Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Oktober 2017, 06:04:20
Erweiterte Suche  
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|31|5|immer nur Ostsee und Horizont ist auch nix. (Gänselieschen)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten  (Gelesen 2704 mal)

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a

Mit der Bepflanzung bin ich hier aber noch nicht fertig. Die Randsteine sollen ja noch davor und dann brauche ich noch jede Menge kleiner Füllpflanzen für den vorderen Beetrand.

An einer Seite habe ich Probeweise Waldsteina geoides gesetzt, an der anderen Campunala. Aber so die zündende Idee habe ich noch nicht...

Habt ihr Ideen?

Ich gehe übrigens davon aus, dass die Buchse über kurz oder lang rauskommen... ich habe die Stauden recht dicht daran gepflanzt, sodass vermutlich bei den meisten nicht mal große Lücken entstehen werden. Und hinten rein noch Stockrosensamen geworfen und ein paar Sonnenblumensamen versenkt.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2017, 09:42:54 von nana »
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14038
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #46 am: 15. Mai 2017, 18:31:23 »

Habt ihr daran gedacht, dass ihr zum Schneiden an die Hecke drankommt?
Das scheinen die gleichen Konferen zu sein, die unser Nachbar (zu dicht) auf der Grenze hat, und die pro Jahr 20-30cm in unsere Richtung wachsen, mindestens...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #47 am: 15. Mai 2017, 21:48:18 »

Ja, ich denke ich komme noch zum Schneiden an die Hecke dran, zumindest wenn sich die Hosta eher nach vorne Richtung Licht ausbreiten.

Schlimmstenfalls muss im Winter geschnitten werden, wenn die meisten Stauden eingezogen haben und man einigermaßen unbeschadet durch's Beet laufen kann. Das mache ich mit unseren Hecken eigentlich auch so.

Spaziergang wird es aber sicher nicht, da hast du Recht. Aber dieeee paar Meter gehen sicher. 

Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2091

An einer Seite habe ich Probeweise Waldsteina geoides gesetzt, an der anderen Campunala. Aber so die zündende Idee habe ich noch nicht...
Was den Boden relativ schnell deckt empfinde ich persönlich als pflegeleicht und insofern auch altersfreundlich. Vielleicht noch mehr von Waldsteinia und Campanula? (Ich sehe auf dem Bild schlecht, wieviele davon da sind.)

Zitat
Habt ihr Ideen?
Vielleicht noch Heuchera oder Kissenastern? So lange der Buchs steht würde ich wohl eher niedrig pflanzen im Moment und wenn er dann weg ist mit höheren Stauden oder Kleinsträuchern rein.

Zitat
Und hinten rein noch Stockrosensamen geworfen und ein paar Sonnenblumensamen versenkt.

Grad genauer gelesen, damit hast du dann ja ziemlich viel Höhe. ;)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a

Was den Boden relativ schnell deckt empfinde ich persönlich als pflegeleicht und insofern auch altersfreundlich. Vielleicht noch mehr von Waldsteinia und Campanula? (Ich sehe auf dem Bild schlecht, wieviele davon da sind.)

Links zwei Campanula und rechts fünf Waldsteinia. Letztere sind aber noch mehr oder weniger im Stecklingszustand.

Würde Brunnera macrophylla da funktionieren? Abgesehen vom linken Eck - da scheint die Sonne bis abends - hat das Beet etwa bis Mittag Sonne. Nur gering durch die lichte Sauerkirsche davor gedämpft. Wäre das zu sonnig für Brunnera?
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 604
  • Nordsüdwestfalen
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #50 am: 18. Mai 2017, 15:44:20 »

bei mir im frischen boden siedelt brunnera in sonne und schatten und wird lästig.
im seniorengarten würde ich stark aussamende pflanzen eher nicht einsetzen.
Gespeichert

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #51 am: 04. August 2017, 13:57:17 »

So sieht es zur Zeit vor dem Haus aus. Ich bin soweit ganz zufrieden. Von den Sämereien ist allerdings nicht allzuviel aufgegangen: Eine Stockrose und eine Sonnenblume habe ich entdeckt.

