Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Januar 2018, 08:48:01
Erweiterte Suche  
News: Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)

Neuigkeiten:

|1|12|Ich geh mal nach oben, meine 17 Fachposts abarbeiten.  :-[  (Lehm)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?  (Gelesen 3336 mal)

helga7

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 959
  • Let's see what the future has in store for us
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #30 am: 22. Januar 2016, 12:17:16 »

Ptelea trifoliata aurea wäre eine gute Idee, auch Staphylea colchica. Mein Heptacodium ist mittlerweile bei ca. 5m angelangt (10 Jahre alt), aber wunderschön! Was ist mit Hamamelis?
Gespeichert
Ciao
Helga

Paradeiserin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #31 am: 22. Januar 2016, 21:48:24 »

Huiuiui!
Das mit der Felsenbirne und dem Terrasse vollsauen wird wohl so stimmen...  :-\ Aber irgendwie lässt die mich nicht mehr los, so dass ich schon mit dem Gedanken spiele, mir zumindest eine "Prince William" in einem großen Kübel auf der Terrasse zu halten. Und wenn's dann irgendwann mit ersten Früchten ernst wird werfe ich einfach unser Kinderwagen-Moskitonetz drüber...!  ;D

Eine buddleja fände ich auch schön, ich hab sogar letztes Jahr schon begonnen, in der Hecke eine violette Sorte und eine Royal red als Hochstamm (bzw. 3stämmig - als Reservestämme für Windbruch) zu ziehen. Das ging wirklich flott und einfach, und Schnitt ist auch kein Problem...!

Hamamelis, hmmmm, so schön, aber die möchte ich noch besser von drinnen sehen können...

Beim Durchstöbern eurer Vorschläge ist mir bewusst geworden, dass ich mich eigentlich nicht auf einen Exoten einlassen möchte, aus Sorge, dass ich mir eine Diva ins Haus, äh, in den Garten holen könnte... Mein Alltag ist dzt. aufwändig genug, ich brauche was wirklich Unkompliziertes....  ;)

Inzwischen muss ich - bei dieser Fülle an Vorschlägen - ja fast ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich mir einen gewöhnlichen Essigbaum hinpflanze. Wobei der nach wie vor sehr hoch im Kurs steht!  :D

Liebe Grüße
Gespeichert

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8018
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #32 am: 22. Januar 2016, 23:25:47 »

Also ich finde das völlig o.k. und da ist kein schlechtes Gewissen nötig, wenn du letztlich vielleicht sogar zu deiner ursprünglichen Priorität zurückkehrst. Hauptsache, du bist dann sicher und zufrieden!  ;) :)
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

kasi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1759
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #33 am: 23. Januar 2016, 08:33:59 »

Bei Essigbaum wäre ich vorsichtig. Überall wo ich ihn in unserer Umgebung sehe sehe ich auch viele Wurzelausläufer. Wie wäre es mit einem engen Verwandten, dem Cotinus coggygria, bekannter als Perückenstrauch. Der läßt sich durch Schnitt auch gut in Form halten (dann muß man allerdings Abstriche bei der Blüte machen, aber dafür entschädigt ja die Laubfärbung)
Gespeichert
kilofoxtrott

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7416
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #34 am: 23. Januar 2016, 09:49:31 »

einen geschlitztblättrigen essigbaum könntest von mir haben
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5781
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
    • Landschafts- und Reisefotografie
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #35 am: 23. Januar 2016, 09:51:04 »

Ein Essigbaum ist ebenso "Exot" wie Ptelea oder Heptacodium.  ;)
Gespeichert
Nicht schon wieder!

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14445
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #36 am: 23. Januar 2016, 09:59:35 »

Ein geschnittener Perückenstrauch dürfte nicht hoch genug werden.
Und: Hier stand einer in Lehm, der wegen eines Pilzes gerodet werden musste... :'(

Wenn dir der Essigbaum gefällt, würde ich für den Blasenbaum (Koelreuteria) plädieren, der irgendwo weiter oben schon genannt wurde. Auch etwas bizarrer im Wuchs und eine schöne Herbstfärbung.
Ich weiß aber nicht, wie der mit dem Boden klarkommt, habe ihn bislang nur im Kübel.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2168
  • nördlicher Westerwald 7b
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #37 am: 23. Januar 2016, 12:00:25 »

Huiuiui!
Das mit der Felsenbirne und dem Terrasse vollsauen wird wohl so stimmen...  :-\ Aber irgendwie lässt die mich nicht mehr los, ...

