Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 10:33:18
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|20|3|Der Umstieg von Tomaten auf Paradeiser, haha, noch so ein Komiker! (Zitat aus einem Tomaten-Thread 2006)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Kleine Bäume für normale bis kalkhaltige Böden  (Gelesen 1986 mal)

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 825
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #45 am: 10. August 2017, 08:30:28 »

Bisher habe ich mich in die Parrotia verliebt, aber auch der Gelbeleberbalsam Sunset steht weiter unter Beobachtung. Bald im Herbst ist aber eine guter Zeitpunkt all die von euch vorgeschlagenen Pflanzen zu besichtigen. Das wird bestimmt nochmal helfen.

@bezi-bhg: Durch den wohl dann doch etwas zu hohen PH-Wert kann es sein, dass Eisen nicht richtig gelöst oder aufgenommen wird. Laut Internet kommt es dann wirklich zu Chlorose. Es soll PH-Bodenteststäbchen mit feinerer Skalierung geben. Vielleicht lannst du den Boden etwas nachsäuern. Lieber in Etappen, als zu viel aufeinmal und zwischendurch nochmal den PH-Wert überprüfen.


Zitat
Frische bis feuchte, nahrhafte, durchlässige Böden, sauer bis neutral, kalkmeidend, bei zu hohem pH-Wert Neigung zu Chlorose; auf zu armen und verdichteten Böden kaum Zuwachs.
Neutral wäre 7.Jenachdem was sonst so im Beet steht, vielleicht wäre der neutrale Wert von 7 ganz gut?
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 08:33:46 von BlueOpal »
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14000
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #46 am: 10. August 2017, 09:17:37 »

Bisher habe ich mich in die Parrotia verliebt, aber auch der Gelbeleberbalsam Sunset steht weiter unter Beobachtung. Bald im Herbst ist aber eine guter Zeitpunkt all die von euch vorgeschlagenen Pflanzen zu besichtigen. Das wird bestimmt nochmal helfen.

Kleine Besichtigungshilfe: Ich vermute, dass dies 'Sunset' ist, fotographiert im Sichtungsgarten Weihenstephan.
In Koblenz fahre ich auch häufig an einem Exemplar vorbei, das ist riesig...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 825
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #47 am: 10. August 2017, 09:26:32 »

Dieses Quietschgrün der Sunburst ist auch sehr hübsch. Schwer ist das..
Ich meinte auch 'Lederhülsenbaum Sunburst' und nicht Leberbalsam. Mein Fehler  :)
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 09:28:14 von BlueOpal »
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14000
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #48 am: 10. August 2017, 09:33:17 »

Weiter vorne hattest du glaube ich auch einen Zimtahorn in Erwägung gezogen.
Da kann ich dir auch ein Exemplar aus Weihenstephan zeigen.
Ein völlig anderer Habitus...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14000
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #49 am: 10. August 2017, 09:34:32 »

Bei Newgarden steht über 'Sunburst': "Kleiner Baum oder Großstrauch, breit-kegelförmige Krone, locker verzweigt, oft unregelmäßig, 8 bis 12 m hoch und 6 bis 8 m breit"

Gerade nochmal nachgeschaut: Mein Foto oben ist vom 1. August. Der Austrieb ist deutlich heller, gelber.
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 09:36:29 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 825
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #50 am: 10. August 2017, 09:43:57 »

In Einzel-/Solitärstellung würde der Baum ohnehin nicht kommen.  Die lockere Verzweigung, so wie sie auf dem Bild zu sehen ist, ist mir dicht genug. Ich hatte zuvor befürchtet, dass es arg locker sein könnte. Und wenn das sogar noch die Sommerfärbung ist, dann klingt das auch sehr verlockend. Einzig um den windgeschützten Standort mache ich mir Sorgen, aber wie ich hier bereits mitbekommen habe, kann jeder Baum brechen oder entwurzelt werden.

Der Zimtahorn bliebe natürlich deutlich schmaler.


Gäbe es eine optisch sehr ähnliche Alternative zu einer Gleditschie (Sunburst), die nicht Plantane heißt? Die Sunburst wird den Boden hier wohl doch aufgrund ihrer fleischigen Wurzeln zu kämpfen haben. Mir gefällt es sehr gut, dass sie einen Quiteschgrünton über den Sommer behält.
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 11:14:44 von BlueOpal »
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de