Dafür sind zwei Ecken der Beete wesentlich sonniger und trockener als ich dachte. Da werde ich im Herbst mit meinen Stecklingen nachbessern. Gezogen habe ich dieses Jahr wirklich genug.
Gespeichert

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #52 am: 04. August 2017, 13:59:57 »

Hier sind die Höhen durcheinander: Die lt. Schildchen 40-50 cm hoch werdende Rudbeckia tribloa (sieht gar nicht so aus, finde ich) und die ungefähr so hohe Aster (Nachbarin hält Hand auf Kniehöhe) der Nachbarin sitzen in vorderster Reihe. Letztere kommt im Herbst nach hinten und vorne wird noch mit diesjährigen Stecklingen von niedrigen Stauden gefüllt.
Gespeichert

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #53 am: 04. August 2017, 14:02:08 »

Hinterm Haus hingegen ist noch endlos zu tun. Noch viel, viel zu viele Beete für den Seniorengärtner...

Ob mein Vater sich durchringen kann, den großen Teil der früheren Gemüsebeete als Rasen anzulegen? Für Stauden immer noch ausreichend Platz.
« Letzte Änderung: 04. August 2017, 17:23:56 von nana »
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2091
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #54 am: 04. August 2017, 15:33:05 »

Ob mein Vater sich aufraffen kann, den großen Teil der früheren Gemüsebeete als Rasen anzulegen?

Vielleicht wäre die Anlage eine Hochbeets überlegenswert irgendwann?
Ich kenne zwei alte Leute mit sehr grossem Garten, welche die Gemüsebeete aufgeben mussten. Und sie hatten sich damals überlegt etwas mit Betonringen zu machen, um trotzdem noch ein bisschen was anpflanzen zu können.

Bin selbst am Überlegen an einem Hochbeet für mich (obwohl noch nicht ganz senior ;)).
Ein Nachteil soll ja das Zusammensacken des Erdguts sein, gerade für ältere Menschen wäre das Neubefüllen ja dann nicht gerade ein "Schleck".
Bin dabei auf diese Art des Befüllens gestossen die mir u.a. altersgerechter erscheint (wie "gut" oder "schlecht" weiss ich allerdings nicht.)
Im letzten Drittel des Textes geht es um das Befüllen.
http://bioterra.ch/gartenwissen/hochbeete/hochbeete-worauf-ist-zu-achten
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #55 am: 04. August 2017, 16:18:51 »

Es gibt ein kleines Hochbeet gleich links vom Gewächshaus. Aktuell ist der Füllstand aber nicht ausreichend (hat mein Vater wohl irgendwo anders Boden gebraucht  ;)), da müsste noch nachgelegt werden.

Ich denke aber auch, dass er es wieder in Betrieb nehmen sollte. Die Erdbeeren, die er in einem Streifen vor's Gewächshaus gepflanzt hat, sind in fester Hand von Klee und massenhaft Ringelblumen. Nix mit Erte dieses Jahr. Im Hochbeet hätte es vielleicht besser geklappt. GsD sind wenigstens die Tomaten, Blaubeeren, Johannisbeeren und Trauben geworden. Für die Stimmung ist das gut.

Trotzdem ist das eben einfach alles noch zu viel zu pflegen für ihn. Und wenn ich dann alle vier bis sechs Wochen ein kurzes Wochenende vorbeikomme, muss ein guter Tag reichen, die Beete wieder auf Vordermann zu bringen. Vor dem Haus war ich dieses Mal auch schnell durch. In dem Dschungel hinten keine Chance. Da ist weiterhin Rückbau angesagt.

Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2091
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #56 am: 04. August 2017, 20:59:34 »

Es gibt ein kleines Hochbeet gleich links vom Gewächshaus.

