Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Oktober 2017, 11:19:59
Erweiterte Suche  
News: Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)

Neuigkeiten:

|11|12|Man muß schon sein eigenes Glück schmieden, aber nicht andere als Amboss benutzen. (Unbekannt)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: robuste Rosen gesucht  (Gelesen 1284 mal)

Jana88

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
robuste Rosen gesucht
« am: 07. Mai 2017, 11:43:09 »

Hallo!

Wir legen derzeit ein neues Beet an, in welches auch drei Rosen sollen.

Das Beet liegt südseitig, sonnig ab ca. Mittag, vormittags schattig, aber hell. Der Boden ist lehmig und wird von uns derzeit mit Sand und etwas Kompost aufgelockert. Der ph-Wert liegt bei 6.

Hinten ins Beet kommen blaue Rittersporn (ca. 150 cm hoch), den rechten und linken Rand bilden lila/violette (evt. rosa) Pflanzen wie z.B. Katzenminze, Lavendel  etc. (ca. 40-60 cm hoch). Zwischen den Rosen sollen Ehrenpreis Schneeriesin und voraussichtlich Schleierkraut Flamingo u. Bristol-Fairy (alle ca. 90-110 hoch). Im Vordergrund verschiedene Kleinere in den Farben weiß und rosa/pink (Nelken, Thymian, Salbei usw.).

Die Rosen sollten möglichst nicht anfällig für Blattkrankheiten sein und auch den Winter hier möglichst gut überleben. Wir hätten gerne Blüten der klassischen Edelrosen. Und von den Farben kräftig pink, rot ins purpur, evt. auch orange, mehrfarbig denkbar, würde wohl passen, oder? Wenn sie duften ist das schön, hat aber nicht Priorität. Von der Höhe sollte der Rittersporn dahinter gut zu sehen sein. Die Rosen gut zwischen den Begleitern Ehrenpreis u. Schleierkraut hervorleuchten. Ca. 80-100 cm?

Wir haben nun folgende ins Auge gefasst: Gräfin Diana, Focus und Schöne Koblenzerin

Hat jemand die schöne Koblenzerin und kann mir sagen wie hoch die wird? In der Gärtnerei meinte der Verkäufer sie werde ca. 80-100 cm, aber im Internet steht nur 50-60 cm.

Was haltet ihr von den dreien? Könnte das passen?

LG
Jana
PS: s.a. unter Mein erstes Beet unter Atelier
« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 13:01:25 von Jana88 »
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14042
  • RP, Nähe Koblenz
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #1 am: 07. Mai 2017, 12:01:23 »

Die schöne Koblenzerin steht hier ein paar Gärten weiter.
Müsste mal nach der derzeitigen Größe schauen, falls sie nicht inzwischen gerodet wurde.
Wenn ich es richtig erinnere, war sie nicht viel mehr als kniehoch.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Barbarea vulgaris

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 619
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #2 am: 07. Mai 2017, 12:06:22 »

Sie wohnt bei mir zweimal. Eine ist ca. kniehoch und bisher wurde sie auch nicht höher, die andere geht mir gut bis zum halben Oberschenkel.
Sie ist gesund, duftet aber nicht und hat recht kleine Blüten.
Gespeichert
Lebe den Tag, denn heute ist morgen schon gestern...

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14042
  • RP, Nähe Koblenz
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #3 am: 07. Mai 2017, 12:31:06 »

Wie dicht zusammen sollen denn die Rosen stehen?
'Focus' hat, wenn man den Bildern im Netz halbweg trauen kann, einen Farbton, den ich mir irgendwie nicht zur Koblenzerin vorstellen kann.
Ist natürlich Geschmackssache...

Bin gerade etwas irritiert: Ist die 'Schöne Koblenzerin' nicht rosa? ???
Zumindest wurde mir die rosa Rose in der Nachbarschaft als solche vergeführt...

Aber auch so, kann ich mir die Farben nicht sooo gut zusammen vorstellen.

Jana, ich würde ohnehin die Rosen wurzelnackt erst im Herbst pflanzen.
Ist erstens günstiger, und zweitens habt ihr dann Zeit, euch die Kandidaten in Ruhe live anzuschauen.
Wo wohnt ihr? Gibt es vielleicht einen Rosenpark oder dergleichen in erreichbarer Nähe?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Bilder nur die halbe Wahrheit liefern.
In Wirklichkeit sieht eine ganze Pflanze mit Knospen und verblühten Blüten ganz anders aus.
Teils weniger schön, manchmal aber auch viel schöner!
« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 12:39:42 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Jana88

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #4 am: 07. Mai 2017, 13:09:52 »

Die Koblenzerin würde etwa 1 m von den anderen beiden entfernt, getrennt durch Schleierkraut stehen. Dann folgt Gräfin Diana und daneben Focus (dazwischen Ehrenpreis Schneeriesin). Aber ich bin mir da noch gar nicht sicher. Die Zweifel bzgl. der Farbe sind mir auch schon gekommen.

So ganz zu frieden bin ich noch nicht. Eigentlich wollten wir im Frühjahr pflanzen, da wir im Herbst das zeitlich vermutlich nicht hinbekommen. Eine Rosenausstellung gibt es hier erst Anfang/Mitte Juni und ist sehr, sehr klein.

Ist schwerer als ich dachte  :-\

LG
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14042
  • RP, Nähe Koblenz
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #5 am: 07. Mai 2017, 13:15:42 »

Im zeitigen Frühjahr kannst du auch noch wurzelnackt pflanzen!

