Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 10:53:25
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|11|5|Freedom 's just another word for: nothing left to lose. (Kris Kristofferson und Fred Foster, Me and my Bobby McGee)

Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach unten

Autor Thema: Open Source Tomate Sunviva  (Gelesen 5074 mal)

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10657
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #15 am: 04. Mai 2017, 13:58:09 »

Das mit den Schnüren find ich super. Wie befestigst du die Tomaten daran Conni? Tüddelst du die da nur so drum herum?
Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5681
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #16 am: 04. Mai 2017, 14:03:48 »

Ja, ich tüdel die da nur so drum herum.  :) (Es empfiehlt sich, die Schnüre am Anfang etwas locker zu lassen, sonst wird die Tüdelei später ziemlich mühsam.)
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10657
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #17 am: 04. Mai 2017, 14:05:55 »

ja, kann ich mir vorstellen. Aber eine gute Idee. Vielleicht versuch ich das dieses Jahr auch mal
Gespeichert

invivo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1463
  • Was nützt die Rose in Gedanken?!
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #18 am: 04. Mai 2017, 15:19:13 »

Ich mache das auch immer so, aber dreitriebig, mit dünnem Bindedraht und ohne Fachwerk.  ;)

Hier in Tabelle 26 (ab PDF-Seite 53) kann man sich das Ausgangsmaterial für Sunviva ansehen. Es ging wohl doch teilweise sogar bis zur F9-Generation hoch. Man sieht gut, wie wichtig Golden Currant bei der Züchting war. Weiter am Anfag des PDF (Tabellen 3 und 4) ist der wichtige Teil mit den gesichteten Sorten und ihrer jeweiligen Anfälligkeit gegenber der Kraut- und Braunfäule zu sehen. Je kleiner die Zahl in den letzten beiden Spalten ist, desto höher die Resistenz.

Eigentlich müsste man mal die daraus entstandenen Sorten zusammentragen und vergleichen, die meisten dürften bei Dreschflegel zu finden sein.
« Letzte Änderung: 04. Mai 2017, 15:33:27 von invivo »
Gespeichert
Grüße
invivo

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3569
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #19 am: 04. Mai 2017, 16:58:46 »

Das mit den Schnüren find ich super. Wie befestigst du die Tomaten daran Conni? Tüddelst du die da nur so drum herum?
Ich heiße zwar nicht Conni, aber zum Aufbinden von Tomatenpflanzen kann ich berichten, daß wir hier Strohband (wie fürs pressen der kleinen Hochdruckballen) nutzen.
Ich lasse einfach einen "Kringel" (oder mehrere) Strohband ins Pflanzloch der Tomate fallen, pflanze die Tomate darauf und binde das Band oben  - mit etwas Überschuß - in das Folientunneldach.
Wenn die Stripe zu stramm wird, löse ich oben die Schleife und lasse etwas Band nach.
Band und Tomatenpflanzenreste werden dann im Spätherbst gemeinsam mit dem Kartoffelfeuer verbrand. Das reduziert die Übertragung evtl. Infektionen.

Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10657
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #20 am: 04. Mai 2017, 17:04:13 »

gute Idee  :)
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4892
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #21 am: 04. Mai 2017, 22:29:06 »

Tomaten die so wüchsig sind, dass man sie mehrtriebig erziehen kann, also 2 oder 3 Triebe pro Pflanze, die habe ich noch nie überzeugend im Kübel gesehen.

Warum so absolut, Thuja thujon? Nur weil Du mit bestimmten Werkzeugen nichts anfangen kannst, heißt das nicht, dass es nicht Gärtner gibt, die sie unter ihren Bedingungen sinnvoll einsetzen (Stichwort Grabegabel - ich brauche meine oft, den Spaten dahingegen sehr selten). Und nur weil Du noch keine überzeugenden mehrtriebigen Tomatenpflanzen im Kübel gesehen hast, heißt das nicht, dass es sie nicht gibt.
Das ich was noch nicht gesehen habe ist wohl absolut, zumindest das was ich bewusst noch nicht gesehen habe. Auch wenn andere anderer Meinung sein sollten, zumindest wenn mir mein Gedächtnis kein Schnippchen schlägt, aber das kommt bei herausragend gepflegten Tomaten in Kübeln eher selten vor. Die Aussage die du zitiert hast, ist eine Festsstellung. Das hat mit einer absolut aufgestellten Behautung nichts zu tun. Es darf jeder gerne etwas anderes sehen. Ich habe nicht geschrieben, dass Sorten die für 2 triebige Erziehung im Boden wachsend gezüchtet wurden im Kübel überall nichts werden. Da kann durchaus mal einer den richtigen Kniff rausgefunden haben, da bin ich der letzte der sowas abstreiten wollte.

