Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Oktober 2017, 11:17:55
Erweiterte Suche  
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)

Neuigkeiten:

|6|1|Schwarznuss, Wermut, Nelken lassen uns niemals welken! (Staudo)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)  (Gelesen 1143 mal)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2412
"Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« am: 15. April 2017, 23:54:14 »

Moin zusammen,

wer kann schon mit Erfahrungswerten bezüglich "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum) dienen?
Ich fand dieses mir unbekannte Saatgut im Samentauschpaket. Also ist zu vermuten, daß es hier im Forum schon jemanden gibt, der/die dieses Nachtschattengewächs angebaut hat. ::) :D
Wie haben sie geschmeckt?
Lohnt der Anbau?
Wie groß ist die Ernte?
Sind die Früchte tatsächlich marmeladentauglich?
oder für Eiscreme?


neugierige Grüsse :)
von
Nemi

PS: ich hatte noch ein freies Töpfchen und einen Rest Anzuchterde ::)

Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5140
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #1 am: 16. April 2017, 07:06:06 »

Moin Nemi:)
Ich hatte sie im letzten Jahr auf dem Acker und hatte sie im Unkraut total vergessen.....bis ich die orangen Beeren entdeckte und die Erinnerung wieder da war ;D
Die Beeren waren überreif und mir schmeckten sie nicht unbedingt besonders.,.......etwas seifig. Aber ich mag auch diese Wonderberries und anderen schwarzen Nachtschattenbeeren nicht.
Auf jeden Fall war sie voll behangen mit Beeren, hübsch anzusehen und leicht zu ziehen:)

....aber Geschmäcker sind ja verschieden.......und Marmelade koche ich nicht.......
LG von July
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2412
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #2 am: 16. April 2017, 07:29:51 »

Moin Nemi:)
Ich hatte sie im letzten Jahr auf dem Acker und hatte sie im Unkraut total vergessen.....bis ich die orangen Beeren entdeckte und die Erinnerung wieder da war ;D
Die Beeren waren überreif und mir schmeckten sie nicht unbedingt besonders.,.......etwas seifig. Aber ich mag auch diese Wonderberries und anderen schwarzen Nachtschattenbeeren nicht.
Auf jeden Fall war sie voll behangen mit Beeren, hübsch anzusehen und leicht zu ziehen:)

....aber Geschmäcker sind ja verschieden.......und Marmelade koche ich nicht.......
LG von July
Moin July :)
so so, etwas seifig ::) ...........na, ich werds ja dann sehen ;D bzw schmecken. Wenn sie nix taugen, fliegen sie wieder raus ;D

Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5140
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #3 am: 16. April 2017, 07:31:12 »

Ja Nemi,
ich sag ja, Geschäcker sind verschieden....und als Marmelade schmecken die bestimmt auch anders. Ich habe sie nur roh gegessen.
Auf jeden Fall sind es zierliche Pflanzen und hübsche Beeren:)
LG von July
Gespeichert

Sonnenblume99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #4 am: 17. April 2017, 21:00:42 »

Hallo Nemi, auch ich habe ein paar Körnchen davon aus dem Paket genommen. Die 4 Körnchen sind auch alle aufgegangen, die "Pflänzchen" aber jetzt auch erst 1,5 cm klein. Wir können uns im Sommer über die Geschmäcker ja mal austauschen.
Liebe Grüsse
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2412
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #5 am: 17. April 2017, 21:44:54 »

Hallo Nemi, auch ich habe ein paar Körnchen davon aus dem Paket genommen. Die 4 Körnchen sind auch alle aufgegangen, die "Pflänzchen" aber jetzt auch erst 1,5 cm klein. Wir können uns im Sommer über die Geschmäcker ja mal austauschen.
Liebe Grüsse
:D oh prima! sehr gerne :D
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 603
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #6 am: 18. April 2017, 00:35:34 »

Danke, dass Ihr mich daran erinnert habt. Ich hatte auch ein paar Körnchen aus dem Paket genommen, aber komplett vergessen sie zu sähen. Das habe ich natürlich jetzt gleich nachgeholt. Ich denke wenn ich sie ins Gewächshaus stelle sobald sie gekeimt sind, sollten sie noch ausreichend Zeit haben groß zu werden.
Gespeichert

Sonnenblume99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #7 am: 18. April 2017, 21:50:17 »

