Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ich nehme es als Fingerzeig des Herrn 8) Die Götter tuen nichts ohne Grund.  :D Mitunter höre ich auf ihre Hinweise (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. November 2018, 23:49:41
Erweiterte Suche  
News: ich nehme es als Fingerzeig des Herrn 8) Die Götter tuen nichts ohne Grund.  :D Mitunter höre ich auf ihre Hinweise (rorobonn)

Neuigkeiten:

|14|10|Das Leben lässt es doch gar nicht zu, dass alle Tassen im Schrank bleiben. (Gartenlady)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6   nach unten

Autor Thema: Streuobstwiese  (Gelesen 4174 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5161
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Streuobstwiese
« Antwort #15 am: 24. August 2017, 08:56:44 »

Schön, schön :)
Wie viele, bzw welche Sorten stehen dort?
Und bekommen denn diese (und deine) Bäume einen Erziehungsschnitt ?
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30932
    • mein Park
Re: Streuobstwiese
« Antwort #16 am: 24. August 2017, 08:59:04 »

Dort stehen 70 Apfelbäume, 30 Birnen, 10 Pflaumen und 15 Süßkirschen, alle in alten Sorten. Die Sorten waren vorgegeben, je 10 Stück einer Sorte und einmal 5. Ich habe mir extra ein Buch über den naturgerechten Schnitt gekauft und versuche mich daran zu orientieren. Von der Baumschule kamen sie mit Alleebaumschnitt.


Das Buch ist übrigens sehr empfehlenswert für alle, die eine Streuobstwiese pflegen.
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 09:04:27 von Staudo »
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

mifasola

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1613
Re: Streuobstwiese
« Antwort #17 am: 24. August 2017, 09:02:00 »

Welches Buch, Staudo?

Merci  :)
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 09:39:55 von mifasola »
Gespeichert

Rüttelplatte

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 372
  • Mitten in Lippe Klimazone 7b
Re: Streuobstwiese
« Antwort #18 am: 24. August 2017, 09:31:55 »

Klick mal auf das Wort Buch und du erlebst ein Wunder.  ;D
Gespeichert
Dichten oder Verdichten. das ist hier die Frage!

mifasola

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1613
Re: Streuobstwiese
« Antwort #19 am: 24. August 2017, 09:39:07 »

Jau, den Link hat er nach meiner Frage eingefügt. Trotzdem danke.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4564
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Streuobstwiese
« Antwort #20 am: 24. August 2017, 13:08:47 »

Staudo,
was passiert mit der kommunalen großen Streuobstwiese 2020?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30932
    • mein Park
Re: Streuobstwiese
« Antwort #21 am: 24. August 2017, 13:19:32 »

Das ist noch offen. Ich trete deswegen allen möglichen Leuten auf den Füßen herum.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4564
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Streuobstwiese
« Antwort #22 am: 24. August 2017, 13:33:08 »

Ich denke, die Obstbäume sollten genutzt werden, hier werden die Früchte eines Baumes versteigert und sie werden dann von den Leuten beerntet, dieses System bei kommunalen Obstbäumen gibt es auch am Bodensee.
Was mich interessiert, liebe Obstbaumpfleger,
macht ihr noch Süßmost oder auch die alkoholische Variante?
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 13:50:23 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1118
Re: Streuobstwiese
« Antwort #23 am: 24. August 2017, 14:45:15 »

Bis jetzt auf jeden Fall nur die alkoholfreie Saftvariante. Wenn ich einmal einen richtigen Überschuss an Obst habe, kann ich es mir aber durchaus vorstellen, auch "richtigen" Most zu machen, falls ich dafür den Platz im Keller finde.

Selbst verwerten ist auf jeden Fall deutlich besser als das Obst verkaufen. Die Obstannahmestellen zahlen mehr oder weniger vielleicht die Unkosten, aber einen ernsthaften Stundenlohn, wenn man auch nur die Zeit zum Aufsammeln rechnet, bekommt man nicht.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4564
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Streuobstwiese
« Antwort #24 am: 24. August 2017, 15:01:33 »

Dieses Jahr ist die Apfelernte wohl überschaubar.
Die mobile Mostpresse ist genial, ich hoffe, ich bekomme 100kg zusammen.
http://www.netzwerk-streuobst-filderstadt.de/mobile-moste
Wir haben jahrzehnte zuhause Apfelsaft (150l) eingemacht. Da mußte die ganze Familie helfen und die Küche klebte überall ;D
Das Unangenehmste, war das Flaschen spülen.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1118
Re: Streuobstwiese
« Antwort #25 am: 24. August 2017, 16:03:33 »

Wir verwenden schon seit einigen Jahren das "Bag-in-Box" System. Die Mostereien bieten das immer mehr an, so dass zumindest wir das direkt bei uns in der Nähe machen lassen können.
Früher haben wir auch in Mineralwasserflaschen gefüllt, später auch in einem 220l Edelstahlfass gelagert. Allerdings hat es einmal nicht geklappt, den Saft hoch genug zu erhitzen und dann ist das gesamte Fass mit 220l gekippt. Danach haben wir mit dem "Bag-in-Box" System angefangen, weil es auch einfach praktischer zum Mitnehmen, Verschenken oder Verteilen ist. Und der Saft hält sich lange, selbst geöffnet. Außerdem sind die Kartons sehr leicht und platzsparend zu verstauen.

Ich bin mit dem System, wie es ja auch die mobile Filderpresse einzusetzen scheint, sehr zufrieden und kann es nur empfehlen.
Gespeichert

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2695
Re: Streuobstwiese
« Antwort #26 am: 24. August 2017, 16:58:42 »

Das bib-verfahren könnte auch preisgünstoger sein, als in 0,7 l abzufüllen, oder?
Gespeichert
MFG

Rib-3sel

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5161
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Streuobstwiese
« Antwort #27 am: 24. August 2017, 17:22:00 »

Der große Vorteil bei "BiB" ist, dass man wirklich den Saft vom eigenen Obst bekommt.
Hab einmal gesehen, was bei der Tauscherei bei den RaiffeisenMärkten und den SaftProduzenten an Obst angeliefert (und angenommen) wird...
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2772
Re: Streuobstwiese
« Antwort #28 am: 24. August 2017, 17:23:59 »

Wird hier nicht mehr akzeptiert.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2772
Re: Streuobstwiese
« Antwort #29 am: 24. August 2017, 17:26:30 »

Ein Schüttler, der an jeden Schlepper - auch ältere Modelle - montiert werden kann, läßt das Obst in ca 1/4 Stunde pro Baum ernten. Legt man Blachen drunter, kann man es recht schnell aufklauben.

Dann machts Spaß und wird eher wieder lohnend.
Gespeichert
Make Streuobst great again!
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de