Gebe ich meinen Arbeitskollegen eine Fioline die bei mir mit einem Trieb auf gut 4m wächst, also von der Wuchskraft bestens für 2 triebige Erziehung geeignet ist, kratzen die bei vielen im Kübel bei 2m Höhe. Im Gewächshaus auf Steinwolle, wohl ähnlicher mit einem Kübel als im Boden, wird sie gut 6m und mehr, da sollte wohl der Knackpunkt in der Pflege liegen. Meine Arbeitskollegen entsprechen wohl am ehesten der Zielgruppe, die Tomaten in Kübeln auf der Terasse oder Balkon ziehen, und die zählen garantiert keine Triebanzahl sondern gucken nach anfänglicher Euphorie nur noch was kommt (häufig Urlaubsbedingt).
Die Aussage von der Grabegabel, kannst du die bitte hierher zitieren? Ich finde sie nicht mehr.
Egal.
Zu den Schnüren:
viel halten müssen sie unten nicht, eher oben, da hängst Gewicht dran. Entweder wir machen sie hier mit Zeltheringen oder anderem unverrottbarem Material unten fest, oder was mit der längenverstellung/nachspannen flexibler ist und auch geht, sind zB Raketenstäbe oder Steiltriebe vom Baumschnitt, die Schnur mit dem Mastwurf festgemacht.
Heringe:


Raketenstäbe:

Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5681
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #22 am: 04. Mai 2017, 22:34:19 »

Okay, dann hab ich Dich wohl missverstanden im Sinne von "Hab ich noch nicht gesehen" = "Gibt es nicht."
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4892
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #23 am: 04. Mai 2017, 22:41:05 »

Ja, Schwamm drüber.
Thuja Thujon,
wieviel Sortenbeschreibung willst du denn noch? So viel Sortenbeschreibung gibt es auf den wenigsten, teuren Hochglanz-Tüten großer Saatguthersteller.
Ob ich ein- oder mehrtriebig eine Tomate ziehe, kommt doch auf die Standortbedingungen an und das weiß jeder doch am besten selbst.
Wie gesagt, in den Saatgutkatalogen (nicht unbedingt auf der Packung) stehen noch Resistenzen drauf, oder bei Sorten ohne Sortenzulassung gibts Erfahrungen.
Ob sie eben geht im Gewächhaus mit lange schon Tomaten drin, deswegen probleme mit Korkwurzeln usw. Platzfest? Feste Schale?
Die Sortenbeschreibung liest sich für mich wirklich wie `pflanzen sie in die Sonne und giessen sie regelmäßig. Düngen nach Bedarf.´

Eine Johhanistraube mehrtriebig oder eintriebig erziehen, das hat meiner Meinung nach nicht viel mit dem Standort zu tun, sondern mit der Sorte. Nur das was die Sorte hergibt, kann man mit der Pflege und Standort rausholen. Nach den Eigenschaften der Sorte sollte sich die Anbauplanung/Pflege dann auch richten.

Wenn man Papers zum Thema verfassen kann oder Firmen gründet, dann sind Erfahrungen da, auch mit einer erst kürzlich zugelassenen Sorte, da finde ich sollte man auch mal etwas mehr Energie in eine Sortenbeschreibung stecken. Andere Startups stecken deutlich mehr Energie in die Werbung. Wenns nur darum geht ins Gespräch zu kommen und das Produkt zweitrangig sein sollte, dann kann ich die Sortenbeschreibung akzeptieren. Will ich aber nicht... Ich hoffe da steckt mehr dahinter.