Liebe Grüße

Falls du statt Essigbau doch die Felsenbirne nehmen solltest, kann ich dir die Baumform 'Robin Hill' aus der eigenen Erfahrung empfehlen. Blüht im Frühjahr schön und  hat eine sehr gute Herbstfärbung. Mit den Beeren musst du selbst natürlich entscheiden, wie sehr sie dich stören würden. Bei meinem sind die Beeren immer ruckzuck von Vögeln abgeerntet - allerdings ist der auch noch nicht so riesig. Beide, Essigbaum und Amelanchier machen einen lichten Schatten, was ich im Terrassenbereich persönlich auch sehr schön finde.
Hier mal ein Bild von meinerm 'Robin' im Frühling



Hier setzt gerade die HErbstfärbung ein


Thema "Ausläufer" beim Essigbaum: Wir hatten jahrzehntelang einen im Garten (Großeltern). Die Ausläufer kamen erst, als er der Säge zum Opfer gefallen war... Ich meine, diese Diskussion wäre auch schon öfter mal im Arboretum geführt worden...
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

Paradeiserin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #38 am: 23. Januar 2016, 20:50:53 »

Oh, diese Felsenbirne ist wirklich schön! 😍 Ich brauche einfach mehr Land!  ;)

Bin heute ein wenig durch die jetzt kahlen Gärten gestreift und muss sagen, derzeit bin ich wieder eher weg vom Essigbaum und wieder eher bei einer buddleja davidii. Eine "Adonis Blue" würde mir vom Farbton her gut gefallen, hier hab ich nur mehrmals gelesen: "150 - 200cm hoch". Das ist ja nun nicht gerade viel, aber wenn ich sie als Hochstamm (bzw. mehrstämmig) ziehe müsste das schon klappen, denke ich?! Oder habt ihr Erfahrungen mit ähnlichen Sorten, solche die in ein kräftiges blau(violett) gehen? Eine "Royal Red" und eine vermutliche "Lochinch" habe ich schon.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9587
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #39 am: 25. Januar 2016, 11:54:24 »

Vorsicht, Buddleya 'Adokeep=Adonis Blue' ist eine der kleinwüchsigen neueren Sorten, der wird wahrscheinlich wirklich nicht höher!
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

helga7

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 959
  • Let's see what the future has in store for us
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #40 am: 25. Januar 2016, 12:27:38 »

Legst du dann drunter ein Beet an? Buddleia davidii ohne was anderes graulaubiges im Garten könnte als Fremdkörper wirken.
Sie hätte allerdings den Vorteil, dass du sie jedes Jahr auf die gewünschte Höhe zurückschneiden kannst, zurückfrieren wird sie auf 7a ja wohl nicht.
Den Wuchs finde ich allerdings für einen Solitärstrauch im Garten riskant, könnte sparrig und wenig schön aussehen.
Ich mag den Duft sehr gern, hab sie aber überall in Beeten drin, für den Herbstaspekt.
Gespeichert
Ciao
Helga

Paradeiserin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #41 am: 27. Januar 2016, 10:35:48 »

Hmmm, danke für die Warnung, dann halte ich nach einer anderen Sorte Ausschau! 👍
Ganz alleine würde eine Buddleja hier nicht dastehen. Seitlich bzw oben drüber wachsen 2 Weinreben, und unten möchte ich tatsächlich das sehr kleine Beet vergrößern und zumindest noch ein paar halbhohe, sommerblühende Stauden pflanzen. 🌺

LG
Gespeichert

Paradeiserin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #42 am: 27. Januar 2016, 10:43:01 »

Und ja, helga7, ein bisschen riskant ist's wohl auch... :-\ Aber ich hab hier im Forum schon so schöne Beispiele von freistehenden Buddleja-Hochstämmen gesehen, und wie du sagst, im Spätsommer sind die einfach großartig! Ich glaub', ich werd's versuchen. :)
Und nein, zurückgefroren ist hier bislang noch keine Buddleja (und bei uns bekommt nicht mal der Feigenbaum Winterschutz...  :) ).
Gespeichert

Paradeiserin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Schnellwüchsiges Bäumchen für vollsonnigen Platz?
« Antwort #43 am: 03. August 2017, 17:10:56 »

Nun ist es ja schon länger her, dass ich meine Frage gestellt habe, möchte euch aber meine Entscheidung nicht vorenthalten. Wir haben letztendlich ganz einfach eine Buddleja, die ich als Hochstamm (mit 3 Stämmen) erzogen hatte und die inzwischen sehr von einem Kirschlorbeer bedrängt wurde, an diese Stelle umgepflanzt. Der Wurzelballen wurde dabei leider sehr in Mitleidenschaft gezogen, aber der Schmetterlingsstrauch scheint ja sehr robust zu sein und hat es uns verziehen.
Nun blühen in dem Beet von April bis Mai viele bunte Tulpen, im Juni 3 Stk. Ziersalbei, der demnächst im Hintergrund noch eine rosa Pfingstrose als Partnerin bekommen soll, ab Juli eben der Sommerflieder gemeinsam mit Sonnenhut zu seinen Füßen, und im September / Oktober blüht ganz vorne noch eine Reihe niedriger lila Herbstastern.
Also alles recht unspektakulär, aber ich bin ganz zufrieden damit... 😊

Danke für alle Tipps, einige davon wurden auf die Garten-Zukunfts-Wunschliste gesetzt!

Schöne Grüße,
Julia
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de