Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe heute rosa Tannenzapfen gekocht, gepellt, genascht und Kartoffelsalat daraus gemacht. (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. September 2020, 19:44:03
Erweiterte Suche  
News: Ich habe heute rosa Tannenzapfen gekocht, gepellt, genascht und Kartoffelsalat daraus gemacht. (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|2|12|Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Seiten: 1 ... 291 292 [293]   nach unten

Autor Thema: Dürregejammer  (Gelesen 259989 mal)

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4816
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Dürregejammer
« Antwort #4380 am: 26. September 2020, 08:34:41 »

... Der Regen brachte heute Nacht ...na, errät es jemand?...nichts! Überhaupt nichts!  :'(

Ich habe letzte Nacht auch immer wieder gelauscht. Außer viel Wind war nichts zu hören  :(. 1-2 mm habe ich dann wohl verschlafen.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Ekwisetum

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Re: Dürregejammer
« Antwort #4381 am: 26. September 2020, 08:39:46 »

In zwei Tagen 6mm. Früher wäre so etwas nicht erwähnenswert gewesen...
Gespeichert

Wurmkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 538
Re: Dürregejammer
« Antwort #4382 am: 26. September 2020, 08:57:35 »

Hier ist es zu nass https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/klima-aktuell/klimamonitoring/?station=11104&param=rr&period=period-y-2020&ref=3 aber weil ich mit "Regengejammer" wohl ziemlich alleine wäre schließe ich mich euch an, aber halt mit anderem Vorzeichen.

Wenn das so weitergeht, siehe die letzten Jahre, wird man die Statistik wohl neu anpassen müssen. Die Aprikosen sterben schneller dahin als ich sie nachsetzen kann.
Gespeichert

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3397
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dürregejammer
« Antwort #4383 am: 26. September 2020, 12:17:08 »

Bei uns regnets aktuell, nachdem vorher wieder 3 Wochen Flaute war. Das ändert am erbärmlichen Zustand vieler Bäume leider nichts mehr. in einem kleinen Park in der Stadt sterben die alten Bäume. Viele Linden sind nur noch Gerüste durch das viele Ausschneiden abgestorbener Äste. Ein riesiger Tulpenbaum mußte auch schon entfernt werden. Sogar die uralte Blutbuche schaut nicht optimal aus.
Trotzdem werden immer wieder Linden und Ahorne nachgepflanzt. Die alle innerhalb von 3 Jahren, trotz wässern, wieder eingehen..
Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1938
Re: Dürregejammer
« Antwort #4384 am: 27. September 2020, 13:40:46 »

nix dürre, es hat den ganzen sonnabend geregnet. wohl aber nicht so viel, daß die regenwürmer zu ertrinken drohten. normalerweise kommen sie recht schnell zwischen den terrassenplatten hoch, diesmal nix. die erde muß bis zum erdmittelpunkt ausgetrocknet sein.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23010
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Dürregejammer
« Antwort #4385 am: 27. September 2020, 14:57:15 »

Habe gerade ein bisschen Wiese umgegraben, eine Baumscheibe zum Beetchen erweitert. Unter dem Gras ist es 5 cm nass, darunter bröseltrocken. Es hat am Freitag 13 mm und gestern 21 mm geregnet.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19470
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Dürregejammer
« Antwort #4386 am: 27. September 2020, 15:33:38 »

Gestern also Hochzeit. Und wie befürchtet - Regen.
Über 20 Liter waren heute Morgen im Regenmesser, so viel hatten wir den ganzen Sommer über nicht zusammen! :o
Die Hochzeit war zum Glück trotzdem schön! ;) ;D
Vielleicht sollte mehr geheiratet werden? Für nächstes Jahr sind gleich 2 Hochzeiten geplant, kann also nur besser werden! ::) ;D
« Letzte Änderung: 27. September 2020, 15:35:44 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26624
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Dürregejammer
« Antwort #4387 am: 27. September 2020, 15:43:18 »

Es hat 32l zusammen geregnet, teilweise stark. Beim Jäten unterm Philadelphus ist es trocken wie eh und je.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2178
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Dürregejammer
« Antwort #4388 am: 28. September 2020, 13:17:17 »

Heute nacht 16 l. Hoffentlich in der Tat nur der Vorbote für eine größere „Lieferung“ und nicht wie im August, als die initialen 35 l dann auch schon alles für den nächsten Monat waren  :-X

Am Samstag kamen dann nochmal 40 l hinterher  :D Am Sonntag aber zeigte sich das klassische Phänomen mal wieder in beeindruckender Weise: Aus Südwesten, Westen und Nordwesten ziehen scharenweise richtig dunkle Wolken heran – aber sie ziehen nördlich bzw. südlich am Dorf vorbei oder lösen sich schon vorher in harmloses und ohne Niederschlag übers Dorf ziehendes Gewölk auf. Aber ich will nicht undankbar sein – aus dem ganz akuten Jammermodus bin ich vorläufig wieder raus. Vorläufig.  :-X

Bei Wetteronline gibt es derzeit eine interessante Karte mit den Regensummen bis Ende der Woche. Zwischen Leipzig und Berlin ist da eine sandfarbene Zone ohne Niederschlag. Und ich will Freitag und Samstag zu Open-Air-Konzerten  ;)  :-X  :-[
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

MarkusG

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: Dürregejammer
« Antwort #4389 am: 28. September 2020, 13:33:50 »

Wir hatten ja die Tage so zusammengetröpfelte 5 Liter und dann nochmals ca. 15 Liter in einer Nacht.

Davor im Juli 15 Liter und im August 15 Liter. Insofern bin ich natürlich über jeden Tropfen froh.  :D

Nun habe ich aber gestern ausgepflanzt und war über den Boden sehr ernüchtert. Der ist meistens noch immer knochentrocken. Und sie fangen schon wieder an, den fest zugesagten Regen zu verschieben. Eigentlich sollte heute Nacht nochmals viel Regen kommen, davon ist bei Agrarwetter schon wieder nichts mehr zu lesen...

Positiv ausgedrückt: Ich bleibe dem Thread treu!
Gespeichert
Mich verblüfft das Naturverständnis von Leuten, die Dekobambus aus Kunststoff zum Schredderplatz fahren...

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12294
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Dürregejammer
« Antwort #4390 am: 28. September 2020, 13:47:08 »

Nach knapp 40 Litern Regen in 3 Tagen gibt es auch in unseren Staudenbeeten noch reichlich trockene bis staubende Bodenpartien. Der Benetzungswiderstand muss gewaltig sein und die Durchfeuchtung nur sehr allmählich vonstatten gehen. Ausgiebiges Wässern nach dem Pflanzen bleibt also auch im Herbst absolut notwendig.
(Vor allem wiederholtes Wässern, wie ich gestern an einer im Frühsommer gesetzten, jetzt völlig vertrockneten Mandel-Wolfsmilch feststellen musste. Neben der wenig entfernten, kraftstrotzenden zweiten Pflanze, die nur zufällig etwas mehr Wasser abbekommen hat.)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 291 292 [293]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de