@Invivo: gibts zu der Sunviva Boniturnoten von Vergleichspflanzungen? Die Behauptung robust muss ja irgendwo mal festgestellt worden sein.
Gibts auch Infos zur Alternaria-Anfälligkeit? Hier scheidet deswegen die de Berao aus.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

invivo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1463
  • Was nützt die Rose in Gedanken?!
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #24 am: 05. Mai 2017, 08:18:18 »

Du siehst doch im Abschlussbericht was bonitiert wurde. Es ging allein um die Kraut- und Braunfäule, alles weitere ist durch den Fruchtwechsel im Feldanbau auch nur zweitrangig. Die Uni musste ihre Ergebnisse veröffentlichen, die weitere Eigenleistung des Züchters bleibt natürlich Geschäftsgeheimnis.
Ich würde sagen, bau sie irgendwann mal an und lass uns an deinen Erfahrungen teilhaben.  :)
Gespeichert
Grüße
invivo

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4892
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #25 am: 05. Mai 2017, 08:31:08 »

Das wirds beste sein.
Falls jemand Saatgut bestellt, ich würde 6-10 Körnchen nehmen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Zausel

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3402
    • (... )
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #26 am: 05. Mai 2017, 09:20:30 »

... Die Aussage von der Grabegabel, kannst du die bitte hierher zitieren? Ich finde sie nicht mehr. ...
Aber gern doch- nach dem Motto "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!":
Ist genau dieses leichter bzw weniger Material nicht der Punkt, der die Dinger anfällig macht?

Bei einer Grabegabel verbiege ich mir ständig die Zinken, ich kann mir vorstellen, auch die 4 Spitzen von einem Spork zu verbiegen. ...
Gespeichert
Weck Lüd sünd klauk, un weck sünd daesig, un weck, dei sünd wat aewernäsig.
Lat`t ehr spijöken. Kinnings lat`t! De Klock hett lürrt. De Häkt is fat`t!
(Hechtsage Teterow: Hechtbrunnen)
.

invivo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1463
  • Was nützt die Rose in Gedanken?!
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #27 am: 05. Mai 2017, 09:50:26 »

Hier war noch jemand bei der Präsentation der Tomate mit Fragen, die ich mir auch schon gestellt habe. Dort wird Culinaris wieder nur als Vermehrer und nicht als Züchter bezeichnet, keine Ahnung wie sie das intern geregelt haben.
https://bio-kultur.org/2017/04/27/die-unpatentierbare-tomate-sunviva-von-goettingen-ueber-berlin-nach-leipzig/
Gespeichert
Grüße
invivo

Teetrinkerin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 822
  • Oberschwaben, Klimazone 7a
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #28 am: 05. Mai 2017, 17:55:05 »

@Thuja Thujon,
es steht doch drauf, dass sie eine hohe Feldresistenz gegen Phytophthora infestans aufweist! Und von Korkwurzeln und ob die Tomate noch in GWH's gedeiht, in denen schon lange Tomaten gezogen werden, habe ich noch nie nichts in irgendwelchen Saatgutkatalogen gelesen. Aber ich lese vermutlich auch andere Saatgutkataloge als du.
Ehrlich gesagt, finde ich deine Ansprüche ziemlich überzogen. Das hat nichts mehr mit normaler Kritik zu tun, sondern ich lese deutlich deine Abwehrhaltung raus.

Und eines verwechselst du auch: Ob ich viel Werbung in ein Produkt stecke, sagt noch nichts aus, ob es für das Unternehmen zweitrangig ist. Mir ist lieber, die Energie, die für Werbung aufgewendet wird, wird in das Projekt gesteckt.
Gespeichert
LG
Teetrinkerin

invivo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1463
  • Was nützt die Rose in Gedanken?!
Re: Open Source Tomate Sunviva
« Antwort #29 am: 12. Mai 2017, 23:36:07 »

Hier hat man einen guten Größenvergleich und kann sie auch kaufen.
Gespeichert
Grüße
invivo
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de