Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Oktober 2017, 09:30:49
Erweiterte Suche  
News: Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)

Neuigkeiten:

|29|7|Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.  (Ralph Waldo Emerson)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: kümmerliche Austin-Rosen  (Gelesen 382 mal)

na-na

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
  • Ruhrgebiet 8a
kümmerliche Austin-Rosen
« am: 30. August 2017, 13:21:52 »

Im letzten Herbst habe ich ein paar Austins gesetzt.
Leider mussten sie vor ein paar Wochen noch einmal umziehen und sehen nicht gut aus
Sie haben Sternrußtau und besitzen nur sehr dünne, schwache Triebe.
Besonders schlimm und wirklich mickrig ist Lady Emma Hamilton ( s. Bild).
Ich vermute, dass die Rosen erst einmal vernünftige Wurzeln bilden müssen und das Umpflanzen, vor nicht allzu langer Zeit, war nicht förderlich.
Was mache ich nun?
Im Frühjahr ganz runter schneiden, düngen und auf auf ganz neuen Austrieb aus der Basis warten?
Kann ich jetzt noch etwas tun?
Und können aus solchen Mickerdingern noch irgendwann vernünftige Rosen entstehen, oder bleiben Sie schwach?
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1161
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: kümmerliche Austin-Rosen
« Antwort #1 am: 30. August 2017, 13:30:02 »

Beim Umpflanzen wäre ein kräftiger Rückschnitt gut gewesen.
Jetzt ist es zu spät dafür. Jetzt würde ich bei Bedarf gießen und ansonsten erst im Frühjahr auf ca. 5 cm zurück schneiden.
Zusätzlich dann die Düngung: Mein übliches Rezept: Pro Pflanze 1 Teel. Blaukorn, 1/2 Handvoll Hornspäne und seit neuestem 1 Eßl. Patentkali.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

na-na

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
  • Ruhrgebiet 8a
Re: kümmerliche Austin-Rosen
« Antwort #2 am: 30. August 2017, 15:54:32 »

Dann werde ich es so machen!
Dass ich die Rose gleich beim Umpflanzen, vor ein paar Wochen hätte schneiden sollen, ist mir heute, beim Anblick dieser, auch bewusst geworden.
Mir hat es zwar in den Fingern gejuckt, aber der Zeitpunkt erschien mir nun auch ungünstig.

Kann aus so einer kümmerlichen Rose noch eine schöne Pflanze werden?
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1161
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: kümmerliche Austin-Rosen
« Antwort #3 am: 30. August 2017, 20:01:02 »

Auf jeden Fall wird das noch ein kräftiger Rosenbusch.
Als Gärtner braucht man halt etwas Geduld.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

na-na

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
  • Ruhrgebiet 8a
Re: kümmerliche Austin-Rosen
« Antwort #4 am: 31. August 2017, 08:16:54 »

Super! Danke, das wollte ich hören! :)
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de