Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juni 2019, 16:58:07
Erweiterte Suche  
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|17|6|Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher. (Konrad Adenauer)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten  (Gelesen 477 mal)

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 287
Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« am: 28. März 2019, 20:34:45 »

Ja, ich weiß, super Timing - trotzdem:
Kennt jemand Bezugsquellen mit vielen englischen Sorten außerhalb von GB (prinzipiell auch innerhalb)?
Mir geht es vornehmlich um Reiser und nicht fertige Bäumchen.
Gespeichert

hunsbuckler

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« Antwort #1 am: 28. März 2019, 20:45:32 »

kann mich da erinnern mal auf der seite der natinalfruitcollection gewesen zu sein.Sortenmässig dürfte es die grösste sein...ob die Reiser versenden weiss ich nicht...ich glaube Forist landfogt hat da schon mal was bestellt...
Gespeichert

pruimenpit

  • Gast
Re: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« Antwort #2 am: 28. März 2019, 21:45:29 »

Zitat: Pomologen-Verein:

"Apfelsortenverzeichnis mit 1971 Sorten

Logo National Fruit Collection

Auf der Suche nach alten Apfelsorten hat Willi Hennebrüder in mühevoller Fleißarbeit Seite für Seite von National Fruit Collections, Brogdale Farm, herunter geladen und in eine übersichtliche Datei übertragen. Die Datei wurde ergänzt durch eine Rubrik „Deutsch“. Dort wurden Sorten aufgenommen, die auch in der deutschen Literatur beschrieben worden sind.

Apfelsortenverzeichnis Brogdale als PDF (1,7 MB)

Durch Anklicken der Sortennamen gelangt man auf die Originalseite mit der Sortenbeschreibung.

Vielleicht finden Sie ja dort die eine oder andere verschollene Sorte – z.B. wird eine Lucasrenette aufgeführt, die ansonsten nicht in der deutschen Literatur auftaucht.

Die Brogdale Farm gibt Reiser ab, die aber nicht gerade preiswert sind."

Wie es im Moment mit den Wirrungen des BREXITs aussieht, kann ich allerdings nicht sagen.
Gespeichert

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 287
Re: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« Antwort #3 am: 28. März 2019, 22:51:49 »

Brogdale kannte ich sogar, wusste aber nicht, dass die reiser abgeben. Bzw. fand auf der Seite nichts dazu.
Vielleicht kennt ja noch wer andere Seiten.
Gespeichert

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 583
Re: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« Antwort #4 am: 29. März 2019, 07:22:01 »

Wenn man weiß was man sucht, findet man auch beim Pomologenverein, bei der Genbank Obst und bei der Österreichischen Obstsortendatenbank viele englische Sorten.
Gespeichert

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 287
Re: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« Antwort #5 am: 30. März 2019, 15:42:46 »

Wenn man weiß was man sucht, findet man auch beim Pomologenverein, bei der Genbank Obst und bei der Österreichischen Obstsortendatenbank viele englische Sorten.

Im Erhalternetzwerk vom PV hatte ich keine gefunden, bei der Genbank Obst gibt es aber einige, die mich interessieren.
Da ich da noch nie bestellt habe, hatte ich die gar nicht auf dem Schirm. Daher vielen Dank für den Hinweis!

Relativ viele Sorten hat es sogar beim JKI.
Hat da schonmal wer bestellt und weiß, was die ungf. pro Reis verlangen?
Gibt es Erfahrungen bzgl. der Sortenechtheit?
Gespeichert

pruimenpit

  • Gast
Re: Bezugsquelle für Reiser englischer Apfelsorten
« Antwort #6 am: 30. März 2019, 19:05:18 »

Wenn Du bei der Deutschen Genbank Obst die Suche nach 'Sorten' ausführst, siehst Du unter 'erhaltende Partner', welche Sorten geprüft sind. Diese sind durch ein grünes Blatt = sortenecht gekennzeichnet. Die Chance auf Sortenechtheit ist also recht groß, daneben sind die Reiser auch virusgetestet.
 
Die Kosten für 1 Reis waren 2017 € 2,50 + Porto ca. € 6,00 + USt. 7%, wenn ich mich nicht irre.
Abgabe max. 3 Reiser pro Sorte . Denke das ist vollkommend ausreichend für den privaten Gebrauch.

Aber man muß frühzeitig bestellen bis 31.10. ! denn "Für die Abgabe von Reisern sind aus phytosanitären Gründen Testungen notwendig (z. B. bei Apfel - Apfeltriebsucht). Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, können spätere Anforderungen nicht mehr berücksichtigt werden. Die Versendung des Materials erfolgt bis Februar des Folgejahres unfrei." (Zitat JKI).
Hier noch einmal den link zum JKI    >>Bestellformular.

Eine weitere Quelle im UK hatte ich schon im thread Edelreiser - Sorten u. Beschaffung genannt: gb-online.

oder http://www.ameliasapples.co.uk/menu.html



« Letzte Änderung: 12. April 2019, 21:09:39 von pruimenpit »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de