Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 12:46:05
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|9|4|Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. (Cicero)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Verbotene Gemüse, Reportage im TV  (Gelesen 1132 mal)

Sonnenblume99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« am: 05. Juli 2017, 21:27:36 »

Gleich kommt im TV eine Reportage über verbotene (alte) Gemüse(sorten). Im WDR um 22:10 Uhr.
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10731
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #1 am: 05. Juli 2017, 21:51:56 »

???

ist das wieder so ein eu-patentschutz-ding?!
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

Waldmeisterin

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 557
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #2 am: 05. Juli 2017, 22:00:03 »

eigentlich mag ich ja die wdr Dokus, diese habe ich aber genervt abgebrochen.
Mich nervt dieses EU-Bashing. So wie die berühmt-berüchtigte Gurkenverordnung, die immer wieder aufs Tapet kommt, obwohl sie (gegen den Willen der Handelskonzerne und Bauernverbände) schon längst wieder abgeschafft ist, wird auch hier wieder die EU für alle möglichen Missstände in der Landwirtschaft verantwortlich gemacht.
Ich wurde schon öfter mal angesprochen, dass die böse EU doch tatsächlich verbieten wolle, Gemüsesamen übern Gartenzaun zu tauschen.
Ich sage dann immer, dass ich tauschen kann so viel ich will, nur muss ich halt, will ich etwa meine Tomatensamen gewerblich vertreiben, garantieren, dass, wo "Gregori Altai" draufsteht auch "Gregori Altai" drin ist. Wenn ich das nicht kann (weil ich mir eine Zertifizierung nicht leisten kann), muss ich mir halt ein anderes Geschäftsfeld suchen.
Ich baue ausschließlich Tomaten aus nicht zertifizierten Quellen an und muss deshalb damit leben, dass manchmal die vorgebliche "Black Cherry" dann doch wieder gelb ist.
Gespeichert
Es ist so einsam im Garten, wenn der Hund tot ist.

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1398
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #3 am: 05. Juli 2017, 22:07:40 »

https://www.gesetze-im-internet.de/saatverkg_1985/BJNR016330985.html

Ich bin bekanntlich kein Freund von Paragraphendeutsch!
Trotzdem empfehle ich diese anstrengende Lektüre. Es ist ein Gesetz, das durchaus Sinn macht - und dem Erhalt oder dem Tausch/privaten Anbau alter Sorten meines Erachtens nicht entgegensteht.
« Letzte Änderung: 05. Juli 2017, 22:12:56 von dmks »
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

Waldmeisterin

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 557
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #4 am: 05. Juli 2017, 22:12:23 »

https://www.gesetze-im-internet.de/saatverkg_1985/BJNR016330985.html

könntest du das mal bitte zusammenfassen  :D
Beim Überfliegen habe ich zumindest mal entnommen, dass es um das gewerbsmäßige Inverkehrbringen von Saatgut geht. Gartenzaundeals gerettet!
Gespeichert
Es ist so einsam im Garten, wenn der Hund tot ist.

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1398
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #5 am: 05. Juli 2017, 22:13:29 »

Das steht da zB. drin ;)
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1398
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #6 am: 06. Juli 2017, 22:36:21 »

Und, daß nicht jeder Hobby-Tischler irgendein Zufallskraut als 'Sorte' vermarkten darf.
Es geht hier um unsere Lebensmittel.
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5092
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #7 am: 06. Juli 2017, 22:41:56 »

Angeblich "verbotene" Gemüse geben halt mehr Skandal und Empörung her. 
Gespeichert

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5134
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #8 am: 07. Juli 2017, 09:58:02 »

Zum Titel und diesen merkwürdigen Dokus in der letzten Zeit: Ich frag mich, warum nahezu jede Flatulenz moralisch aufgeladen werden muß? Wenn ich mir zur Sendung vorab Infos hole und: "Deutschland, 2015 und später" lese, hab ich schon keine Lust mehr, selbst wenn mich das Thema brennend interessiert. Das Niveau ist eher auf Volksschulkind-Niveau, jeder Fakt wird 3 x wiederholt und irgendwas muss "böse" sein, damit mit säuselnder Stimme und Kuhaugen-Blick vorgetragen was anderes "gut" sein kann.

Dokus sollen doch nicht verblöden? Mit genauso viel Geld kann man was vernünftiges auch drehen? Oder übersteigt das das Vorstellungsvermögen der Verantwortlichen?

(Genauso ORF-Ploberger: Gefühlt jedesmal, wenn ich reinzappe, topft der Typ Rosmarin um oder bepflanzt Balkonkistln.  :-X Wer braucht so was?)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:02:27 von Martina777 »
Gespeichert

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8403
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #9 am: 07. Juli 2017, 10:11:45 »

(Genauso ORF-Ploberger: Gefühlt jedesmal, wenn ich reinzappe, topft der Typ Rosmarin um oder bepflanzt Balkonkistln.  :-X Wer braucht so was?)