Vielleicht kommt ihr ja im Laufe des Sommers doch noch in einen (Rosen-)Park.
Oder in den Schaugarten einer Rosenschule.
Oder ihr sehr in einem Garten eine schöne Sorte.
Wenn ihr mit offenen Augen in fremde Gärte schaut, findet sich vielleich was...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1161
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #6 am: 07. Mai 2017, 23:12:31 »

Auch ich bin der Meinung, daß Focus farblich nicht zu den beiden anderen Rosen passt.
Vielleicht eine in rosa wie die Rosengräfin Marie Henriette oder in pink: Sir John Beetjeman, die beide ca. 60 cm hoch werden.
Sir John Beetjeman
« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 23:18:45 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

Sonnenstern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #7 am: 08. Mai 2017, 21:10:33 »


Hallo Jana,

im Oktober 2016 habe ich einen Rundgang durch das Rosarium im Dortmunder Westfalenpark gemacht und mich nur auf die Blattgesundheit der dortigen Rosen konzentriert. Mir ist aufgefallen, dass die Rosen     
( Moschatahybriden) von Louis Lens mit Abstand am gesündesten waren. Vielleicht hat hier jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht.

Gruss Rohtraut
Gespeichert
Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere. ( Karl Förster)

jardin

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 320
  • östl. Ruhrgebiet, Whz 7b
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #8 am: 08. Mai 2017, 21:24:32 »

Soweit ich weiß, werden die Rosen im Westfalenpark regelmäßig gespritzt.
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 604
  • Nordsüdwestfalen
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #9 am: 09. Mai 2017, 13:40:04 »

ob gespritzt wird kann ich nicht mit sicherheit sagen.
in den prüfquartieren für adr-rosen wird jedenfalls nicht gespritzt.
es gibt im ganzen rosarium dort massenhaft rosenkrankheiten zu besichtigen. da kann man durchaus anfällige von gesunderen sorten unterscheiden.

ich habe die moschata-hybriden 'guirlande d'amour' von lens und 'mozart' von lambert im eigenen garten. beide sind sehr blattgesund. :D

edit: habe nochmal das eingangspost gelesen. die von mir genannten rosen werden viel größere sträucher, als die vorauswahl von jana. ;)
 
« Letzte Änderung: 09. Mai 2017, 13:53:47 von SecretGarden »
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1667
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #10 am: 09. Mai 2017, 19:48:26 »

Conrad Ferdinand Meyer  :D
Steht hier in der Nähe (übern Berg ist Deutsch-Sibirien) in einer Rosenschule und hat mich jedes Jahr begeistert. Wenn schon alle anderen mit Sternrußtau bzw. blattlos dastehen ist er noch dicht belaubt. Schönes dunkelgrünes Laub hat er außerdem. Hängen andere Rosenblüten regenschwer im Matsch, stehen sie bei CFM immer noch aufrecht. Auch Blütenmumien habe ich an dem Strauch noch keine gesehen. Und der Duft ist zum Niederknien, außerdem hat er eine schöne Wuchsform. (Wieso hab´ich den eigentlich nicht selbst?) Wird zwar im Netz mit größer als 1,50m angegeben, der Strauch, den ich kenne ist ca. 1m hoch. - Evtl. ist er aber für Dein Beet zu blaßrosa.


Gespeichert

Sonnenstern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #11 am: 09. Mai 2017, 22:44:25 »


Hallo Jana,

es ist bestimmt nur von Vorteil.....wie Ariane auch schrieb.....sich in einem Rosengarten (Rosarium) in Wohnortnähe, die Rosen vergleichend anzuschauen; wenn möglich so alle sechs Wochen!
Danach weiss man sehr gut, welche Rosen den eigenen Vorstellungen am besten entsprechen. Ob gespritzt wird oder nicht, ist eigentlich nicht so wichtig.

Viel Erfolg bei der Suche
Rohtraut
Gespeichert
Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere. ( Karl Förster)

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1161
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #12 am: 09. Mai 2017, 23:36:08 »

Ob die Rosen gespritzt werden oder nicht ist sogar sehr wichtig!
Es gibt sehr gesunde Sorten, die kaum Blattkrankheiten bekommen; die muß niemand spritzen.
Anfällige Sorten stehen oft schon in der ersten Blüte blattlos da. Solche Rosen will niemand im Garten sehen.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 604
  • Nordsüdwestfalen
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #13 am: 10. Mai 2017, 12:14:08 »

mir scheint, jana hat noch nicht soviel rosenerfahrung. da können anfällige, pflegeintensive rosen sehr frustrieren.

viele robuste beet- und kleine strauchrosen gibt es von den züchtern noack und kordes.
die aktuellen adr-rosen anzusehen finde ich auch empfehlenswert.
empfindliche historische schönheiten kann man sich immernoch in den garten holen, wenn große rosenbegeisterung ausgebrochen ist. :D

nach dem besuch von rosengärten habe ich manchmal ganz andere rosen gekauft, als zuvor geplant.  ;)
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1161
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #14 am: 10. Mai 2017, 13:24:58 »

Nachdem ich, obwohl in Rente, immer noch Pflanzpläne erstelle, verwende ich nur noch ADR-Rosen oder solche Sorten, die ich persönlich kenne und deshalb weiß, ob sie für Krankheiten anfällig sind oder nicht.
Nur mit den richtigen Sorten ist ein Erfolg im Garten möglich und vor allem eine dauerhafte Freude an den Pflanzen.
Nicht Jana sondern Rohtraud hat geschrieben, daß es nicht wichtig sei, ob die Rosen gespritzt werden oder nicht.
« Letzte Änderung: 10. Mai 2017, 17:40:10 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de