Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2017, 05:19:40
Erweiterte Suche  
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|30|11|Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Welche Säge?  (Gelesen 1606 mal)

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6161
Re: Welche Säge?
« Antwort #15 am: 06. November 2017, 09:56:26 »

Wenn du die Motorsäge brauchst ists ja meist eh ein größerer Baum in dem dann nur stärkeres raus muss.
In einem hundertjährigen Birnenbaum fang ich ned mit Schere und Handsäge an.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13855
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Welche Säge?
« Antwort #16 am: 06. November 2017, 10:03:20 »

Wir haben mal 50 Meter alte Hainbuchenhecke um einen halben Meter runtersetzen müssen. Angefangen haben wir mit einer Motorsäge. Das federt ohne Ende und dauert da zumindest in der Hand von Nichtprofis unverhältnismäßig lange.
Bei der Ablösung nach der Hälfte war ich dran ich habe mit Astschere und meiner Zübat gearbeitet. War schneller und sauberer als die Motorsäge. Es waren aber nur einzelne Stämmchen dabei die mehr als 10 cm hatten.
Außerdem hat es nicht so gestunken.
Wenn ich dabei bin packen wir die Motorsäge gar nicht erst aus.

Mit der Bügelsäge habe ich früher auch gern gearbeitet, allerdings ist der Krafteinsatz deutlich größer. Liegt an der Verzahnung da hat man hohe Reibungsverluste.
« Letzte Änderung: 06. November 2017, 10:05:01 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

michaelbasso

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 412
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Welche Säge?
« Antwort #17 am: 06. November 2017, 10:16:18 »

Welche Säge soll ich nehmen, um Äste (2 bis ca. 5 cm) an Obstbäumen abzusägen?
Lieber eine mit geradem Sägeblatt oder eine gebogene Säge? Kohelnstoff-Stahl? Und welche Marke - Felco oder bei Sägen doch lieber eine andere?

Bin gerade hier am Suchen:
https://shop.baumschuleritthaler.de/winarbor.dll/WINARBOR_LIST
und wäre für Entscheidungshilfe dankbar... .

LG
b-hoernchen

MeyBest von meyer-gartenbedarf ist super. Die sägt fast von
alleine. Damit kletter ich auch in Bäume und nehme dickere Äste raus.
Direkt bei Meyer ist sie auch günstiger, als anderswo.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2581
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Welche Säge?
« Antwort #18 am: 06. November 2017, 10:36:40 »

Bügelsäge habe ich auch noch; Nachteil, damit kommt man nicht zwischen dicht sitzende Äste, wenn man nur einzelne rausnehmen will.
Ansonsten habe ich mir auch - sehr miserabliges Werkzeug - ausgeliehen. Jetzt will ich was "Gewscheites" selber haben! Danke für die Tipps!
Gespeichert
Placet experiri.

carot

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Welche Säge?
« Antwort #19 am: 06. November 2017, 11:50:16 »

Ich benutze die längere Felco 611 und bin sehr zufrieden. Der Schnitt ist präzise, sauber und leicht. Die Schnitthaltigkeit ist hervorragend.
Gespeichert

o.ch

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 343
  • Ich pflanze alles was man essen kann.
Re: Welche Säge?
« Antwort #20 am: 06. November 2017, 13:49:57 »

Ich habe demletzt die Silky Sugoi Arborist für diesen Zweck empfohlen bekommen. Das ist meine nächste Anschaffung.

Eine Silky sollte man auf jeden Fall einmal in der Hand gehabt haben, bevor man sich überlegt, eine günstigere Säge zu kaufen. Es gibt aber auch etliche Videos auf Youtube, die auch eine ungefähren Eindruck geben können.
Hier ein Beispiel:https://youtu.be/S-NjS3s8d1g
« Letzte Änderung: 06. November 2017, 13:54:03 von o.ch »
Gespeichert

Bauerngarten93

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Welche Säge?
« Antwort #21 am: 12. November 2017, 12:42:16 »

Also ich habe die Silky Zübat. Für private Zwecke hervorragend. Auch für mich auf der Arbeit macht sie alles mit. Ich würde trotzdem für mich das nächste mal die Ibuki kaufen, da ich wenn ich ,,in`` Bäumen schneide manchmal arg dicke Äste rausschneiden muss, die die Zübat wegen ihrer länge halt dann nicht schafft. Dennoch, alles an Werkzeug von Silky ist zu empfehlen.
Für den Notfall ist immer noch die Felco 600 dabei. ;D
Gespeichert

Antonia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
  • Bergstraße, Südhessen
Re: Silky-Sägeblatt selbst nachschärfen?
« Antwort #22 am: 23. November 2017, 19:49:41 »

Ihr habt mich jetzt so wuschig gemacht, dass ich mir kurzerhand die Silky Zübat 330-7.5 gekauft habe, 69 € bei amazon, und ich bin hingerissen!
Das Ding sägt auch harte Holzarten als wenn`s Butter wär. Bin gespannt, wie lang die Schärfe vorhält!

