Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mit dem Glück ist es wie mit der Brille, man sucht sie und hat sie auf der Nase. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Dezember 2018, 11:23:34
Erweiterte Suche  
News: Mit dem Glück ist es wie mit der Brille, man sucht sie und hat sie auf der Nase. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|2|5|"Och, so vorübergehend kann man die Minze da bestimmt hinpflanzen"  :-X  ;D  (Zitat aus dem Thread "Gartentrottel")

Plantura Banner Atelier
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?  (Gelesen 595 mal)

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1569
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« am: 29. September 2017, 14:18:30 »

Wieder einmal bin ich dabei meinen Vorgarten umzukrempeln. Ostseite; bis ca. 12 Uhr Sonne. Boden lehmig mit Humus dank Kompost.
Gerade habe ich einige Geranium Rozanne ausgegraben, weil es mit einem ruhigen Untergrund unter der Hochstammrose nicht so geklappt hat, wie gewünscht.
Der Vorgarten ist mit einer Buchshecke an zwei Seiten eingefasst und eine Reihe Rozanne habe ich stehen gelassen. Die muß ich im nächsten Jahr früher zurückschneiden, bevor alles so wild aussieht.
Unter der Hochstammrose und auch zwischen den Stauden rechts und links habe ich verschiedene weiße Narzissen gesetzt; einige Tulpen sind auch noch drin. Jetzt geht es mir um den Bereich unter der Hochstammrose.
Hier möchte ich Stauden, die mit den Narzissen kompatibel sind und wenn möglich auch  im Winter etwas hermachen.
Das sollte mit Liriope doch klappen. Wer hat diese Kombination schon mal gepflanzt?




Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

Veilchenblau 1

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 197
  • Bayern, WHZ 7
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #1 am: 29. September 2017, 17:48:37 »

Wenn ich Deine Fotos betrachte, kommt mir Hakonechloa gemischt mit Scilla sibirica in den Sinn. Das würde doch auch zu den Narzissen und Tulpen passen und einen ruhigen Untergrund bilden.
« Letzte Änderung: 29. September 2017, 17:50:08 von Billi »
Gespeichert
Liebe Grüße Ilse

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1569
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #2 am: 29. September 2017, 18:09:27 »

Wie sieht Hakonechloa im Winter aus?
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9487
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #3 am: 29. September 2017, 18:27:28 »

Bei uns im Garten sehr ruhig, gilbend bis bräunlich.
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3409
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #4 am: 29. September 2017, 18:52:22 »

Geht ein bisschen in die Richtung wie Hakonechloa; Goldrandsegge/ Carex dolichostachya `Gold Fountains`.
(Und an (rote) Heuchera dachte ich auch noch, aber mehr am Rande. Also nicht direkt unter der Rose. ;))
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1569
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #5 am: 29. September 2017, 22:47:10 »

Bräunlich will ich nicht. Die Geraniümmer sind im Winter und auch sehr lange im Frühjahr überhaupt nicht vorhanden.
Im Frühjahr kaufe ich blaue oder lila Hornveilchen und pflanze die zwischen die Geranium, wenn ich die Spitzen der Narzissen sehe.
Doch gerade Narzissen und Liriope zusammen, das müßte doch passen. Die Blätter sind ähnlich und an anderen Stellen habe ich weiße und lila Liriope, die ganzjährig einwandfrei aussehen und auch nicht zu hoch werden.

@neo: Es geht nur um den Bereich unter der Hochstammrose. Das ist die Sorte Pink Swany, die ich als Trauerrose veredelt habe. 1.40 m Stamm. Auf dem ersten Foto links hinten kommt noch ein Glanzschildfarn hin, dann ist der hintere Bereich dicht. Rechts und links stehen verschiedene Hemerocallis und ein Phlox, die ich aufgrund der Pflanzarbeiten bereits zurückschneiden musste.
Ach ja, meine heute gepflanzten Narzissen: Stainless, Thalia, Misty Glen, Emerald Green und Tresamble. Bereits im letzten Jahr habe ich
Sinopel und Prinzess Zaide gesteckt, alle Sorten in weiß, teilweise mit etwas grün.
Da freue ich mich schon auf die Blüten.
« Letzte Änderung: 29. September 2017, 23:04:50 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8335
    • Meriangaerten.ch
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #6 am: 29. September 2017, 22:55:48 »

Polystichum aculeatum oder setiferum wäre im Winter sehr schön. Man kann die alten Wedel abschneiden, bevor die Narzissen treiben, man kann es aber auch lassen.
Ophiopogpn planiscapus wäre auch eine Möglichkeit.
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1569
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #7 am: 29. September 2017, 23:16:30 »

Polystichum kommt nach hinten, siehe meine letzte Antwort.
Mir schwebt eine relativ ruhige Fläche unter der Rose vor und immergrün wäre am Schönsten.

Diesen Sommer war ein richtiges Durcheinander unter der Rose, deren Triebe überhängen, mit Geranium und den elendigen Akeleien, bei denen ich immer nur am Ausstechen bin.
Im Foto ist nur die Hälfte des Vorgartens zu sehen, das Durcheinander aber vorstellbar.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3409
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #8 am: 30. September 2017, 08:22:13 »

Wenn es sehr ruhig sein soll ist Liriope wahrscheinlich wirklich keine schlechte Wahl. Der schwarze Schlangenbart ist bei mir sehr, sehr ruhig (Wachstum), hält sich dafür aber immer ausgesprochen gut über den Winter, den sieht man ihm jeweils kaum an (steht aber sehr schattig).
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1569
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #9 am: 30. September 2017, 10:52:20 »

Jetzt habe ich entschieden, im Frühjahr wird Liriope gepflanzt. Jetzt kommt nur noch Mulch vom Häckselplatz drauf.
Dann ist die Fläche über den Winter halt nackig.
Wenn dann wieder alles blüht mache ich Fotos.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2403
  • nördlicher Westerwald 7b
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #10 am: 30. September 2017, 11:06:04 »

und wenn's dann nicht funktioniert, kannst du immer noch auf ein Gras wechseln. Mir fiel spontan Luzula "Wintergold" ein - das bringt im Winter ein schönes Leuchten ins Beet und im Sommer versteckt es die einziehenden Geophyten.
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1569
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Narzissen und sonst. Blumenzwiebeln, welche Stauden dazu?
« Antwort #11 am: 30. September 2017, 12:45:02 »

Das muß ich mir mal angucken. In meinem gelben Beet sind kleinere Lücken.

Nachtrag: Im gelben Beet geht das Gras nicht, weil die leeren Stellen sehr der Sonne ausgesetzt sind.
« Letzte Änderung: 30. September 2017, 22:32:33 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de