Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2017, 11:42:30
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|9|3|Winteriris unter Edgeworthia zeugen von Gartenkultur fürwahr. (Dunkleborus)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Clematis Empfehlung an Fichte  (Gelesen 1808 mal)

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8758
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #15 am: 01. April 2017, 08:04:20 »

Alpina jede Sorte. Tangutica Anita oder Golden Tiara oder Lambdon Park wäre meine Empfehlung. Können trocken stehen und werden hart zurückgeschnitten imSpätherbst

...wobei Alpina Schnittgruppe 1 ist  ;)
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

YElektra

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 511
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #16 am: 01. April 2017, 09:13:21 »

Stimmt, die Alpina hatte ich vergessen. Tangunticas sind für mich draussen, weil ich nicht jährlich zurückschneiden möchte und die Triebe aus der Scheinzypresse raus ziehen. Wenn da einer abbricht kriege ich den nie wieder Raus.
Gespeichert
Man erntet was man sät.

YElektra

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 511
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #17 am: 04. April 2017, 17:25:09 »

Ich habe gestern spontan im Baumarkt nebenan eine Clematis montana grandiflora mitlaufen lassen. Ich bin nun aber leicht verunsichert, weil auf der Etikette eine Wuchshöhe von 4m angegeben ist? ??? Im Internet habe ich überall von Wuchshöhen um 10m gelesen. Hat da jemand eine Erklärung für diese Diskrepanz? Bleiben manche grandifloras wirklich so klein? Oder werden sie nur unter optimalen Bedingungen 10m hoch? Ich wäre wirklich froh um eure Meinungen dazu.
Gespeichert
Man erntet was man sät.

Pattevugel

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #18 am: 04. April 2017, 21:03:17 »

Ich habe gestern spontan im Baumarkt nebenan eine Clematis montana grandiflora mitlaufen lassen. Ich bin nun aber leicht verunsichert, weil auf der Etikette eine Wuchshöhe von 4m angegeben ist? ??? Im Internet habe ich überall von Wuchshöhen um 10m gelesen. Hat da jemand eine Erklärung für diese Diskrepanz? Bleiben manche grandifloras wirklich so klein? Oder werden sie nur unter optimalen Bedingungen 10m hoch? Ich wäre wirklich froh um eure Meinungen dazu.
Es existieren viele Grandiflora Formen auf dem Markt: Ich zitiere Wim Snoeijer [ein Clematis Chef] aus dem BSC Forum:
"Several different forms are grown on whatever name. We still grow the stock that originally came, via Jan Fopma, from Raymond Evison. Raymond introduced the plant under the name Clematis chrysocoma var. sericea and this name is still going around too. Later Raymond publised himself that the plant is 'Grandiflora' and I fully agreed with him, better written today as 'Montana Grandiflora'.
So, not *** because of the different forms offered but ** instead. "
Also gib ihr eine gute Heimat und find out yourself ...
Pattevugel

Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8770
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #19 am: 04. April 2017, 21:49:37 »

Hallo Yelektra !

Ich weiß ja  nicht in welcher Gegend Du wohnst. Die Montanas sind nicht so winterhart wie z.B. die viticellas oder alpinas, oder macropetallas, oder die fauriei. Ich habe schon mindestens 4 Montanas gepflanzt, aber keine blühen sehen, weil sie bis dahin erfroren waren :-\.  Wollte es Dir nur gesagt haben.

lg. elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

YElektra

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 511
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #20 am: 05. April 2017, 16:29:34 »

Das wusste ich nicht! Ich habe eigentlich relativ wenige Winterschäden hier. Da ich die C. montana grandiflora nun bereits gekauft habe, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als es einfach mal auszuprobieren. Wäre aber wirklich schade, wenn es keine Blüten gäbe.
Gespeichert
Man erntet was man sät.

Velvet

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 914
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #21 am: 05. April 2017, 18:14:02 »

Also ich habe auch die Klimazone 7 und besitze 4 Montanas u. a. die Grandiflora, die dürfte jetzt schon mindestens 5 Jahre bei mir stehen, sie lebt immer noch und blüht jedes Jahr sehr schön, obwohl wir hier auch oft strengere Winter haben. Auch meine anderen Sorten haben bis jetzt alle Winter gut überstanden. Ich denke mal, Elis mit der Klimazone 6 ist doch ein etwas anderer Fall.  Ich würde mich daher nicht allzu verrückt machen, du wirst sehen, das wird schon.  ;D
Gespeichert
Liebe Grüße
Velvet

YElektra

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 511
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Clematis Empfehlung an Fichte
« Antwort #22 am: 07. April 2017, 15:37:27 »

Danke, das ist gut zu hören. :) Wäre ja wirklich schade, wenn sie nie blühen würde. Ich bin schon ganz gespannt auf den Duft!
Gespeichert
Man erntet was man sät.
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de