Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Juli 2019, 22:20:06
Erweiterte Suche  
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|4|7|Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Älteren Pfirsich herunter nehmen  (Gelesen 262 mal)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3196
Älteren Pfirsich herunter nehmen
« am: 04. Juni 2019, 17:27:21 »

Ich überlege meinen älteren roten Winberg-Pfirsich herunter zu nehmen und wollte hier mal eure Gedanken aufnehmen.

Der Pfirsich ist, wie gesagt, eine ältere Pflanze mit einer Stammhöhe von über drei Metern. Er sitzt direckt an einer Terrasse. Von dieser, ist der Stamm ca. Zwei Meter hoch. Nun litt er schon immer an Monilia und der letzte Sommer haute ziemlich hinein. Er blühte heuer nicht und zeigt eine ziemlich lichte Krone. Siehe Bild.

Auf ca. auf einen Meter Höhe vom Boden gesehen, kommt ein neuer kräftiger Trieb, den ich mit Pyethrine und Difenoconazol vor allem Bösen beschütze. Siehe Bild im zweiten Post.
Nun weiß ich, dass Pfirsiche austriebsfaul sind, daher dachte ich, man könnte auf diesen Trieb den Baum herunter nehmen. Was denkt ihr?
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3196
Re: Älteren Pfirsich herunter nehmen
« Antwort #1 am: 04. Juni 2019, 17:28:28 »

Hier der Austrieb mit seinen 30 cm.
Gespeichert

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550
Re: Älteren Pfirsich herunter nehmen
« Antwort #2 am: 04. Juni 2019, 17:32:32 »

Im Prinzip geht das. Im Moment wäre mir der Austrieb aber noch viel zu schwach, um die gesamte Krone abzuwerfen. Der kann das verbliebene Kambium nicht annähernd ernähren. Mein Vorgehen wäre es, die Krone jetzt noch auszulichten und dann den Baum etwas aufzupäppeln (Stickstoff). Wenn der Neutrieb sich über das Jahr gut entwickelt, würde ich es im nächsten Frühjahr mit dem Abwurf der Krone versuchen.

Du musst aber auch damit rechnen, dass der Baum bereits abgängig ist und sich deshalb vielleicht nicht mehr verjüngen lässt. Versuch macht klug.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3196
Re: Älteren Pfirsich herunter nehmen
« Antwort #3 am: 04. Juni 2019, 17:53:40 »

Ich wollte vorher noch ein paar Sicherheitveredelungen machen.
Ich dachte an das nächste Frühjahr für den Abwurf.
Dazu wollte ich die Reneklode zurück nehmen damit er mehr Licht hat.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2019, 17:55:44 von Rib-Huftier »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6052
Re: Älteren Pfirsich herunter nehmen
« Antwort #4 am: 04. Juni 2019, 18:17:27 »

Der ist doch schon fast tot. Diese tiefen Stammaustriebe sind meistens ungeeignet, um den Stamm neu aufzubauen. Die sterben ebenfalls, durch die grosse Schnittwunde kommen schnell Pilze in den Baum. Ich hatte damit nie Glück.

Schnell vermehren, neu pflanzen würde ich raten. Pfirsiche werden sowieso nicht alt.
Gespeichert

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550
Re: Älteren Pfirsich herunter nehmen
« Antwort #5 am: 05. Juni 2019, 13:58:58 »

Da ist schon etwas dran. Der allgemein schlechte Zustand dieses Baumes lässt mich auch zweifeln, ob eine Verjüngung sinnvoll möglich ist.

Die Vermehrung durch Reiserveredelung dürfte auch nicht unproblematisch sein, da gute Reiser nicht vorhanden zu sein scheinen. Du scheinst mit der Reiserveredelung bei Pfirsiche ja ganz gute Anwuchsquoten zu haben. Das deckt sich leider nicht mit meiner Veredelungspraxis. Bei mir haben Pfirsiche und Aprikosen schlechte Anwuchsquoten bei der Reiserveredelung.

Du wirst vermutlich für eine Neupflanzung ohnehin nicht denselben Standort wählen. Dann wäre eine Doppelstrategie (Neupflanzung und Verjüngungsversuch) möglich. Wenn die Veredelung gelingt, ist eine Rodung des Altbaumes zeit- und platzschonend. Pfirsichveredelungen entwickeln sich so schnell und kommen so schnell in den Ertrag, dass ein Erhaltungsversuch für den Altbaum wohl eher nur als Experiment sinnvoll ist.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3196
Re: Älteren Pfirsich herunter nehmen
« Antwort #6 am: 05. Juni 2019, 17:38:45 »

So viel Erfahrung mit Pfirsich-Veredelung habe ich nicht. Habe es ein mal halbherzig im Sommer probiert. Wurde nichts. Wenn die Sonnenfrucht-Percoche ein reiner Pfirsich ist, dann ist mir eine Veredelung gelungen.

Habe gerade die ersten Veredelungen getätigt. Einjähriges Holz auf diesjährigen Pflaumenaustrieb. Meist Spaltpfropfen. Grün mit, in Alkohol eingeweichtem Lauril, bestrichen, gegen die Verdunstung.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de