Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juli 2018, 11:29:45
Erweiterte Suche  
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Sturm, kriegt Herr Lehm 'nen kalten Wurm.

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: blau/rosa Beet  (Gelesen 1887 mal)

Monarde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
  • Klimazone 7b
Re: blau/rosa Beet
« Antwort #30 am: 26. September 2017, 20:50:39 »

nein, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich hatte es nicht am Haus, sondern schon an dem Rasenweg geplant, das hat treasure-joe schon richtig verstanden.

Der Dachüberstand ist noch "frei" ;)

Monarde
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9102
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re: blau/rosa Beet
« Antwort #31 am: 26. September 2017, 20:51:35 »

Dann sähe man den Lavendel sowieso nicht hinter den anderen Pflanzen. Ich mag diese langweilige (meine ganz persönliche Meinung!!!) Kombination einfach nicht mehr.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9102
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re: blau/rosa Beet
« Antwort #32 am: 26. September 2017, 21:00:00 »

Alternative zu Akelei und Sternsolde? Eine Staude, die über Monate "performt", nicht nur durch Blüten, sondern durch Blätter, Texturen, Strukturen....

Da denke ich an diverse Geranium, Sesleria eben, Aster dumosus (hast Du ja auch, prima), Anaphalis, höhere Sedum (Unbedingt!), Allium Summer Beauty, Calamintha, Echinacea, niedrige Perovskia,
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Monarde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
  • Klimazone 7b
Re: blau/rosa Beet
« Antwort #33 am: 26. September 2017, 21:45:17 »

dass mit dem Lavendel habe ich verstanden. Warum mn das dann immer sieht?

Ich bin darauf gekommen, weil ich auf der anderen Seite des Rasenweges, eine Fläche der gleichen Breite ein wenig  tiefer ein Wasserbecken mit Wasserstele geplant habe und ich wollte dies mit der niedrigen Lavendelhecke "verbinden". Aber da wird sich auch was anderes finden.

Allium und Sedum finde ich toll. Perovskia braucht es auch trockener, oder nicht? Obwohl ich es total schön finde, vielleicht unter den Dachüberstand?

Ich bin auch immer etwas unsicher in Bezug auf die Abstände der einzelnen Pflanzen. Ich mag es schon dicht, aber da ich nie genau weiß wie breit werden sie, habe ich Angst sie zu eng zu pflanzen, zumal ich immer wieder lese, dass das dichte pflanzen echte  Anfängerfehler sind


Monarde
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15941
  • RP, Nähe Koblenz
Re: blau/rosa Beet
« Antwort #34 am: 26. September 2017, 22:25:42 »

Auch die Aster passt. Allerdings ganz anders als die, die ich ins Auge gefasst habe, Kissenaster Rosenwichtel.

Aster frikartii blüht deutlich früher und wohl auch länger als A. dumosus 'Rosenwichtel'.
Hat allerdings auch einen ganz anderen Habitus, und muss zumindest bei mir gestützt werden oder sich anlehnen.
Direkt am Wegesrand ist der Rosenwichtel gut untergebracht, da wirklich sehr flach.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de