Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2018, 02:02:38
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|29|7|Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.  (Ralph Waldo Emerson)

Seiten: 1 ... 28 29 [30] 31   nach unten

Autor Thema: Gartenvögel 2017  (Gelesen 22478 mal)

martina.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7346
  • Mittlerer Niederrhein | 8a | 80 m
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #435 am: 29. Dezember 2017, 12:13:18 »

ein Kampf-Rotkehlchen
;D ;D

Hier sind die Kohlmeise die Herrscher am Futter. Blaumeisen und Heckenbraunellen lassen sich leicht von ihnen in die Flucht schlagen. Buchfinken und vor allem Rotkehlchen sind da etwas cooler, hopsen allenfalls zur Seite.

Was mich wundert: In letzter Zeit sehe ich öfter zwei Rotkehlchen zur gleichen Zeit auf der Terrasse. Das kann doch nicht schon ein Brutpaar sein?
Gespeichert
Ganzjährig Sommerzeit bitte
=^..^=

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1165
  • Nordsüdwestfalen
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #436 am: 29. Dezember 2017, 12:44:21 »

Mir sind auch zwei Rotkehlchen im Garten aufgefallen. :D  Als sie sich begegneten, huschten sie scheinbar erschrocken in verschiedene Richtungen davon.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3401
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #437 am: 29. Dezember 2017, 13:49:19 »

Das Kampf-Verhalten  der Rotkehlchen ist sehr bekannt , in Nestnähe greifen sie sogar Menschen an. Aber auch Meisen verteidigen ihren Nistkasten vehement. Deswegen sollten Meisenkästen weiter auseinander hängen, sonst kommen die Kontrahenten gar nicht zum Brüten oder Füttern.
Abgeschwächt beobachtet man das natürlich auch alles am Futterplatz.
VG Wolfgang
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16389
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #438 am: 29. Dezember 2017, 14:20:37 »

Aber auch Meisen verteidigen ihren Nistkasten vehement. Deswegen sollten Meisenkästen weiter auseinander hängen, sonst kommen die Kontrahenten gar nicht zum Brüten oder Füttern.

Ich lese gerade eines meiner Weihnachtsgeschenk-Bücher: Das verborgene Leben der Meisen, von Andreas Tjernshaugen.
Da steht, dass Kohlmeisen Reviere von mindestens 2500 Quadratmetern beanspruchen. :o
Das würde erklären, warum unser Nistkasten nicht besetzt wird, denn eine Straße weiter wurde in den letzten Jahren regelmäßig gebrütet.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3401
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #439 am: 29. Dezember 2017, 15:05:19 »

Sie können natürlich enger brüten, wenn im Umfeld großräumig ( da kommt die Quadratmeterzahl gut hin ) genügend Nahrung zu finden ist. In meinem Garten in Hessen hatte ich immer  5- 8 Paare auf 1000 m2, aber sie konnten alle im Umkreis genug finden. Das muss man dann an Revier dazu zählen. Das Revier endet ja nicht an den Grundstücksgrenzen.
VG Wolfgang
Gespeichert

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4214
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #440 am: 29. Dezember 2017, 17:16:44 »


Als gut erzogener Zweibeiner bin ich sofort raus, habe das Eis entfernt, die Schale sauber gemacht und mit lauwarmem Wasser aufgefüllt. Die waren aber auch durstig!



Ich habe gelesen, daß man im Winter keine Tränken aufstellen soll. Badende Vögel können bei Frost dann erfrieren.

Gespeichert
liebe Grüße
Loni

Zitat von: zwerggarten:  
 
*stellt sich eine nächtliche langzeitbelichtung mit kamera auf stativ und ein wild herumtanzendes rumpellonizchen vor*

KerstinF

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1127
    • Gartenrausch und Kettensäge
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #441 am: 29. Dezember 2017, 18:11:30 »

Wenn badende Vögel bei Frost erfrieren können, warum sehe ich dann trotzdem immer wieder Vögel bei uns im Teich an den offenen Stellen planschen?
Gespeichert
Früher hatten die Menschen vor der ungezügelten Natur Angst. Zu Recht. Denn wenn ich so in meinen Garten schaue, wenn ich ein paar Wochen nichts getan habe, kriege ich es auch mit der Angst. - Erhard Blanck -

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3401
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #442 am: 30. Dezember 2017, 11:31:39 »

