Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 16:33:54
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|11|8|Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr.  (Laotse)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Moderlieschen??? (Leucaspius delineatus)  (Gelesen 401 mal)

anneacker

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Moderlieschen??? (Leucaspius delineatus)
« am: 02. April 2017, 22:26:37 »

Ich traue mich nur zögerlich bei garten-pur zu posten, bin hier ein ewiger Leser.
Na gut, wir haben einen Teich mit einer Molchpopulation seit 20 Jahren (Bergmolche und Teichmolche).
Die Ansiedlung erfolgte durch einen befreundeten Garten, sie kommen seit 20 Jahren immer wieder.
Vor zwei Jahren wurde der Teich erneuert, im Winter um die Molchpopulation nicht zu stören.
Das hat funktioniert.
Ich bin aber auch nur ein banaler Teichbesitzer! Ich hätte gerne Fische!
In den entsprechenden Foren sind lauter Leute die posten, wie glücklich Ihre Molche mit Goldfischen leben.
Da habe ich Schwierigkeiten, das zu glauben.
Der neue Teich hat die üblichen Kinderkrankheiten, die Spitzschlammschnecke ((Lymnaea stagnalis)
ist ein bisschen sehr fett, Algen gibt es auch. Aber Ada Hofmann steht im Bücherregal,
also geht schon auch ohne Technik.
Ich habe mich 20 Jahre beherrscht, diesjährig gab es den ersten Laich von Bufo bufo.
Würden Moderliechen (und nur diese) die Situation stören ( ich möchte auf keinen Fall von so einem
Quatsch wie Gleichgewicht reden).
Ich bitte um -(ich denke in diesem Forum ist das mögilch) um ehrliche, fundierte Antworten.
Wenn Moderlieschen meine Amphibien in Ruhe lassen würden (Konjunktiv !!!) dann furchtbar gerne und wenn nicht
dann lebe ich eben ohne Fische.
LG, Annette
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13654
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Moderlieschen??? (Leucaspius delineatus)
« Antwort #1 am: 02. April 2017, 23:10:33 »

Das Moderlieschen in einem großen Teich einige Zeit durchaus mit Fischen koexistieren können erlebe ich gerade bei einem Freund seit wenigsten ein einhalb Jahrzehnten.
Der Teich hat ca. 40-50 qm. Der Tiefbereich ist so1- 1,3 Meter und hat etwa 2/3 tel der Fläche.
Ein Eisvogel hat die Moderlieschen einmal ausgerottet. Seit vorletztem Jahr sind wieder welche da. Molche sind da Berg und Teichmolch. Sie haben abgenommen gegenüber der Anfangsphase, sind aber sind immer noch zahlreich.

Allerdings hatte er die längste Zeit einen kleinen flachen Molchteich direkt daneben. Sowas würde ich auf die Dauer auch empfehlen.
Wenn der Fischbestand ansteigt kommen die zarten Molchlarven kaum noch hoch. Bei einem zweiten flacheren Teich wird der dann bevorzugt.

Das Problem ist nicht ein geringer Fischbestand sondern eben die excessive Vermehren desselbigen. Da können auch Moderlieschen Bestandsdichten erreichen die eine Vermehrung der Lurche unmöglich machen.

Nicht jeder hat einen Eisvogel der sich wochenlang aus dem Teich ernährt.
Er war letztes Jahr schon wieder da, gegen Sommerende.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1212
Re: Moderlieschen??? (Leucaspius delineatus)
« Antwort #2 am: 03. April 2017, 07:16:26 »

Hallo Axel (partisanengärtner)

Kannst Du mir mal den Zusammenhang erklären warum hohe Bestandsdichten von Moderlieschen das Vermehren von Lurchen unmöglich macht.


LG
Borker
 
Gespeichert

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7155
  • Carpe diem!
Re: Moderlieschen??? (Leucaspius delineatus)
« Antwort #3 am: 03. April 2017, 08:33:42 »

Fische fressen Laich und Quappen ...
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13654
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Moderlieschen??? (Leucaspius delineatus)
« Antwort #4 am: 03. April 2017, 21:54:57 »

Die kleinen Molchlarven liegen am Anfang noch als Lockköder die nur mal gelegentlich zucken am Boden. Wenn da genug Moderlieschen drin sind schaffen die das Schwimmstadium nicht. Wobei sie auch da arg lädiert werden.
Selbst großen Exemplaren werden mal Beinchen oder Kiemenbüschel abgerissen.

Moderlieschen sind aber noch richtig zahm weil sie ein relativ kleines Maul haben. Stichlinge sind da absolut effektiv da braucht man viel weniger Exemplare für den gleichen Effekt.

Für diese Spezialisten ist es auch gut wenn der kleinere Weiher mal trocken fällt im späten Sommer dann sind die anderen Fraßfeinde wie Libellenlarven auch seltener. Nicht jedes Jahr aber ab und an. Das macht sie auch viel laichfreudiger.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de