Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 19:43:45
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|26|5|Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Kleine Bäume für normale bis kalkhaltige Böden  (Gelesen 1988 mal)

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 825
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #30 am: 30. Juli 2017, 17:01:50 »

SecretGarden und Querkopf:
Wie ist die herbstfärbung der Parrotia bei euch? Manche sollen sich eher ins Gelb, andere ins Orange-Rot färben. Wisst ihr wovon das abhängt?
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 602
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #31 am: 30. Juli 2017, 22:08:07 »

Leider habe ich kein besseres Herbstbild gefunden. Mein Baum färbt sich in Richtung orange-gelb, mit kleinem Anteil weinrot.
Hier im Städtchen sind Parrotien als Straßenbäume gepflanzt worden, einige werden im Herbst orange-gelb und andere zeigen tiefes lila-rot. Ob das verschiedene Typen sind weiß ich nicht, sie stehen jedenfalls wahllos nebeneinander.
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 602
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #32 am: 30. Juli 2017, 22:11:12 »

So sieht ein Blatt aus. :)
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 602
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #33 am: 30. Juli 2017, 22:17:17 »

Hier war er noch jünger, im November 2011:
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6455
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #34 am: 30. Juli 2017, 22:26:34 »

Meine Parrotia färbt sich in Hol-die-Feuerwehr-Rot bis Der-König-ist-da-Purpur. Grandioses Schauspiel, so klein das Bäumchen auch noch ist :D.
Irgendwo im Rotfärber-Bäume-Faden steckt ein Foto...
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Malvegil

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
  • Mittelfranken 6b
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #35 am: 30. Juli 2017, 22:57:39 »

Parrotia wird aber auch richtig groß! Und breit! Aufasten ist eigentlich gegen ihren natürlichen Habitus, nach dem sie sich vasenförmig von ganz unten her verzweigt. Meine ist jetzt ca. 6 m hoch und etwa genauso breit. Die Herbstfärbung geht früh los und zieht sich lange hin. So kommt es nach meinem Eindruck zu den wechselnden Farben, weil immer neues Laub aus dem Inneren der Krone färbt, wenn das äußere schon abfällt.

Zum Boden kann ich nichts sagen, weil es hier eher trocken, lehmig-sandig ist.
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 602
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #36 am: 30. Juli 2017, 23:25:17 »

Die von mir erwähnten Straßen-Parrotien stehen nebeneinander und unterscheiden sich deutlich in der Herbstfärbung. Die dunkelrotvioletten Exemplare wirken vollkommen anders.
Einen Hochstamm zu pflanzen finde ich schon sinnvoll, den Platz für die Strauchform können nur wenige Gärten bieten. ;)
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10835
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #37 am: 31. Juli 2017, 15:23:47 »

im sauren waldgartensand färbt meine parrotie (ohne sortennamen gekauft) jeden herbst seit vielen jahren unverändert nichts als allerlangweiligst blassgelb – jede birke oder hainbuche hat eine schönere farbe. :P
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 825
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #38 am: 01. August 2017, 15:10:17 »

Die Chancen stehen also 50:50 auf eine schöne Färbung  ;D
Aufasten würde ich sie. Ob als Hochstamm oder Halbstamm, das weiß ich jedenfalls noch nicht. Bald tritt auch überall die Herbstfärbung ein. Ich werde zu gegebener Zeit mir im Botanischen Garten die Bäume in ihrer Herbstpracht anschauen. 

Eher umgekehrt, logischerweise ist erstmal das ältere, größere, schon etablierte Gehölz der King.
Lass genug Abstand, dann machen die Bäume die Sache schon unter sich aus ;).

In welchem Umkreis um den Stamm der Parrotia herum dürfte ich mit keiner Bodenbepflanzung (Stauden) rechnen?
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6455
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #39 am: 01. August 2017, 23:11:56 »

Die Chancen stehen also 50:50 auf eine schöne Färbung  ;D ...
Die Chance lässt sich steigern, wenn du im Herbst in die Baumschule tigerst und dir ein nach deinem Geschmack färbendes Exemplar aussuchst.
Natürlich ist's ein Unterschied, ob ein Baum im Containersubstrat steckt oder im - anders aufgebauten - Gartenboden. Dennoch, die Wahrscheinlichkeit, dass ein im Topf charaktervoll färbendes Gehölz später komplett enttäuscht, ist viel geringer als bei einem langweiligen Topf-Färber.

