Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 20:15:45
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|31|5|immer nur Ostsee und Horizont ist auch nix. (Gänselieschen)

Seiten: [1] 2 3 ... 10   nach unten

Autor Thema: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...  (Gelesen 5082 mal)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« am: 30. April 2017, 07:10:25 »

Entgegen meiner Natur kam ich extrem spontan (binnen 48 Std zwischen Wissen ums Freiwerden und Vertragsschluss) zu einem zweiten Kleingarten ;D  :): Miteinmal wurde der Nachbargarten frei.
Die ehemaligen Pächter hatten den Garten gut zwei Jahre, waren aber extrem selten da und noch seltener um dort zu werkeln, da sie entfernt wohnten und kleine Kinder hatten. Auch der Vorpächter und evtl. auch der davor konnten wohl nicht viel Zeit investieren.

Entsprechend wuchert der Rasen über die kleingartenklassischen Betonkanten in die Beete. Die veraltet aussehenden Stauden schlafen unter Staudenresten, unterdrücken andere oder werden selber von Zitronenmelisse u.a. aufgefressen.
Soweit ich es als Laiin  erkennen kann, hat sich beim Pflanzen niemand so recht was gedacht (also über Standort, mögliches Wuchern, Zusammenpassen mit anderem), sondern nur das gesetzt, was er mag oder geschenkt bekommt und wo er es gern hätte.
Z.B. Palmlilien im Schatten eng an einen Schmetterlingsstrauch gequetscht, ein mir unbekannter Strauch dehnt sich mitten in einem Buchs aus, usw...
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #1 am: 30. April 2017, 07:18:58 »

Erstmal geht es mir nur darum, die Staudenbeete vorsichtig freizulegen und zu sichten, was da ist und es evtl. neu zu kombinieren.
Fotos gibt es in gut einer Woche...


Ich werde zahllose Fragen haben, daher dieser Sammelthread ...
Und meine erste ist gleich:

Wie anstrengend/möglich mag das Ausbuddeln einer alten, ca 60 cm umfassenden Palmlilie sein?
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6389
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #2 am: 30. April 2017, 07:22:58 »



Wie anstrengend/möglich mag das Ausbuddeln einer alten, ca 60 cm umfassenden Palmlilie sein?

sowas hatte ich auch in meinem allerersten Garten. Ich habe ca 2 Stunden gebraucht. Es empfiehlt sich ein scharfer Spaten, und nicht wundern, wenn im Laufe des Jahres immer wieder neue Triebe erscheinen, Gleich raus damit, dann hat sich das Probelem bis zum Nächsten Jahr erledigt. Also es geht auch für Frau auf jeden Fall.

Ansonsten Glückwunsch zur Gartenerweiterung!
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

SusesGarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1183
  • Unterer Niederrhein, linke Seite, NRW, 8a, 23 m NN
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #3 am: 30. April 2017, 07:52:11 »

Wie anstrengend/möglich mag das Ausbuddeln einer alten, ca 60 cm umfassenden Palmlilie sein?
Wir haben es aufgegeben ;D, da dort, wo sie steht, momentan ein Schildkrötengehege ist, stört sie nicht so sehr. Wenn das Gehege mal weg kommt, wird sie irgendwie raus müssen.
Gespeichert
Viele Grüße, Susanne

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #4 am: 30. April 2017, 13:50:14 »

Huih! Danke euch beiden . Immerhin ist mein Mann chinaschilfausgraberprobt, wir werden es riskieren - aber noch ein wenig verschieben  ;D
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15054
  • Berlin
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #5 am: 30. April 2017, 16:08:55 »

Willst Du die Palmlilie entsorgen oder behalten ? Bei letzterem warte erstmal ab, ob sie einen Blütenstängel treibt, nach der Blüte stirbt sie doch eh ab und macht einen Neutrieb. Dieser wäre dann einfacher rauszunehmen.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #6 am: 30. April 2017, 16:14:49 »

Behalten und umsiedeln, Irm. Es sei denn, es wäre einfacher, einen 2 Meterhohen alten Schmetterlingsflieder umzusetzen?...
Hm, sie hatte aber alte, letztjährige Blütenstände dran und sieht ganz munter aus? ???
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15054
  • Berlin
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #7 am: 30. April 2017, 16:17:54 »

Dann solltens aber mehrere Triebe sein  ;)  wie auch immer, umpflanzen mögen sie nicht, die Wurzeln reichen weit runter und sind brüchig. Wenn sie an der Stelle blüht, warum lässt Du sie nicht ? und schneidest den Schmetterlingsflieder zurück ??
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13656
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #8 am: 30. April 2017, 16:33:25 »

Schmetterlingsflieder sollte sowieso immer mal wieder runtergeschnitten werden. Dann wäre auch die ideale Gelegenheit ihn zu verpflanzen.
 
Klugerweise wäre eine vorherige Stecklingsanzucht dieses Gehölzes zu empfehlen. Falls er dann doch wider Erwarten wegbleiben sollte. Schmettelingsflieder lässt sich immer leichter verpflanzen als eine alteingewachsene Palmlilie.

Der wächst auch sehr schnell. Du könntest aber auch einen Absenker machen, dann wandert er organisch weiter.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #9 am: 30. April 2017, 16:36:41 »

Beide bedrängen einander sehr - zurückschneiden hilft nicht viel... Leider klappts noch nicht mit einem Foto ... :-\
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #10 am: 30. April 2017, 16:38:36 »

Danke! :) Das tue ich vielleicht ...
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10731
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #11 am: 30. April 2017, 17:11:53 »

im zweifel würde ich ganz auf diesen schmetterlingsflieder verzichten und ihn roden, statt die yucca zu verpflanzen. es gibt neue buddleien in so schönen sorten für wenig geld...
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1017
    • kleingartenplausch.com
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #12 am: 30. April 2017, 18:06:05 »

Ich habe den Rat gleich umgesetzt und doch den Schmetterlingsflieder erstmal sehr zurückgeschnitten - es geht nun besser  :D
Gespeichert
Eine Bibliothek und ein Garten- zwei wichtige Dinge zum Glück !

SusesGarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1183
  • Unterer Niederrhein, linke Seite, NRW, 8a, 23 m NN
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #13 am: 30. April 2017, 19:40:56 »

Der Schmetterlingsflieder sät sich leicht selbst aus. Wir haben schon wieder einen Sämling, der überhaupt nicht stehen bleiben kann. Der letzte Sämling, den wir verpflanzt haben, wurde im 2. Standjahr gut 2 m hoch. Klein gekaufte Pflanzen taten sich beim Anwachsen komischerweise schwer.

Also lieber den Schmetterlingsflieder weg, als die Yucca, wenn die leben bleiben soll.
Gespeichert
Viele Grüße, Susanne

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15054
  • Berlin
Re: Ein zweiter Kleingarten - 1000 Fragen...
« Antwort #14 am: 30. April 2017, 19:42:39 »

Ich habe den Rat gleich umgesetzt und doch den Schmetterlingsflieder erstmal sehr zurückgeschnitten - es geht nun besser  :D

Du bist ja schnell  ;D
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)
Seiten: [1] 2 3 ... 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de