auf wie er für die kleinere Krone braucht. Da die meisten Reserven bereits mobilisiert sind, gibts den heftigen Austrieb aus schlafenden Augen so gut wie nicht.

D.h. wann ist das ungefähr? Vor/während der Blüte?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6738
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #49 am: 24. Mai 2019, 08:23:26 »

Ich tippe eher auf 3-5 abgespreizte Blätter am Neutrieb, also eher nach/während der Blüte.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #50 am: 24. Mai 2019, 12:24:58 »

Ich tippe eher auf 3-5 abgespreizte Blätter am Neutrieb, also eher nach/während der Blüte.

Das werde ich dieses Jahr mal testen, an meinem Topaz-Halbstamm. Der reicht mir von der Größe her schon.

Sorry, war OT, wir sind ja bei Spindelerziehung...

« Letzte Änderung: 24. Mai 2019, 12:26:41 von Ayamo »
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6738
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #51 am: 24. Mai 2019, 12:55:09 »

Hab mir gerade mal meine Bäume angeguckt, die Triebe sind jetzt etwa 20cm lang. Bei genauerer Betrachtung sieht man die kurzen Internodienabstände an der Basis. Ab dem 5ten Blatt etwa werden sie länger, das passiert dann wenn der Baum auf Fotosynthese für den Substanzaufbau umstellt.

Ob Spindel oder Baum mit Leitästen, das Ziel ist immer ein ruhiger Baum ohne allzugroße Verletzungen. Und mancher Halbstamm mit Oeschbergkrone hat auch eine Spindel in der Mitte und eine stärkere Unterlage.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 410
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #52 am: 24. Mai 2019, 13:18:20 »

Auf die Boden-Situation wurde hier nicht eingegangen. Die Abhängigkeit zwischen Boden, Unterlage und dem gärtnerischen Können zur Sinnhaftigkeit, Arbeitsaufwand und dem Ertrag, spielen natürlich eine Rolle.

Ich würde hierauf gern nochmal eingehen:
Bei armem Boden, wenig Düngung/Wässerung und M7 müssten die reultierenden Bäume doch vergleichbar sein wie guter Boden, regelmäßige Düngung/Wässerung und M9.
Zumindest theoretisch muss doch irgendwo der Punkt liegen, wo ein schlechter Boden die zusätzliche Wuchsstärke einer M7 (im Vergleich zu M9) quasi kompensiert.
Das Ergebnis wären dann standfeste Spindeln mit M7-spezifischer Fruchtqualität.
Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?

Im Erwerbsobstbau wird ja auch durch die Unterlage auf die Bodenverhältnisse eingegangen (z.B. bei bestem Boden M27 statt M9).
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6738
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #53 am: 24. Mai 2019, 13:36:26 »

Wenn man Sorteneigenheiten usw außer acht lässt und du noch Licht mit in die Gleichung nimmst, wird daraus eine Regel die in den gärtnerischen Büchern gelehrt wird. Ich weiß nicht mehr wie sie heißt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6738
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #54 am: 23. Dezember 2019, 10:03:17 »

Jonagold auf MM106, wurde zuletzt vor etwa einem Jahr geschnitten. Aktuelle Höhe ist etwa zwischen 6 und 7 Meter.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2667
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #55 am: 23. Dezember 2019, 19:59:59 »

Jonagold auf MM106, Aktuelle Höhe ist etwa zwischen 6 und 7 Meter.

...und solche Langtriebe?
*meldet Zweifel an!* :-\
Gespeichert
"...und wenn ich an später denk - dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän"

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6738
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #56 am: 23. Dezember 2019, 20:02:30 »

Die Zweifel sind berechtigt. Hier handelt es sich lediglich um ein Experiment, also es geht nur darum abzuklären, wie weit man es wirklich auf die Spitze treiben kann. Einen weiter rechenden Sinn hat dieser Baum eher nicht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6793
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #57 am: 23. Dezember 2019, 20:17:52 »

Wie das endet, hab ich erlebt, als ich eine ungepflegte Obstwiese übernommen habe. Auch zwei Jonagold waren drauf, auf mittelstarker Unterlage.

Das gibt Besenbäume. Es geht weit und gerade in die Höhe, die oberen Äste sind wuchsstärker. Jonagold hat sehr hohe Erträge (sein Erfolgsgrund), die Oberen kippen dann ab und gegen in die Tiefe oder Breite, die Unteren sind wuchsschwächer und das Bild wird zu einem Besen, Kehrfläche oben, Stiel unten.

Man könnte sagen: Mir doch egal, wie der Baum aussieht, Hauptsache er trägt weiter. Leider nicht richtig. Die Krone bleibt instabil, man kommt nicht an die hohen Äpfel ran, unten bleiben sie unbelichte und klein. Er alterniert auch immer stärker. Äste knicken in der Höhe bei starkem Behang.
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2667
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #58 am: 23. Dezember 2019, 20:26:49 »

Den auf 106 so weit in die Höhe zu kriegen bedarf schon einiger Kreativität!
Gespeichert
"...und wenn ich an später denk - dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän"

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 410
Re: Apfel - Spindelerziehung auf "stärkeren" Unterlagen
« Antwort #59 am: 23. Dezember 2019, 20:35:31 »

Wie das endet, hab ich erlebt, als ich eine ungepflegte Obstwiese übernommen habe. Auch zwei Jonagold waren drauf, auf mittelstarker Unterlage.

Das gibt Besenbäume. Es geht weit und gerade in die Höhe, die oberen Äste sind wuchsstärker...

Das Stichwort ist halt "ungepflegt"! Selbst auf M9 überbauen die Bäume, wenn der Schnitt länger ausbleibt. Und auch ungeschnittene Hochstämme vergreisen schneller als einem lieb ist.
Alles kein Argument gegen eine bestimmte Unterlage/Baumform (war vielleicht auch nicht so gemeint, könnte aber so verstanden werden...)
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de