Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Juli 2020, 19:49:39
Erweiterte Suche  
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Neuigkeiten:

|6|5| In diesem Forum darf man seine Freude über einen Regentag zum Ausdruck bringen.  8)  (Zitat aus dem Wetterthread)

Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7   nach unten

Autor Thema: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus  (Gelesen 7657 mal)

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1758
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #75 am: 25. August 2019, 17:35:32 »

 :D  Schön! Das wird dann hoffentlich morgen bei mir auch so aussehen  ;D
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11865
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #76 am: 03. September 2019, 14:31:19 »

So schönes Rot suche ich noch. In der Gegend prangen zur Zeit aus einigen Vorgärten prächtige Stöcke, die alle in einem satten Rosa blühen. Frei in Erde gesetzt. Wie gesagt, ich habe keine Ahnung, wie viel und wie oft die Wasser und Dünger bekommen.

Der inzwischen "uralte" Sämling, der sich aus der Jelitto-Aussaat erhalten hat und gut zulegt. Hier in dem Kübel, der recht schattig aufgestellt ist. Das scheint nicht groß zu stören.

Gespeichert

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1758
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #77 am: 03. September 2019, 15:07:35 »

:D  Schön! Das wird dann hoffentlich morgen bei mir auch so aussehen  ;D

Und so sah es dann aus  :D:
Gespeichert

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1758
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #78 am: 03. September 2019, 15:11:13 »

😃😍:
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33134
    • mein Park
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #79 am: 03. September 2019, 19:19:44 »

So schönes Rot suche ich noch.


Anhalten und mitnehmen.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11865
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #80 am: 03. September 2019, 20:02:19 »

Ich traue den "Display"-Pflanzen im Baumarkt nicht so sehr. Weiß nicht, was daran nach den wohl ziemlich winterharten 'Galaxy'-Hybriden vielleicht verpfuscht wurde.
'Disco Belle' soll zwar kompakter sein, was mehr Standfestigkeit verspricht, ist aber nur mit Z7 angegeben.
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8743
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #81 am: 08. September 2019, 21:52:27 »

Mein erster Hibiscus moscheutus blüht:



Samen von Jelitto, ausgesät letztes Jahr im Herbst.
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8743
Re: Staudenhibiskus, Riesenhibiskus, Hibiscus moscheutos, H. grandiflorus
« Antwort #82 am: 08. September 2019, 21:53:28 »

Gestern habe ich in einer öffentlichen Anlage große Exemplare gesehen:

Gespeichert

ToLu

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Hallo und sorry das ich den Thread aus der Versenkung hervorhole, aber wir sind auf dem h. moscheutos Trip und wollen uns für eine ca. 10 m² große Fläche (3 x 3 Meter) Pflanzen dieser Gattung besorgen, wissen aber nun nicht, wer alles so im Net die Wahrheit über diese Art Hibiskus schreibt.
Also Wahrheit bezugnehmend auf Frostfestigkeit (Winterhärte) und Höhe (der Pflanzen).
Höhe deswegen, weil wir besagte Fläche mit im Vordergrund kleiner wachsenden h. moscheutos und nach hinten größer wachsenden h. moscheutos bepflanzen wollen (logisch, oder? ;))

Aufmerksam sind wir bereits auf Gärtnerei Barthels, lichtnelke punkt de und - was Samen dieser Art betrifft - jelitto dot com geworden (würde die Pflanzen auch selber ziehen!).

ABER wer schreibt wirklich die Wahrheit!?

Danke schon mal.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

KerstinF

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1279
    • Gartenrausch und Kettensäge

Hallo und herzlich willkommen im Forum.
Viel kann ich dir nicht helfen (das müssen die Experten).
Ich möchte dir aber die Gärtnerei Bartels ans Herz legen.
Der Kontakt ist sehr herzlich und zuvorkommend. Auch ein Besuch, nach telefonischer Anmeldung, lohnt sich.
Gespeichert
Früher hatten die Menschen vor der ungezügelten Natur Angst. Zu Recht. Denn wenn ich so in meinen Garten schaue, wenn ich ein paar Wochen nichts getan habe, kriege ich es auch mit der Angst. - Erhard Blanck -

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 868
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
    • Mikkel`s Garden

Bei Aussaat ist es wohl eher eine Wette, ob die Sämlinge dann auch wieder niedrig- bzw hochwachsend werden.
Die Wildformen sind sowieso tendenziell höher wachsend und Samen von Zuchtsorten dürften in den Eigenschaften eher stark streuen.

