Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Juli 2019, 22:57:32
Erweiterte Suche  
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|8|10|Bei mir auf der Terasse gibt es statt Sichtachsen Sichtastern. (Gänselieschen)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: blühfaule Rosenunterlage  (Gelesen 532 mal)

Smiley

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
blühfaule Rosenunterlage
« am: 15. Februar 2019, 21:53:47 »

Hallo,

es wäre sehr nett wenn Ihr mir weiter helfen könntet.

Vor ca. 3 Jahren hat sich meine Just Joey verabschiedet. Geblieben ist die Unterlage, die sich zu einem üppigen, sehr stacheligen Busch entwickelt hat (mit mattem Laub).
Meine Unbekannte steht im Großcontainer und da ich caninas u. ä. durchaus etwas abgewinnen kann durfte sie auch dort bleiben, vollsonnig positioniert.

Das Ding hat aber bisher keine einzige Blüte gezeigt und ich kann sie daher auch nicht näher bestimmen. Muß ich von einem Pflegefehler ausgehen (andere Wildrosen und Unterlagen im Großcontainer blühen allerdings problemlos) oder gibt es (eine) blühfaule Unterlage(n) ? Um welche könnte es sich dann handeln ?


Grüße von Smileys
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10921
Re: blühfaule Rosenunterlage
« Antwort #1 am: 16. Februar 2019, 08:56:37 »

Eigentlich kannst du davon ausgehen,dass es sich um Rosa corymbifera 'Laxa'handelt.Diese Unterlage ist die verbreiteste Unterlage für die Veredelung von Teehybriden.Sie wird auch der Sektion Heckenrose(R.canina)zugeordnet und blüht am einjährigem Holz .
Ob sie nun blühfauler ist als andere Wildrosen aus der Sektion, kann ich nicht sagen.
Geschnitten hast du sie nicht,oder?
Warte sonst einfach dieses Jahr noch einmal ab .

« Letzte Änderung: 16. Februar 2019, 09:20:31 von Nova Liz »
Gespeichert

Smiley

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: blühfaule Rosenunterlage
« Antwort #2 am: 16. Februar 2019, 21:08:04 »

Danke Dir Nova Liz für Deine Einschätzung.  :)

Meine Beschreibung der (noch nie beschnittenen) Unterlage war etwas unglücklich und unzureichend. "Blühfaul" meinte sie hat noch nie geblüht. Die Unterlage hat zwischenzeitlich viele, eher dünne, lange überhängende Triebe. Von der Höhe her kommt sie auf ca. 1m und ist wie gesagt stachelreich, mit mattem, gräulichem Laub.

Die Blüten der Unterlage einer im Winter 2012/13 erfrorenen Meja sehen nach R. canina laxa aus. Der Wuchs dieser Rose ist aber entschieden anderst (dicke, aufrechte, nicht so zahlreiche Triebe).

Ich frage mich, ob es in anderen Ecken Europas bzw. der Welt Rosen-Unterlagen gibt die nicht blühen. Ich hatte die Just Joey ortsnah in einer Gärtnerei gelauft - vielleicht ein Import (aus Osteuropa ?) ?

Hat mir jemand einen Buch-Tipp zu Rosenunterlagen (Europa und darüber hinaus) ?


Grüße von Smiley

Gespeichert

Gerardo

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 234
Re: blühfaule Rosenunterlage
« Antwort #3 am: 17. Februar 2019, 02:47:47 »

Frag einfach in Deiner ortsnahen Gärtnerei nach, von wem die ihre Rosen beziehen beziehungsweise vom wem die die "Just Joey" gekauft haben. Dann kannst Du eventuell den Veredler in Erfahrung bringen und dort nachfragen, auf was die veredeln.
Ich habe auf diese Weise schon von manchen Veredlern eine ehrliche und passende Antwort erhalten.
Just Joey ist ja eigentlich wegen der Frosthärte schon ein wenig bedenklich für unsere Breitengrade. Deshalb wundert es mich ein wenig, dass du diese Rose in Deutschland kaufen konntest.
Gespeichert
Liebe Grüße aus Esslingen, Halbhöhenlage, 300 m, 7a

Smiley

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: blühfaule Rosenunterlage
« Antwort #4 am: 17. Februar 2019, 20:33:59 »

Danke für Deinen Hinweis Gerardo.  :)

Ich hatte die Just Joey vor einigen Jahren (Jahr nicht mehr ermittelbar) im ca. 2 l Vierecktopf relativ frisch getopft im Frühjahr entdeckt und gekauft (ohne Herkunftsangabe). Seither habe ich so getopfte Rosen in dieser Gärtnerei nicht mehr gesehen. Keine guten Voraussetzungen um über die Gärtnerei an Infos zur Unterlage zu kommen.
Ich vermute es handelte sich um Importware. Daher auch meine Frage nach empfehlenswerte Literatur zu Rosenunterlagen.

Grüße
Smiley
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de