Ein dickes Dankeschön an alle, die von der Silky geschwärmt haben, ich reihe mich hiermit ein :)

Eine Frage hab ich aber noch.
Mein Kollege hat die Teleskop-Silky mit dem Hayauchi-Blatt, die Schärfe lässt inzwischen zu wünschen übrig, also wollte ich ihm ein neues Blatt bestellen -und sehe, es gibt eine spezielle Feile für einige Silky-Modelle, u.a. Hayauchi.

Hat damit jemand Erfahrung?
Bekommt man die Zähne wieder richtig scharf?

(Kettensäge schärfen wir auch selbst mit Spezialfeile, das geht wunderbar)
Gespeichert
Nichts schmerzt so sehr, wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt.
Benjamin Franklin

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2299
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Welche Säge?
« Antwort #23 am: 23. November 2017, 20:42:30 »

Salü Antonia

Habe schon eine Weile sowas nicht mehr gemacht, kann somit keine brauchbaren Tipps für dich geben.

"Eine spezielle Feile für einige Silky-Modelle, u.a. Hayauchi" zum nachfeilen.
Das ist schon ein andere Geschichte als Gartenschere schärfen.

Doch wenn ihr das schon könnt:

(Kettensäge schärfen wir auch selbst mit Spezialfeile, das geht wunderbar)

Kriegt ihr das schärfen von "Silky und Hayauchi" auch hin.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler* / Philosoph Marshall McLuhan sagt es so: «Moralische Empörung ist die Standardstrategie der Idioten, um sich Würde zu verleihen.»

Antonia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
  • Bergstraße, Südhessen
Re: Welche Säge?
« Antwort #24 am: 23. November 2017, 22:09:19 »

:) danke für`s Mutmachen, Natternkopf :)

Ich werde diese Feile kaufen und berichten.
Gespeichert
Nichts schmerzt so sehr, wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt.
Benjamin Franklin

Malus sieversii

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
  • Blick zum schwäbischen Meer
Re: Welche Säge?
« Antwort #25 am: 23. November 2017, 22:19:04 »

Ich kann mir ehrlich gesagt wegen der Härte des Sägeblattes nicht vorstellen dass es so einfach geht.

Meines Wissens sind die Zähne der Sägeblätter aus induktiv gehärtetem Kohlenstoffstahl und zusätzlich das ganze Blatt mit einer dünnen Chromschicht versehen.

Motorsägeketten sind dagegen butterweich.

Gespeichert
Jäger des verlorenen (Apfel)Schatzes

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4980
Re: Welche Säge?
« Antwort #26 am: 23. November 2017, 23:28:56 »

Nachschärfen mit diesem Teil hier: https://www.silky-europe.com/diy/silky-file
Auf die Liste rechts achten. Nicht jede Serie ist schärfbar.
Gespeichert

Antonia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
  • Bergstraße, Südhessen
Re: Welche Säge?
« Antwort #27 am: 24. November 2017, 17:29:19 »

Ich kann mir ehrlich gesagt wegen der Härte des Sägeblattes nicht vorstellen dass es so einfach geht.

Einfach muss es ja nicht gehen, da nehme ich mir gerne Zeit dafür. Aber würden die eine Feile verkaufen, wenn Otto Normal das nicht hinkrägte?

cydorian, hast du das schon mal gemacht?
Ist hier überhaupt jemand, der schon mal ein Silkyblatt nachgeschärft hat?
Gespeichert
Nichts schmerzt so sehr, wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt.
Benjamin Franklin

celli

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1094
  • Versuch macht kluch
    • LV-Osteoporose-e.V.
Re: Welche Säge?
« Antwort #28 am: 24. November 2017, 17:34:37 »

Aber würden die eine Feile verkaufen, wenn Otto Normal das nicht hinkrägte?

Aber sicher. ;D
Gespeichert
Es wird Zeit für Frühling.

Antonia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
  • Bergstraße, Südhessen
Re: Welche Säge?
« Antwort #29 am: 24. November 2017, 17:59:38 »

 ;D

stimmt

ich vergaß  :P
Gespeichert
Nichts schmerzt so sehr, wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt.
Benjamin Franklin
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de