Ja dann bin ich ja gespannt, wie uns die Früchte schmecken. Wirst du sie im Gewächshaus lassen, oder später rauspflanzen?
Gespeichert

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 603
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #8 am: 19. April 2017, 10:48:07 »

Die kommen ins Freiland. Bis auf Melanzani, habe ich im Gewächshaus mit Nachtschattengewächsen nicht viel Glück. Anfangs wachsen sie dort zwar sehr gut, aber irgendwann wird es ihnen zu feucht. Im Freiland gefällt es ihnen dafür umso besser.Zur Pflanzen Voranzucht ist das Gewächshaus aber echt super.
Auf die Otricoli bin ich jedenfalls schon sehr gespannt.
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1735
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #9 am: 25. April 2017, 14:48:59 »

@Nemi, Sonnenblume99, kaliz
Bitte berichtet doch Ende des Sommers von euren Erfahrungen und wie sie euch schmecken.
Wie hoch ist wohl der Pflückaufwand, wenn man sie für Konfitüre/Chutney ernten möchte?
Rezepte?
Erst durch diesen Thread habe ich von ihnen gelesen und schon allein durch die Farbe finde ich sie sehr interessant.
Seifig klingt zwar nicht so toll und die Wonderberries haben mir auch nicht so überragend geschmeckt - vom Pflückaufwand mal ganz zu schweigen - aber bei der Farbe gäbe es bei Selbstaussaat zumindest keine Verwechlsungsgefahr.

Bei positiven Erfahrungen würde ich mich freuen, wenn ihr etwas Saatgut im Sieb und unterm Wasserhahn auswaschen und die Samen dann auf einem Blatt Papier mit Namen+Jahreszahl ausstreichen würdet.
Ich habe diese Methode von Erhama für meine paar Tomaten übernommen. Die Briefumschläge mit den "Samen-Papieren" lassen sich sehr gut lagern.
Zum Tausch finden sich sicher ein paar andere Körnchen.  ;)
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5140
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #10 am: 25. April 2017, 16:52:05 »

andreasNB:)
Möchtest Du Saatgut von mir aus 2016?? Ich habe noch genug da.
Zu pflücken sind sie relativ einfach und durch die orange Farbe nicht zu verwechseln mit anderen Nachtschatten.
Und pflegeleicht. Wachsen schnell heran, kannst Du jetzt noch säen und werden auch nicht monströs als Pflanze.
LG von July
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1735
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #11 am: 25. April 2017, 20:46:58 »

Immer wieder diese Versuchungen  :-*
Schicke Dir gleich ne PM  :D
Gespeichert

Sonnenblume99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #12 am: 11. August 2017, 22:49:10 »

Wie gefallen euch die Beeren? Ich habe mal einzelne probiert, fands sie aber zum naschen vom Strauch nicht so überzeugend. Ich werde morgen mal schauen, ob ich einige zusammen bekomme, um eine Marmelade oder so zu machen.
Gespeichert

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 603
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #13 am: 11. August 2017, 23:50:53 »

War leider ein komplettes Desaster. Ich hatte wunderschöne große Pflanzen vorgezogen. Gemeinsam mit den anderen Nachtschattengewächsen sind sie Mitte Mai ins Freiland übersiedelt. Während alle anderen Pflanzen das echt toll fanden, sind die Otricoli in nur drei Tagen komplett von Erdflöhen durchsiebt worden. Die hatten absolut null Chance. Damit hatte ich nicht gerechnet. So etwas kenne ich nur von ganz zarten kleinen Kohl-Sämlingen, aber mit Nachtschattengewächsen ist mir so etwas noch nie passiert, schon gar nicht mit so großen gesunden Pflanzen.
Nächstes Jahr werde ich einen zweiten Versuch starten, die Pflanzen dann aber in Töpfen belassen.
« Letzte Änderung: 11. August 2017, 23:52:35 von kaliz »
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9302
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: "Otricoli Orange Berry" (Solanum nigrum)
« Antwort #14 am: 12. August 2017, 10:30:37 »

Erdflöhe hab ich ständig an den Mairüben und dem Stielmus. Am Kohl und den Nachschattengewächsen nicht.

kaliz, vielleicht solltest du die das nächste Mal in Kübel pflanzen. Die werden ja eh nicht so riesig
Gespeichert
Eet, wat gor is
Drink, wat klor is
Snack, wat wohr is!
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de