Das Gewächshaus gehört also auch noch dazu, dachte das wäre schon der Nachbar.

Zitat
Ich denke aber auch, dass er es wieder in Betrieb nehmen sollte....
Da ist weiterhin Rückbau angesagt.

Er sieht das schon auch so? (In der Regel ist mit "Abbau" ja nicht so leicht umzugehen.)
Eine weitere regelmässige Hilfe im Garten neben dir ist keine Option?

Wahrscheinlich mache ich mich jetzt ein bisschen unbeliebt, aber Staudenbeete empfinde ich nicht unbedingt als pflegeleicht, ausser man kann mit dem Rasenmäher drüber oder aber es sind Bodendecker, von denen ja am Anfang die Rede war.
Die Beerensträucher finde ich gut, Sträucher generell, insbesondere wenn sie von selbst eine schöne Form entwickeln. Für den Frühling die Zwiebelblüher.

Ich hoffe, ihr findet Schritt für Schritt einen Weg. ;)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1822
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #57 am: 05. August 2017, 19:02:20 »

Neo, an dem was du schreibst ist viel Wahres dran: Tatsächlich ist weniger die Umgestaltung des Gartens aufwändig, vielmehr ist der "Abbau" mehr eine emotionale Herausforderung als eine gärtnerische! Das habe ich in den letzten Monaten echt gelernt.

Es ist immer eine Gratwanderung zwischen festhalten wollen und feststellen, dass es so doch nicht geht und wieder zurück. Am Anfang des Jahres z.B. war mein Vater noch der strikten Auffassung, dass das Rasenmähen für ihn überhaupt kein Problem sei. Schließlich hat er ja diesen neuen selbstfahrenden Benziner usw. Inzwischen sieht er das gänzlich anders, er sieht die zweistündigen Touren als eine Last. Einen Mähroboter will er aber trotzdem nicht! Und schon gar nicht die leidige Stufe aus dem Rasen ausbauen, die ihm dieser unsägliche Gala-Bauer Anfang des Jahres eingebaut hat und die für den Roboter ein Problem wäre.

In diesem Sinne auch die Staudenbeete: der Garten soll bunt sein! Am liebsten das ganze Jahr über... also war mein Angebot, die Beete rigoros zu verkleinern und sie mit blühenden Stauden zu bestücken. Sie sind hoffentlich bald dichter zuwachsen, sodass sich das Unkraut in Grenzen hält. Der Rest dann bitte Rasen, Bäume, Sträucher und Co. Und vor allem nur ein gaanz klein wenig Nutzfläche, das er bewirtschaften kann.

Hilfe haben wir trotz mehrmaliger Anläufe übrigens nicht gefunden. Für das Grobe (Hecke und Bäume schneiden) hat er inzwischen immerhin bezahlbare und zuverlässige Hilfe. Aber jemand der in der Lage ist auch nur Sträucher zu pflanzen - oder noch besser zu jäten - finden wir leider nicht.
« Letzte Änderung: 05. August 2017, 19:05:07 von nana »
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2091
Re: Pflanztipps zur Umgestaltung von Seniorengarten erbeten
« Antwort #58 am: 06. August 2017, 08:40:29 »

Für das Grobe (Hecke und Bäume schneiden) hat er inzwischen immerhin bezahlbare und zuverlässige Hilfe.

Immerhin! Vielleicht lässt sich auch noch jemand für den Rasenschnitt finden. Ich verstehe, dass Jäten nicht unbedingt zu den beliebtesten Gartenarbeiten gehört. ;)

Garten(arbeit) und das Alter ist nicht unbedingt ein einfaches Thema.

Und von wegen "bunt" muss es immer sein: Am Sitzplatz zum Beispiel mit Einjährigen in Töpfen was machen? Muss man zwar regelmässig giessen, aber es gibt ja auch Kannen mit weniger Volumen und Gewicht.
Gespeichert
Es lebe der Buchs!
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de