Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Vom 8. bis 14. Mai müssen Bohnen und Gurken in den Boden hinein.
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Mai 2021, 19:27:18
Erweiterte Suche  
News: Vom 8. bis 14. Mai müssen Bohnen und Gurken in den Boden hinein.

Neuigkeiten:

|18|8|Ist halt ein tolles Forum mit vielen wunderbaren Menschen!  :D :-* ;)  (cornishsnow)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen  (Gelesen 3579 mal)

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« am: 03. Juni 2005, 18:32:32 »

ich mache jedes jahr die gleiche erfahrung mit dicken bohnen:
in meinem garten in frankfurt gedeihen sie sehr gut, blühen auch überreich, setzen aber meiner meinung nach zu wenige früchte an. vielleicht ist das ja auch nicht die richtige gegend für diese bohnen. in süddeutschland werden sie ja traditionellerweise garnicht angebaut. vielleicht ziehen sie das kühlere klima nordwestdeutschland vor. weiß jemand was darüber?
gruß
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #1 am: 03. Juni 2005, 22:15:08 »

Dasselbe Problem kenne ich auch von anderen Hülsenfrüchten, wie z.B. bestimtmen Feuerbohnensorten, die nur bei kühlem Wetter gut ansetzen, oder der Essbaren Speieslupine.
LG Lisl
« Letzte Änderung: 19. Juni 2005, 12:41:40 von brennnessel »
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6716
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #2 am: 03. Juni 2005, 22:21:23 »

Also ich wohne 45 km weit weg von Frankfurt, und diese Bohnen setzten bisher immer gut Früchte an. Dieses Jahr habe ich aber keine angebaut, da mein Platz etwas beschränkt ist. Außerdem werden sie sehr wohl auch in Süddeutschland angebaut, nur nicht zum essen, sondern als Viehfutter.

Gruß Christina
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #3 am: 03. Juni 2005, 22:23:18 »

@ aurikel
in welcher himmelsrichtung von frankfurt wohnst du denn 45 km weg?
das ist vielleicht spielentscheidend.
gruß
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6716
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #4 am: 03. Juni 2005, 22:32:00 »

Südöstlich, schon am Rande vom Odenwald, praktisch die erste Erhebung desselben. Wir liegen 240 m hoch.

Christina
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #5 am: 03. Juni 2005, 22:39:53 »

und ich im süden frankfurts.ca. 100 m meereshöhe. kann ja sein, daß dies etwas ausmacht.und es ist ja wirklich so, daß dieses wunderbare gemüse in der rheinebene "früher" völlig
unbekannt war. vielleicht ja mit recht. weil der anbau sich nicht gelohnt hat?
gruß
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6716
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #6 am: 03. Juni 2005, 22:47:46 »

Vielleicht hatte ich ja nur Glück in den letzten Jahren. Die letzten Tage waren ja sehr warm, könnte ja sein, daß sie tatsächlich kühlere Temperaturen zum Fruchtansatz brauchen. Hast du sie denn auch schön früh ausgesät? Am Besten Mitte Februar, aber das war ja dieses Jahr nicht möglich, könnte auch ein Grund sein.

Christina
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Tilia

  • Gast
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #7 am: 03. Juni 2005, 22:56:02 »

Ich hoffe, dass klappt jetzt mit der Seite:
www.agrowetter.de/produkte/doku/Prognose/aussaatmodell2.html

Die Aussaattemperaturen, die dort angegeben werden bestätigen in etwa meine Erfahrungen, allerdings S-H. Mit kühleren Temperaturen zur Zeit des Auslegens und des Wachstums von Saubohnen, ist der Fruchtansatz sowie die Ernte immer besser gewesen.
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11552
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #8 am: 03. Juni 2005, 23:52:30 »

ich habe meine schon sehr früh gesteckt.

momentasn verblühen die blüten und nur ein bruchteil setzt hülsen an..echt schade...außerdem scheint es den schnecken richtig gut zu schmecken.

wohne bei stuttgart, kann also gut an den wärmeren temperaturen liegen
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Equisetum

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1249
  • Nomen est pictura
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #9 am: 04. Juni 2005, 02:29:50 »

Im Februar habe ich die dicken Bohnen gesteckt, seit letzter Woche zeigen Sie ersten Fruchtansatz. Sieht eigentlich ganz gut aus, aber da es für mich das erste Mal ist, kann ich es nicht gut beurteilen. Es entsteht nicht aus jeder Blüte eine Schote. Die Spitzen mußte ich schon rausschneiden wegen der schwarzen Läuse.
Ach so, ich wohne in der Nähe von Köln, also eher warm.
Gespeichert
Es lebe der Wandel

Ralf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 534
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #10 am: 05. Juni 2005, 23:01:21 »

Ich habe den Eindruck, dass auch bei einigen Gemüsesorten eine Sortenmischung die Bestäubung verbessert. Hinsichtlich Feuerbohnen habe ich das mal irgendwo gelesen und in einem eigenen Versuch bestätigt gesehen. Bei Gurken-F1-Hybriden bin ich auch ziemlich überzeugt davon. Wenn also in der Gegend niemand dicke Bohnen hat, könnte es damit zu tun haben. - Ich habe das Problem auch (Rheinland, verstädternde Dorflage, daher auch keine dicken Bohnen in der Gegend).
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11552
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #11 am: 14. Juni 2005, 14:35:40 »

so, ich hole mal diesen thread hoch, damit ich keinen neuen anfangen muß.

meine dicken bohnen sind nun schon vereinzelt richtig groß.
ich schätze so ca. 10 cm lang und1,5 cm dick.

wann werden die geerntet?
einerseits sollen sie ja noch schön zart sein, andereseits sind es erst so 6-8 stück, die diese größe erreicht haben.

und kann ich eigentlich nur die kerne verarbeiten oder auch die hülse?
sorry wegen der dämlichen frage, aber ich habe zum ersten mal dicke bohnen gesteckt und hier im südwesten deutschlands werden die nur selten gegessen.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11552
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
wann dicke bohnen ernten?
« Antwort #12 am: 14. Juni 2005, 21:55:08 »

noch keiner dicke bohnen gegessen bzw geerntet?
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

brennnessel

  • Gast
Re: wann dicke bohnen ernten?
« Antwort #13 am: 14. Juni 2005, 22:00:23 »

Aella, ich habe meine 2 körner der karelischen puffbohne erst vor einiger zeit gelegt .... ::) ! habe sie zufällig unter den sämereien wieder entdeckt... bei uns werden die kaum angebaut.
ich hatte sie früher mal ausgesät und die jungen schoten wie grüne bohnen verwendet, weil ich das mit den kernen nicht kannte, bis mir aus dem rheinland zugezogene nachbarn erklärten, wie die bei ihnen verwendet werden.
lg lisl
« Letzte Änderung: 14. Juni 2005, 22:01:26 von brennnessel »
Gespeichert

Equisetum

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1249
  • Nomen est pictura
Re:schlechter fruchtansatz bei dicken bohnen
« Antwort #14 am: 14. Juni 2005, 23:55:56 »

@aella,
ich bin jetzt zu faul zum suchen, aber irgendwo im Forum, vielleicht bei den Rezepten, steht was dazu.
Normalerweise werden nur die Kerne gegessen. Die sollten so 1,5 - 2 cm groß sein, die Schote müßte also auch so 2 cm dick sein, bevor Du erntest.
Ich stand letzte Woche auch schon davor und wollte eine pflücken und öffnen. Sie sehen ja soo groß aus, wenn sich noch am "Strauch" hängen. :D
Gespeichert
Es lebe der Wandel
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de