Mir hat ein bekannter Profigärtner mal gesagt, daß die Kundschaft dem Ploberger jeden Mist abnimmt.
Wenn man den Kerl dazu bringen könnte, Kompetenz aufzubauen (er hat keinerlei gärtnerische Ausbildung, also wenig Ahnung aber viel Meinung  ::)), würde er der Branche und den Gartenbesitzern viel Gutes tun können. So ärgern sich die Profis gemeinsam mit den frustrierten Kunden über die Ploberger-Tipps, die halt zufälligerweise im sehr speziellen Klima des Plobergerschen Gartens funktionieren und ansonsten kaum wo.

Immerhin hat er aber den Begriff 'Garteln' salonfähig gemacht - gemeint ist damit wohl ohne Kentnisse und Kompetenz in Grünflächen rund um Häusern mit Pflanzen 'herumwerkeln', also genau das, was den Gartencentern mehrmals im Jahr Umsatz bringt, weil so viele Pflanzen das nicht überleben.
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:14:33 von hemerocallis »
Gespeichert
Hemerocallis

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1936
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #10 am: 07. Juli 2017, 10:21:08 »

"Glotze" hat leider die Eigenschaft, die Massen auf dem niedrigsten gemeinsamen Nenner einzunorden, emotional (über ständiges Sensationalisieren, Skandalisieren, Polarisieren...). Und intellektuell sowieso. GsD hat das Ding ja einen Ausschaltknopf, und schon bekommt man mehr Zeit, um z.B. im Garten selbst kreativ zu sein. :D ;)

LG
Leo
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1409
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #11 am: 07. Juli 2017, 10:24:47 »

Die Leute die das machen sind wohl der Meinung, man müsse Inhalte vereinfachen, damit sie verstanden werden.

Manchmal wird das auch zugegeben:
``Nach außen müssen wir unsere Kampagnenthemen auch manchmal recht einfach runterbrechen um verstanden zu werden. Da hab ich als ehemaliger Wissenschaftler und Agraringenieur auch manchmal noch meine Probleme mit und verstehe wenn sich  Landwirte über die vereinfachte Darstellung ärgern.´´
Zitat aus dem Interview mit Greenpeace-Mitglied Hofstetter:
http://www.bauerwilli.com/interview-mit-herrn-hofstetter-von-greenpeace/

Das starke vereinfachen bzw weglassen wichtiger Punkte, damit es verstanden wird, führt zu gefährlichem halbwissen und in letzter Folge zur Entfremdung der Gesellschaft mit den behandelten Themen.

bekannte Binsenweisheiten:
Blaukorn ist giftig
Bio spritzt nicht
natürlich ist gesund
Kompost und mulchen überdüngt nicht, egal wieviel man gibt
Samenfeste Gemüsesorten oder alte Obstsorten sind immer besser
selbstgezogenes Gemüse ist gesund und unbedenklich

Allein der Satz zum Baumschnitt
`Äste müssen flachgebunden und alle Wasserschosser entfernt werden´
hat hier dazu geführt, dass es überwiegend nur verstümmelte Bäume unzufriedener noch-Besitzer gibt.

Ich habe meine Schlüsse daraus gezogen und quäle mich nicht mehr mit Garten-TV oder Gartenzeitschriften.
Ab und an mal wenn ich Lust habe tu ichs doch, damit ich als Fachberater besser einschätzen kann, was Trend ist und die Leute gerade glauben. Das macht das ausbügeln oft etwas einfacher.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5134
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #12 am: 07. Juli 2017, 10:30:28 »

Wenn man den Kerl dazu bringen könnte, Kompetenz aufzubauen ...

 ;D  ;D  ;D

Beim ORF?  ;D Wozu? Du siehst ja, es geht ohne genauso "gut".

Wer wirklich Geniales sehen will, suche "In 80 Gärten in die Welt" mit dem wunderbaren Monty Don, der sehr persönlich durch Gärten und Landschaften führt. (Danke, lieber Didi Mateschitz - es gab die Folgen auf Servus TV.)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:33:17 von Martina777 »
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16266
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #13 am: 07. Juli 2017, 10:36:20 »

Das gibt es als DVD - ist das so gut, dass es sich als Winteraufheller lohnt??
L.G.
Gespeichert

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5134
Re: Verbotene Gemüse, Reportage im TV
« Antwort #14 am: 07. Juli 2017, 10:44:15 »

Ja - unbedingt, Gänselieschen. Einfach nur geil!

Mit dem Moderator in fremde Welten eintauchen, seine Gedanken dazu kennenlernen (und er ist alles andere als kompetenzfrei) ... Dazu verknüpft er immer die Gärten und die Menschen, die sie schufen, Kultur, Pflanzen, Gartenarchitektur, Geschichte, Landschaft, Lebenslust ...

Und überhaupt nix Sauertöpfisches, kein didaktischer Spin, Du darfst einfach nur erleben und genießen :D
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de