So ganz " blöd " sind die Tiere nicht, sonst wären sie schon ausgestorben. Überall gibt es offene Pfützen, Wasserlachen, Bäche, Teiche, Seen..... Die Vögel baden häufig bei Sonne in der Mittagszeit. Wahrscheinlich bekommen sie ihr Gefieder noch getrocknet.
VG Wolfgang
Gespeichert

Anubias

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1112
  • Ruhrgebiet/Münsterland Grenzgebiet, 7b
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #443 am: 30. Dezember 2017, 11:35:58 »

Bei uns badete letzte Woche eine Amsel im Teich. Der Teich hat allerdings keine Flachwasserzone, sie saß dabei auf dem überhängenden Zweig einer wilden Brombeere, der dort bis ins Wasser hängt.

Das Badebedürfnis schien groß gewesen zu sein, dass sie solche Turnübungen veranstaltet.
Gespeichert
Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. (Noël Coward)

Nachtgärtnerin

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3401
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #444 am: 30. Dezember 2017, 12:00:28 »

Ich habe manchmal das Gefühl, es geht denen wie uns. Möglicherweise wochenlang ohne " Dusche ", sind sie richtig froh , mal wieder planschen zu können.
VG Wolfgang
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
  • jederzeit offen für Experimente
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #445 am: 01. Januar 2018, 22:29:47 »

Ja, Wolfgang, genau den Eindruck habe ich auch. Die lechzen richtig nach einem ordentlichen Bad. Das geht sogar so weit, dass Kohlmeisen in einem vollen 10-Liter-Wassereimer baden, wenn sie sonst nichts anderes finden. Und sie ersaufen dabei nicht.

Ich habe gelesen, daß man im Winter keine Tränken aufstellen soll. Badende Vögel können bei Frost dann erfrieren.
Weißt Du noch, wo Du das gelesen hast? Ich habe eigentlich nur immer die Emfehlung gefunden, dass man auch im Winter Vogeltränken aufstellen soll. So kalt ist wird es bei uns normalerweise nicht und wenige Frostgrade halten die Vögel nicht vom Baden ab.
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
  • jederzeit offen für Experimente
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #446 am: 02. Januar 2018, 00:13:39 »

Vorgestern, also noch 2017, hatten wir nach langer Zeit wieder einmal einen Specht an der Futtersäule zu Gast. Ich hab nur keine Ahnung, welcher es gewesen sein könnte, da ich nichts Rotes an ihm sehen konnte. Er zeigte mir Seite und Rücken, das Muster am Hinterkopf bzw. hinteren Hals sah aus wie drei schwarze Streifen auf weißem Grund. Die Recherche ergab, dass es sich am wahrscheinlichsten um ein Buntspechtweibchen gehandelt haben könnte.
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

pidiwidi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2970
  • KZ 6b/6a 465m
    • Fotos aus einem kleinem Garten
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #447 am: 02. Januar 2018, 08:19:11 »

Vorgestern, also noch 2017, hatten wir nach langer Zeit wieder einmal einen Specht an der Futtersäule zu Gast. Ich hab nur keine Ahnung, welcher es gewesen sein könnte, da ich nichts Rotes an ihm sehen konnte. Er zeigte mir Seite und Rücken, das Muster am Hinterkopf bzw. hinteren Hals sah aus wie drei schwarze Streifen auf weißem Grund. Die Recherche ergab, dass es sich am wahrscheinlichsten um ein Buntspechtweibchen gehandelt haben könnte.


Würde ich auch tippen. Die Weibchen sind an Kopf und Hals ohne Rot. Nur am Unterbauch sind auch die "bunt".

Gespeichert
Grüße vom ersten Hügel nördlich der Alpen am Rand der Münchner Schotterebene

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3401
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #448 am: 02. Januar 2018, 09:27:24 »

Buntspechtweibchen stimmt.
Tolles Foto!
VG Wolfgang
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
  • jederzeit offen für Experimente
Re: Gartenvögel 2017
« Antwort #449 am: 03. Januar 2018, 17:45:04 »

Danke euch, ihr beiden. Ich freue mich über jede Art, die sich in unserem Garten zeigt.

@Pi, das Foto ist große Klasse, ebenso wie das Eingangsfoto im neuen Thread. Danke dafür.
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.
Seiten: 1 ... 28 29 [30] 31   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de