... In welchem Umkreis um den Stamm der Parrotia herum dürfte ich mit keiner Bodenbepflanzung (Stauden) rechnen?
In vielen Forums-Berichten zum Thema Gehölzunterpflanzung wirst du Hinweise finden, dass weder Stauden noch Gehölz Probleme haben, wenn beides gleichzeitig gesetzt wird (und die Stauden passend ausgewählt sind). Nachträgliches Unterpflanzen kann schwierig sein, speziell bei Flachwurzlern (Parrotia zählt dazu): Beim Buddeln in Stammnähe verletzt man u. U. Gehölzwurzeln, das tut dem Baum nicht gut. Oder die Stauden haben ihre Not mit dem Einwurzeln. Oder beides.

Es ist aber was möglich. Im Umfeld etablierter Fichten und Birken - Extrem-Flachwurzler mit weitstreichendem Wurzelfilz - habe ich selber manches an Stauden und Sträuchern gepflanzt, ohne dass die Bäume gelitten hätten. Das Kleinzeug drumrum hat's auch geschafft, nicht so lässig wie in wurzelfreien Flächen, aber akzeptabel. (Gibt Tricks dabei, schau mal in Katrins Portal-Text über das Unterpflanzen einer Birke.)

Meiner Parrotia - sie steht im Staudenbeet - habe ich beim Pflanzen freie Füße verschafft ungefähr im Kronendurchmesser. War nicht viel beim Junggehölz, vielleicht 50cm. Inzwischen haben die Stauden drumrum sich das Terrain zurückerobert, bis zum Stamm. Ich lasse sie gerne gewähren :).
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 825
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #40 am: 04. August 2017, 11:26:43 »

Das klingt vielversprechend. Ich habe schon eine kleine Parrotia im Auge. Bisher sehen die Blätter so aus, als würden sie ganz langsam einen Hauch zum Rot entwickeln. Zumindest stellenweise. An einem Blatt sieht man es schon deutlicher. Mal schauen, was der Herbst bringt, aber diese merke ich mir  ;D
Gespeichert

pidiwidi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
  • KZ 6b/6a 465m
    • Fotos aus einem kleinem Garten
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #41 am: 09. August 2017, 21:16:21 »

Also die Parrotia in Weihenstephan und auch die einer Freundin, machen beide sehr dichtes Laub. Dieser "Sichtschutz" hält sich teilweise bis zum Frühjahr.

Anbei ein Bild aus Weihenstephan im Feb. 2016.

Die Frage ist: möchtest Du das oder wäre es Dir lieber in der "dunklen" Jahreszeit einen blattlosen Baum zu haben. In dem Fall würde ich Amelanchier arborea Robin Hill empfehlen. Steht bei mir auf Lehm. Blüht schön, fruchtet -aber bevor die überhaupt reif sind ernten die Vögel alles ab- und hat eine schöne Herbstfärbung.
Gespeichert
Grüße vom ersten Hügel nördlich der Alpen am Rand der Münchner Schotterebene

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14021
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #42 am: 09. August 2017, 21:28:12 »

Hier wächst eine Parrotia 'Vanessa', die ich als kleines Pflänzchen bei Gärtner Scholl gekauft habe. Sie wird nach und nach aufgeastet, muss aber keinen kerzengraden Stamm bilden. Die Sorte soll etwas schmaler bleiben.
Sie steht im Getümmel von Astilben und Herbstanemonen...
Bild vom letzten Jahr, Ende Oktober
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14021
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #43 am: 09. August 2017, 21:30:22 »

Ähnliches gilbt für den Amberbaum 'Stared'. Auch er wird nach und nach aufgeastet.
Foto vom gleichen Tag wie das vorherige
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

bezi-bhg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 251
  • Rhein-Main-Gebiet 8a 111 m
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #44 am: 09. August 2017, 21:51:56 »

Hallo,
ich habe jetzt nicht alle drei Seiten gelesen, aber geht es noch um Bäumchen für neutrale bis kalkhaltige Böden?
Mein Amberbaum zeigte nämlich bei pH 7-8 eine deutliche Chlorose, der ich jedes Frühjahr beim Laubaustrieb durch Gießen mit Eisenchelat vorbeuge. Seitdem geht´s. Habe leider erst im Nachhinein gelesen, dass er lieber sauer steht...

Viele Grüße,
Bettina
Gespeichert
Neues Jahr, neues Glück!
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de