Ich habe diverse Wildarten ausgesät (lasiocarpus, palustris, moscheutos und andere) es blieben nur 2 Arten übrig.
Die blühen jetzt regelmäßig, und werden ungefähr 1m hoch. Wenn sie gedüngt werden aber auch wesentlich höher.

P.S. bei ebay USA gibt es die Wildarten in größeren Portionen als im hiesigen Handel. Leider ist der Versand sehr teuer geworden. Es ist aber sinnvoll viele auszusäen, da doch einige Mickerlinge darunter sind.
« Letzte Änderung: 30. Juni 2020, 09:22:05 von michaelbasso »
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 868
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
    • Mikkel`s Garden

So ein Rot wie das von na-na´s Hibiskus fehlt mir. Bisher haben sich die leuchtend roten bei mir empfindlicher angestellt.
Ob die im Winter ausgegraben werden und wieviele Eimer Wasser täglich darauf vergossen werden, habe ich noch nie gefragt. Es könnte aber sein, dass 'Galaxy' tatsächlich weitgehend winterhart ist. Jelitto gibt hier eine Winterhärte ab Stufe 5 an, was sehr hart wäre.

Für 'Disco Bells' heißt es dagegen nur Stufe 7, bei uns also eher zweifelhaft. Wozu die Discounter-Pflanzen gehören oder ob es neuere Züchtungen mit geringerer Härte sind, weiß ich nicht. In den meisten Wintern dürfte aber ein Versenken im tieferen Wasser oder eine starke Abdeckung genügen.

Kritischer ist der Wiederaustrieb im Frühjahr. Dafür war es hier im Teichwasser immer viel zu kalt, so dass die Pflanzen nicht über ein paar Dezimeter Sprosslänge und mickrigste Blüte hinaus kamen. Das geht im Kübel um Klassen besser.

Die Zuchtsorten sind oft mit coccineus gekreuzt, das vermute ich besonders bei den Sorten mit fingerförmig gezackten und rötlich bereiften Blättern.
Coccineus ist sehr empfindlich auf kühle Temperaturen, selbst im Topf mickert er hier nur, im Gewächshaus mit heißen Tagestemperaturen wächst er doch wesentlich besser.
Kann sein, das diese Empfindlichkeit bei einigen Zuchtsorten durchschlägt. Die reinen Wildarten sind hier im Garten bisher problemlos.
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

ToLu

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Zitat von: michaelbasso link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3517615#msg3517615 date=1593501070]Bei Aussaat ist es wohl eher eine Wette, ob die Sämlinge dann auch wieder niedrig- bzw hochwachsend werden.

Dann darf ich wohl die Samen (resp. die Sämlinge) des 'normalen' Garteneibischs (h. syriacus) - weil mit diesen Sämlingen hatte ich bisher noch nie Probleme was das Wachstum u. deren Gesundheit betreffen -  nicht mit den Samen (Sämlinge) des h. moscheutos) vergleichen?

Wobei ja mMn der h. syriacus auch bloß eine Züchtung (Hybride) ist?

Und weil ich mich dahingehend auch frage, wie sich der h. moscheutos dann wohl in freier Natur fortpflanzt - denn über Stecklinge wird das dann wohl eher nicht passieren.

Lasse mich aber auch gern eines Besseren belehren. ;)
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a

Unter meinen Garten-Hybiscus Sträuchern (H. syriacus) finde ich regelmässig Sämlinge.
Manch ein Besucher nimmt sich begeistert einige mit, aber noch nie habe ich welche gesehen, bei denen die Blüten an die Zuchtsorten heranreichten. Als höheren Hintergrund würde sich H. syriacus schon eher eignen als der H. moscheutos.
Gespeichert

Caira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1813
  • Ruhrpott

hier stehen um die 10 sorten von moscheutos. die überwintern problemlos draussen. aber hier ist es nicht so kalt.
meine schwester in thüringen hat auch welche und dort wirds wesentlich kälter. auch dort überleben die.
die pflanzen sind größtenteils von bartels. herr bartels gibt an, dass seine moscheutos sorten -30 grad überleben.
festgestellt haben wir, dass sie dazu trocken stehen müssen.
sämlinge hab ich auch schon problemlos gezogen. es stehen alle in großen töpfen. der erste auspflanzversuch läuft.
bartesls größenangaben sind recht stimmig. auf den märkten, wo er steht, kann man die pflanzen ja sehen.
ich glaube, es gibt jetzt auch einen onlineshop.
Gespeichert
grüße caira
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de