Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ab in den Garten! :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Oktober 2018, 17:08:15
Erweiterte Suche  
News: Ab in den Garten! :D

Neuigkeiten:

|16|10| Ab in den Garten! :D

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?  (Gelesen 1989 mal)

strohblume

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 300
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #30 am: 01. August 2018, 11:29:05 »

 Durch die frühe Trockenheit im Jahr sind bei mir auch viele Veredelungen misslungen,viele waren schön angetrieben aber dann vertrocknet, darunter Kirsche Pflaume , Nashi auf Quitte A
Gespeichert

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2655
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #31 am: 01. August 2018, 11:41:11 »

Ja, ich habe auch bei den normalen Veredelungen meine Probleme. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man sie sicherheitshalber vorher im Topf kultivieren und dann im Herbst auspflanzen.

Hier eine Veredelung, die ich vor keinem Monat gemacht habe. Die Unterlage steht im Topf, Edelreis ist verschmiert worden. Da die Veredelumg rel. tief gemacht worden ist, scheint die höhere Luftfeuchtigkeit ser Veredelung sehr gut getan zu haben. Der Reis treibt jetzt schon aus. Es müsste ein Blutzierapfel auf M26 sein. Veredelungen, die ich zeitgleich an einem größeren Baum machte, sehen weit schlechter aus.

Gespeichert
MFG

Rib-3sel

Vogelsberg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #32 am: 02. August 2018, 11:14:52 »

@ Rib-Huftier

Es steht bestimmt schon irgendwo.... aber wie lange sollte diese Klarsichtfolie drauf bleiben, bzw. wie erkenne ich, dass ich diese entfernen kann??
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2655
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #33 am: 02. August 2018, 19:20:29 »

ich weiß leider nicht ganz welche Folie du meinst daher...:

Folie um den Ast gegen die Verdunstung:
Das ist keine Klarsichtfolie, sondern Parafilm, was im Labor Verwendung findet. Es wird nicht aktiv entfernt, sondern wird über die Zeit hinweg vom Ast zerrissen. Es schnürt also den Ast nicht ein. Wenn der Ast gut angewachsen ist, kann man es im Herbst oder im darauf folgendem Frühjahr vorsichtig abziehen. Es macht aber nichts, wenn du  es länger am Ast behältst.

Die Folie, die ich zum Veredeln benutzt habe, behalte ich so lange dran, bis die Veredelung 30cm gewachsen ist. Das kann weit länger dauern, als man in manchen Publikationen lesen kann.
Gespeichert
MFG

Rib-3sel

Vogelsberg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #34 am: 03. August 2018, 02:56:26 »

... ich habe gerade Versuche laufen mit ordinärer Klarsichtfolie und an einem Kirschbaum gab es schon Anzeichen für ein Anwachsen, dann ist das Reiss aber trotzdem abgestorben. Inzwischen habe ich noch einige Parameter verändert und bin recht zuversichtlich, das was klappt  ;) ;)

Dann lasse ich die Folie b.a.w. erstmal drauf, ist ja auch nicht ganz stramm gezogen, sondern nur da als Schutz gegen Austrocknen.

Grüße
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de