Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2019, 07:50:25
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|20|5|Je mehr ein Mensch weiß, desto weniger ahnt er. (Hermann Bahr, 1863 - 1934)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 9   nach unten

Autor Thema: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen fast ohne Jakobs-Kreuzkraut  (Gelesen 4918 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen mit Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #15 am: 03. Februar 2018, 22:28:12 »

Seriphium canum aus dem Hermannshof. Dort stehen einige Exemplare in der trockenen Präriepflanzung. Sehr schwer zu vermehren und im Juni 2017 zum ersten mal angeboten. Ich hatte das vorletzte und MarkusG das letzte Exemplar erwischt. Es gibt einen eigenen thread darüber, glaube ich.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12036
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen mit Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #16 am: 03. Februar 2018, 22:33:20 »

Ah. Die Suche spuckt nichts aus. Wenn sie schwer zu vermehren ist, werden Stecklinge wohl nicht gelingen?
Doch. Die Suche spuckt es aus, wenn wir uns auf Seriphidium canum syn. Artemisia cana einigen, war ein eigener Thread. Seriphidium sagt mir nichts, ich bleibe bei Artemisia. ;)
« Letzte Änderung: 03. Februar 2018, 22:37:59 von RosaRot »
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4884
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen mit Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #17 am: 03. Februar 2018, 22:41:54 »

Ich bin am Hang auch ein Freund von Iris. Hier mit einem Sedum reflexum cristata am Hangfuß in einem Buntsansteinverwitterungsboden bei Kaiserslautern:

Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #18 am: 03. Februar 2018, 22:49:35 »

ich habs gefunden, RosaRot!

heute war wieder Pflanzenverkauf im Hermannshof und ich habe das vorletzte Exemplar von Seriphidium canum erwischt. MarkusG hat sich dann das letzte genommen und das Schild aus dem 9er Topf entfernt.

Dann habe ich mir die ausgepflanzten Exemplare im Hermannshof noch mal angesehen. In Schotter und vor großen Sandsteinen sind sie sehr geschützt gepflanzt. Sie können ordentlich groß werden. Ich werde sehen, was ich damit wo anfange.
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen mit Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #19 am: 03. Februar 2018, 22:52:04 »

Ich bin am Hang auch ein Freund von Iris. Hier mit einem Sedum reflexum cristata am Hangfuß in einem Buntsansteinverwitterungsboden bei Kaiserslautern:


genau derselbe Boden wie hier. Nur gibt es hier noch Lössadern und Tonschichten ganz unmotiviert dazwischen. Klar, Bart-Iris werden auch integriert, im Wiesengarten ist sowieso kein Platz mehr und es stehen noch einige in Kübeln rum, so geht das nicht, die müssen in den Boden.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12036
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #20 am: 03. Februar 2018, 22:58:17 »

Ja, ich habe es inzwischen auch wieder gefunden und den ganzen Thread noch mal gelesen(wo ich ja selber auch mitschrieb...) nun interessiert mich: ist die deinige Pflanze immergrün oder hat sie jetzt das Laub abgeworfen? Irgendwo in dem Thread stand etwas von laubabwerfend.

Zu den Iris: hier am Hang wuchsen immer Iris, schon vor mir, irgendeine uralte Varietät, die ich als I. squalens anspreche. Die fast einzige Iris hier, die sich durch nichts beeindrucken lässt und an die die lieben Mäuslein nicht gehen...



I. x squalens Gruppe

Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4884
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #21 am: 03. Februar 2018, 23:04:04 »

Schönes Ding.
Nochwas:
Gaillardia aristata. Wächst super dort wenns bisschen frei drumrum ist und lange Blüte (etwa bis Januar).
Bei mir im Garten auf Lehm sind sie zu geilwüchsig und erfrieren im Winter. Manchmal hätte ich gerne solch einen Sandboden.

Opuntien usw werden nix im roten Sand, habs probiert, die verhungern.

Wenns noch wilder werden darf:
Seifenkraut.

Botanisches Highlight könnte Campanula baumgartenii sein.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #22 am: 04. Februar 2018, 00:03:59 »

das einzige, was jetzt noch dringend rein muss, sind Primula veris. und dann sehen wir erst mal wie die 40 verschiedenen Stauden, Gehölze und Zwiebelpflanzen sich machen.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12036
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #23 am: 04. Februar 2018, 00:06:30 »

Die könntest Du ja aussäen und hättest dann gleich viele Pflanzen.
Bei mir wollen sie eher nicht so gut, ist zu trocken, in etwas waldigeren Bereichen bei der Nachbarin wachsen sie wie Unkraut.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #24 am: 04. Februar 2018, 00:10:28 »

sicher werde ich von dem Bestand im Wiesengarten Samen nehmen und hier aussäen, aber ich werde auch gute Exemplare teilen und hier pflanzen und ich werde sehen, ob ich noch gute Formen dazukaufe. Speziell die roten Formen wären 1. Wahl.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3933
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #25 am: 04. Februar 2018, 09:48:40 »

Kann man die roten eigentlich auch durch Samen weitervermehren? Ich habe ein paar Exemplare im Garten, neben den üblichen gelben, da könnte ich Samen abnehmen. Die Nachkommen werden dann sicher "bunt gemischt" sein, denke ich mal. Ausgraben und teilen ginge auch, nur wachsen die fast alle im Rasen, und im Wurzelfilz kann man so schlecht graben.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15548
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #26 am: 04. Februar 2018, 10:05:38 »

Wenn man in der Umgebung jede gelbe Blüte entfernt kann man Primula veris in rot ganz effektiv selektieren.
Ich pflanze alle nicht passenden in einen anderen Garten. Muß ja nicht der eigene sein. 8) Gehen aber immer gut als Geschenk weg.
Leider habe ich meine etwas vernachlässigt, da sind nur noch die wüchsigsten vorhanden. Nur selektieren habe ich nicht aufgehört, da blüht kein Hybrid und kein gelber.
Höchste Zeit das ich mich wieder mal drum kümmere.
Alle Bekannten die welche bekamen, haben überhaupt nicht selektiert. "Die sind doch so schön"
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #27 am: 04. Februar 2018, 11:36:13 »

Kann man die roten eigentlich auch durch Samen weitervermehren?


ja sicher! Bei dieser Form würde ich auch behütet aussäen und päppeln. In steriler guter Gartenerde in flachen Aluschalen mit Kältephase im Kühlschrank.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3933
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #28 am: 04. Februar 2018, 12:04:58 »

Alle gelben Blüten entfernen, würde bei mir einem Kahlschlag gleichkommen, also lieber nicht. ;) Ich habe aber den Eindruck, dass sich die roten auch von selbst ganz gut vermehrt haben, vor einigen Jahren hatte ich bewusst nur ein oder zwei Pflanzen gesehen, und jetzt ist es schon ein ganzer Trupp an verschiedenen Stellen. Muss ich im Frühjahr mal genauer im Auge behalten. Päppeln mit Stratifizieren usw. ist nicht wirklich was für mich, aber ich werde die roten Pflanzen mal markieren, wer Saatgut haben will, kann sich gerne melden. :)
« Letzte Änderung: 04. Februar 2018, 12:07:42 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Hangbepflanzung auf Halbtrockenrasen ohne Jakobs-Kreuzkraut
« Antwort #29 am: 04. Februar 2018, 12:28:07 »

meld
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de