Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Oktober 2017, 05:48:30
Erweiterte Suche  
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)

Neuigkeiten:

|16|10| Ab in den Garten! :D

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Staudenastern aussäen: wie gehts am besten?  (Gelesen 264 mal)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2412
Staudenastern aussäen: wie gehts am besten?
« am: 17. Mai 2017, 22:52:17 »

Hallo zusammen,
im letzten Herbst habe ich Saatgut von unseren Staudenastern genommen.
Mit der Aussaat von Staudensamen habe ich noch keine Erfahrungen.

Hätte wohl bitte jemand Tips und Empfehlungen für mich, wie ich am besten mit diesem feinen Saatgut verfahre, insbesondere mache ich mir wegen evtl. Schimmelbildung Sorgen durch die "Schirmchen" am Samenkorn. Oder ist diese Sorgen unbegründet?

Danke fürs Antworten
 :) Nemi

Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9302
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Staudenastern aussäen: wie gehts am besten?
« Antwort #1 am: 17. Mai 2017, 22:57:21 »

also hier vermehren die sich von selbst. Die säen sich von allein aus und zusätzlich Rhizome, die überall hinkriechen.

Wenn du die wirklich aussäen willst, würd ich es so machen, wie die Pflanze das selbst macht. Im Herbst säen und draußen stehen lassen. Die keimen dann wohl von allein im Frühling  :)
Gespeichert
Eet, wat gor is
Drink, wat klor is
Snack, wat wohr is!
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de